Kristina Kolbe

Schwerer Raub - Junger Mann in Eutin durch Messerstiche verletzt

Eutin. Am Sonntagabend, dem 21. Januar wurde ein junger Mann auf einem Supermarktparkplatz in Eutin mit einem Messer angegriffen und verletzt. Ein Tatverdächtiger konnte bereits vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes.
 
Gegen 19.45 Uhr wurde die Einsatzleitstelle über einen verletzten jungen Mann in Kenntnis gesetzt, der aufgrund von Stichwunden in einem Eutiner Krankenhaus behandelt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 17-jährige Ostholsteiner am Sonntagabend gemeinsam mit zwei Freunden (17 und 20 Jahre alt) und einer Frau in einem Auto nach Eutin unterwegs. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Eutiner Weidestraße hielt das Quartett, um eine Pause zu machen. Der 17-jährige stieg aus dem Fahrzeug aus.
 
Anschließend wurde er im hinteren Bereich des Parkplatzes von zwei jungen Männern angesprochen. Diese forderten die Herausgabe von Geld und seinem Handy. Im weiteren Verlauf sollen sie dem Geschädigten ins Gesicht geschlagen und mit dem Tod bedroht haben. Anschließend soll einer der Angreifer ihn mit mehreren Messerstichen verletzt haben. Nachdem die beiden Angreifer nach der Tat mit geringer Beute flüchteten, konnte der stark blutende Geschädigte zurück zu dem Fahrzeug seiner Freunde gehen. Seine Stichverletzungen mussten im Anschluss im Krankenhaus operiert werden.
 
Die Eutiner Kriminalpolizei hat in dieser Sache die Ermittlungen aufgenommen. Die genauen Hintergründe und das Motiv der Tat werden derzeit geprüft und sind Bestandteil der laufenden Ermittlungen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die am Sonntagabend zwischen 17 Uhr und 19 Uhr im Bereich des Supermarktes in der Weidestraße den Tathergang beobachtet haben. Gesucht werden zwei junge Männer, die zur Tatzeit mit dunklen Kapuzenoberteilen bekleidet gewesen sein sollen. Hinweise zum Tatgeschehen und zur Identität der Personen nimmt die Polizei in Eutin unter der Telefonnummer 04521/ 8010 entgegen.
 
Im Zuge der laufenden Ermittlungen konnte bereits am Montag (22. Januar 2018) ein 15-jähriger Tatverdächtiger aus Eutin vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft soll der junge Mann am Dienstagnachmittag (23. Januar 2018) wegen des Verdachts des schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung dem Haftrichter vorgeführt werden. (red)



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....
Die Organisatorin Ann-Sophie Zimdars mit allen Teilnehmern: Angelos Andreádis, Fabian Staack, Tristan Herzog, Jenny Weber und Melissa Jung (v. l.). Vorn sitzt die Siegerin Minou Denker-Gosch.

„Ich lese jeden Tag!“

15.11.2018
Malente (sh). Mit einem großen Paket in den Händen betritt Ann-Sophie Zimdars die Bühne. Sie ist die Deutsch-Referendarin der Klasse 6b in der Schule an den Auewiesen in Malente und hat den Vorlesewettbewerb, der parallel bundesweit durchgeführt wird, organisiert....

UNTERNEHMEN DER REGION