Reporter Eutin

So viele waren es noch nie?…

Bilder
So viele wie diesmal, waren noch nie zum Sommerfest gekommen. Die Band Weidezaun umrahmte musikalisch Kaffee und Kuchen im Festzelt und erreichte auch die mit Imbiss  und Klönschnack im Freien feiernden Besucher.

So viele wie diesmal, waren noch nie zum Sommerfest gekommen. Die Band Weidezaun umrahmte musikalisch Kaffee und Kuchen im Festzelt und erreichte auch die mit Imbiss und Klönschnack im Freien feiernden Besucher.

Eutin (wh). Es war ein Sommer-Fest im wahrsten Sinne des Wortes, bevor am Donnerstag der „große Regen“ kam. Bei schönstem Wetter hatten sich am Mittwoch, dem zweitlängsten Tag des Jahres, zahlreiche Gäste - Mitarbeiter, Patienten, ehemalige Patienten und Sponsoren - im Garten der Onkologischen Tagesklinik Eutin eingefunden und feierten im Festzelt und im Freien bei Salaten, Würstchen vom Grill, total leckeren Torten (gebacken u.a. von Patienten, deren Familien und Pflegepersonal) sowie heiterer Musik von der Rixdorfer Band „Weidezaun“ das 30jährige Bestehen des „Vereins zur Hilfe Krebskranker Ostholstein“.
Während einer regelrechten „Gala“ mit Übergabe eines Schecks oder Briefumschlags (mit Inhalt!) wartete der Rotary Club Eutin mit einer Spende von 6.000 Euro auf (dem Ergebnis der Ostereier-Aktion), überreicht durch den amtierenden Präsidenten Henning Südel. Er würdigte die Arbeit des Vereins und rief Dr. Uta Fenske, der ersten Vorsitzenden des Vereins und ihrem Stellvertreter Dr. Gerdt Hübner zu: „Macht so weiter!“ - Gertraut Brocks vom „Fehmarner Freundeskreis“ überbrachte einen Scheck über 1.154,50 Euro. - Mit Geldgeschenken waren auch der Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens, Sana-Geschäftsführer Klaus Abel und Bürgermeister Carsten Behnk mit von der „Party“, ganz abgesehen von den vielen Scheinen und Münzen, mit denen das unübersehbare rote Spendenschwein von den Festgenießern gefüttert wurde. Klaus Abel bezeichnete die Onkologische Tagesklinik als einen „riesigen Schatz“ für die Sana-Klinik und dankte den Leitenden Ärzten Dr. Uta Fenske und Dr. Gerdt Hübner und ihrem Team für ihr Engagement und das aus tiefster Überzeugung kommende „ganzheitliche Annehmen der Patienten“. - Bürgermeister Carsten Behnk sagte, er schätze die Hilfe des Vereins beim Umgang Krebskranker mit Behörden und deren Unterstützung bei finanziellen Engpässen mit Sach- und Geldzuwendungen. Auch dass der Verein Selbsthilfegruppen unterstütze und 17 Gruppen „Sport nach Krebs“ finanziere, finde seinen Respekt.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

PKW überschlägt sich

10.07.2019
Bad Schwartau. Dienstagmittag (09.07.2019) ist bei einem Verkehrsunfall in Bad Schwartau eine 77-jährige Frau leicht verletzt worden. Aus bisher noch nicht eindeutig feststehender Ursache prallte sie während der Fahrt ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand parkenden...

„Wir haben Eutin auf unsere Liste gesetzt“

05.07.2019
Eutin (ed). Schon seit sechs Jahren steht eine neue Jugendherberge auf der Wunschliste der Stadt Eutin – jetzt geht es endlich wieder einen Schritt voran, denn der Gesamtvorstand des DJH-Landesverbandes Nordmark eV hat einen positiven Beschluss zum Standort Eutin...
Die Initiatorinnen des Frühlingsbasars der Weberschule Anja Greiser, Dorothee Wende und Iris Fehling sowie Schulleiterin iris Portius freuen sich mit Sabine Kayser, Susanne Bötticher-Meyersen und Sabine Grein von der Hospizinitiative über die Riesensumme, die der Kindertrauerarbeit zugute kommt.

Ein Stück Freude und Fröhlichkeit weitergeben

03.07.2019
Eutin (ed). Es ist ein Rekorderlös, den der Frühlingsbasar der Weberschule da in nur drei Stunden eingespielt hat: Mehr als 5.000 Euro stehen in diesem Jahr unterm Strich – und das Schöne ist, dass es nicht nur in den Kassen der teilnehmenden Klassen ordentlich...
Da wo vorher am Ortsrand ein Acker war, feiern Kreuzfelder Feuerwehrleute das neue Gerätehaus mit einem zünftigen Richtfest.

Mehr Raum für Löschfahrzeuge, Geräte und 34 Feuerwehrleute

03.07.2019
Kreuzfeld (wh). Mittwoch, der 26. Juni 2019, war ein bedeutungsvoller Tag für die 34 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzfeld: Endlich wehte über dem neuen Feuerwehrgerätehaus im Meinsdorfer Weg der Richtkranz. Ortswehrführer Andree Bendrich möchte im Zusammenhang...
Mit dem Sommer hat die Musik auf der Bühne im Eutiner Schlossgarten Einzug gehalten. „Kiss me, Kate“ hat am vergangenen Wochenende eine äußerst gelungene Premiere gefeiert, am 12. Juli ist es an Gustav III., das Publikum zu begeistern. Die Verdi-Oper „Ein Maskenball“ (Un ballo in maschera) erzählt seine Geschichte. Inszeniert wird das Drama um den Mord am schwedischen Monarchen von Intendantin Dominique Caron. Es ist ihr Abschied von den Festspielen – ein Grund mehr, die Oper nicht zu verpassen

Eutiner Festspiele vor der „Maskenball“-Premiere: Ein König gibt sich die Ehre

03.07.2019
Eutin (aj). Für ihre letzte Arbeit auf der Bühne am Großen Eutiner See hat sie noch einmal auf Größe gesetzt: Es war immer Dominique Carons Anspruch, höchste künstlerische Qualität abzuliefern und mit dieser Erwartung an sich und ihr Ensemble ist sie auch in die...

UNTERNEHMEN DER REGION