Kristina Kolbe

Schwerer Raub - Junger Mann in Eutin durch Messerstiche verletzt

Eutin. Am Sonntagabend, dem 21. Januar wurde ein junger Mann auf einem Supermarktparkplatz in Eutin mit einem Messer angegriffen und verletzt. Ein Tatverdächtiger konnte bereits vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes.
 
Gegen 19.45 Uhr wurde die Einsatzleitstelle über einen verletzten jungen Mann in Kenntnis gesetzt, der aufgrund von Stichwunden in einem Eutiner Krankenhaus behandelt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 17-jährige Ostholsteiner am Sonntagabend gemeinsam mit zwei Freunden (17 und 20 Jahre alt) und einer Frau in einem Auto nach Eutin unterwegs. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Eutiner Weidestraße hielt das Quartett, um eine Pause zu machen. Der 17-jährige stieg aus dem Fahrzeug aus.
 
Anschließend wurde er im hinteren Bereich des Parkplatzes von zwei jungen Männern angesprochen. Diese forderten die Herausgabe von Geld und seinem Handy. Im weiteren Verlauf sollen sie dem Geschädigten ins Gesicht geschlagen und mit dem Tod bedroht haben. Anschließend soll einer der Angreifer ihn mit mehreren Messerstichen verletzt haben. Nachdem die beiden Angreifer nach der Tat mit geringer Beute flüchteten, konnte der stark blutende Geschädigte zurück zu dem Fahrzeug seiner Freunde gehen. Seine Stichverletzungen mussten im Anschluss im Krankenhaus operiert werden.
 
Die Eutiner Kriminalpolizei hat in dieser Sache die Ermittlungen aufgenommen. Die genauen Hintergründe und das Motiv der Tat werden derzeit geprüft und sind Bestandteil der laufenden Ermittlungen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die am Sonntagabend zwischen 17 Uhr und 19 Uhr im Bereich des Supermarktes in der Weidestraße den Tathergang beobachtet haben. Gesucht werden zwei junge Männer, die zur Tatzeit mit dunklen Kapuzenoberteilen bekleidet gewesen sein sollen. Hinweise zum Tatgeschehen und zur Identität der Personen nimmt die Polizei in Eutin unter der Telefonnummer 04521/ 8010 entgegen.
 
Im Zuge der laufenden Ermittlungen konnte bereits am Montag (22. Januar 2018) ein 15-jähriger Tatverdächtiger aus Eutin vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft soll der junge Mann am Dienstagnachmittag (23. Januar 2018) wegen des Verdachts des schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung dem Haftrichter vorgeführt werden. (red)



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Beim Dosenwerfen bewiesen die Teilnehmer ihre Treffsicherheit.

Höhenflüge beim Schulspektakel

20.09.2018
Plön (los). Bastelaktionen, Quiz und Dosenwurf: Mit einem vielteiligen Programm feierten die Plöner Gemeinschaftsschüler am Freitag ihr Schiffsthal-Schulspektakel. Ideenreiche Aktionen der Klassen und allerlei Ausgeklügeltes aus Unterricht und AGs luden Schüler...
So schön sieht ein gut gepflegter Heinteich-Garten aus.

Wer will ein grünes Hobby pflegen?

20.09.2018
Eutin (t). „Warum ist es so schwer, neue Kleingärtner für unsere Kleingartenanlage zu gewinnen?“ mit dieser Frage geht der Vorsitzende Rudolf Meißner jetzt an die Öffentlichkeit. Die Anlage Heinteich befindet sich im „Charlottenviertel“, grenzt an das Neubaugebiet...
In der Kita Brummkreisel freut man sich über ein Fachwerkhaus.

Ein Fachwerkhaus für die Kita Brummkreisel

20.09.2018
Ahrensbök (t). Das ist ein echter Hingucker auf dem Außengelände: Über ein neues Fachwerkhaus freuen sich die Kinder der Kita Brummkreisel -Haus Gartenweg-. „Ganz aufgeregt haben sie den Aufbau verfolgt“, berichtet die Einrichtungsleiterin Heike Schreiber.Das...

Mit geschärftem Blick unsere Welt von oben zeigen

19.09.2018
Ahrensbök (ed). Luftbilder gibt es wie Sand am Meer – sie unterscheiden sich aber in ihrer Qualität und vor allem in dem Blick des Fotografen. Die Fotografien, die derzeit in der Gemeindebücherei Ahrensbök zu sehen sind, zeigen unsere Welt von oben mit dem...
Die Bienen waren fleißig in diesem Jahr: Astrid Kahl freut sich aber nicht nur über eine reiche Pfirsichernte, ihr liegen Wohlergehen und Fortbestand der emsigen Insekten so wie alles Leben am Herzen. Dafür setzt sich die Eutinerin auch beim Bürgermeister ein.

„Wacht auf und seht die Schönheit!“

19.09.2018
Eutin (aj). Das pralle Leben - diese Worte beschreiben recht genau, was Besucher in Astrid Kahls Garten erwartet: es summt und zwitschert, leuchtet und duftet. Ein „geordnetes Durcheinander“, so nennt es die Gärtnerin selbst, seit einmal jemand beim Tag des...

UNTERNEHMEN DER REGION