Reporter Eutin
| Allgemein

Schutz und Schirm für den „Apothekergarten“

Bilder
Doppelt hält besser:  Wasser für die Ringelblumen von oben und aus der Gießkanne. So beginnt Bürgermeister a.D. Klaus-Dieter Schulz (r.) symbolisch seine Schirmherrschaft über den Heil- und Giftpflanzengarten (HGG), assistiert von Martin Klehs, Susanne Müller-Rubelt und Brigitta Herrmann (v.l.).

Doppelt hält besser: Wasser für die Ringelblumen von oben und aus der Gießkanne. So beginnt Bürgermeister a.D. Klaus-Dieter Schulz (r.) symbolisch seine Schirmherrschaft über den Heil- und Giftpflanzengarten (HGG), assistiert von Martin Klehs, Susanne Müller-Rubelt und Brigitta Herrmann (v.l.).

Eutin (wh). Einen Einstand als „Schirm“-Herr im buchstäblichen Sinne hatte Bürgermeister a.D. Klaus-Dieter Schulz, als er am Samstag im Küchengarten des Eutiner Schlosses offiziell die Schirmherrschaft über den Heil- und Giftpflanzengarten übernahm; es regnete in Strömen, das symbolische Angießen wurde von „oben“ kräftig unterstützt und somit gleichsam zur „Taufe“ für den neuen Garten-Gewährsmann. Der Küchengarten, der im vergangenen Jahr zur Landesgartenschau revitalisiert wurde, ist auch weiterhin ein ganz besonderer Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste. Der Heil- und Giftpflanzengarten (HGG) mit seinen speziellen Pflanzen und Kräutern bleibt erhalten und wird von engagierten EhrenamtlerInnen gepflegt. Klaus Dieter Schulz sagte, ihm sei dieser Küchengarten und dessen Fortbestehen auch nach der Landesgartenschau ein Anliegen gewesen. Daher habe er zugesagt, als man ihn bat, die Schirmherrschaft über Calendula, Küchenschelle & Co. zu übernehmen. Und so gestand er am Samstag mit sichtlicher Begeisterung: „Ich gebe gerne meine Unterstützung; ich bin dabei!“ Susanne Müller-Rubelt sagte als Sprecherin der EhrenamtlerInnen für den Heil- und Giftpflanzengarten (der während der LGS „Apothekergarten“ genannt wurde): „Unser Garten liegt mir persönlich besonders am Herzen, weil in ihm Kräuter wachsen, deren Bestandteile als Ausgangssubstanz für viele wertvolle pflanzliche und homöopathische Arzneien verwendet werden.“ Sie lobte Ex-Bürgermeister Schulz, dass er den Mut gehabt habe, die Landesgartenschau nach Eutin zu holen. Die LGS habe maßgeblich dazu beigetragen, dass der „Apothekergarten“ in der heutigen Form existiere. „Wir Ehrenamtlerinnen im HGG freuen uns sehr über Ihre Ernennung zu unserem Schirmherrn!“ Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Bürger-Stiftung Ostholstein, würdigte die Arbeit der ehrenamtlichen „GärtnerInnen“ und betonte, der Begriff „Spende“ beziehe sich nicht immer auf „Geld“, sondern - wie im Falle der HelferInnen – auch auf „Zeit“. Brigitta Herrmann, Geschäftsführerin der Stiftung Schloss Eutin, schloss sich dem Dank an die EhrenamtlerInnen an - „für alle Aktivitäten, die Sie auf die Beine gestellt haben“.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Thorge Hink und Axel Brokelmann werden vom Gemeindewehrführer Bernd Penter zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Ereignisreiches Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen

24.02.2018
Neukirchen (ed). Hinter der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen liegt ein ereignisreiches Jahr – nicht zuletzt, weil die Gemeinde Malente endlich den Wunsch nach einem neue Fahrzeug erfüllt hat. Im November wurde der VW Crafter, ausgestattet unter anderem mit...
Anna Nissen (Bufti), Licz Heidecke und Diakon Michael Fahjen freuen sich auf ein besonderes Benefizkonzert.

Lobgesang zum zehnten Stiftungsgeburtstag

23.02.2018
Eutin (aj). Als der Eutiner Diakon Andreas Hecht nach der regional ausgerichteten Neustrukturierung der Kirchenkreise ganze vier Kirchengemeinden religionspädagogisch bespielen musste, beantwortete er die Frage: „Was brauchen Sie?“ angesichts des ausgeweiteten...

„Was macht die Frau an der Decke?“

16.02.2018
Eutin (ed). Eigentlich ist Winterpause im Schloss, aber am letzten Freitag tobte den ganzen Nachmittag das Leben in den altehrwürdigen und so schönen Räumen. Kleine Prinzessinnen, ein waschechter Rittmeister, Edelfräulein und Edelherrlein wandelten in Kleidung aus...
In Feierlaune (v.l.): Pfarrer Dr. Bernd Wichert, Weihbischof Horst Eberlein, Bürgermeister Carsten Behnk, Propst Peter Barz, Bürgervorsteherin Susanne Knees (Oldenburg); Bürgervorsteher Dieter Holst (Eutin).

Vier Pfarreien werden zu einer: St. Vicelin

16.02.2018
Eutin (wh). Buntes Leben herrschte am Sonntagnachmittag im großen Saal der Schlossterrassen. Hunderte Gäste, Klein und Groß, Jung und Alt, Katholisch und Evangelisch, Vertreter der Geistlichkeit beider Konfessionen und des öffentlichen Lebens hatten sich zur...

„Jenseits des Klassenraums mit Herz und Hand“

15.02.2018
Eutin (ed). Schon im Gang durftet es köstlich nach frischem Brot und fruchtiger Suppe – in der nagelneuen Schulküche der Wilhelm-Wisser-Schule stehen die Schüler der 8b an den Kochtöpfen, pürieren Karotten und Süßkartoffeln, schmecken mit Kokosmilch, Limettensaft,...

UNTERNEHMEN DER REGION