Reporter Eutin

Spannende Lesestunden im Herbst

Bilder

Eutin (ed). Geschichten für Kleine und für Große zum Lauschen, Lachen, Gruseln, Freuen und Spaßhaben gibt es zu jeder Zeit in der Kreisbibliothek – zum Selber- oder Vorlesen, für lange Krimiabende, Abenteuererleben, Mit-Leiden und -Freuen…denn Lesezeit ist ja das ganze Jahr über, aber der Herbst lädt doch mit seinen kurzen Tagen so richtig zu gemütlichen Schmökerstunden ein – und weil es manchmal auch schön ist, sich entspannt zurückzulehnen und sich vorlesen zu lassen, lädt die Kreisbibliothek Eutin in den kommenden Wochen zu tollen Leseveranstaltungen für Klein und Groß, für Krimi- und Abenteuerfreunde und für alle, die noch gar nicht selber lesen können, Geschichten aber einfach super finden und so richtig darin eintauchen wollen.
Los gehts mit frischem Lesefutter für Krimifans, denn so richtig spannend ist doch so ein Krimi schließlich erst, wenns draußen dunkel ist und man ihn des Abends gemütlich genießen kann – daher hat Inken Micheel aus dem Team der Kreisbibliothek wieder den Krimi-Autoren Jörg Böhm eingeladen. Er liest am kommenden Mittwoch, dem 24. Oktober um 19 Uhr aus einem zweiten Kreuzfahrt-Krimi „Niemandsblut“ und entführt die Gäste an diesem Abend nach Mallorca, wo es auch die Passagiere der „Virgin of the ocean“ hinverschlägt. Beim Landgang erkunden sie die Insel. Als sie eine Kathedrale betreten, hängt über dem Altar eine gekreuzigte Nonne. Auf ihrem Habit steht das lateinische Wort „Peccavi“ – zu deutsch: Ich habe gesündigt. War es „nur“ ein grausamer Ritualmord? Oder gibt es eine Verbindung zu einem spektakulären Kunstraub, von dem auch das Kloster der Gottesfrau betroffen war? Als in Ajaccio, einer weiteren Station der einwöchigen Kreuzfahrt, der Galerist des Schiffs ermordet wird, weiß Kapitän Hauke Jensen, dass ein kaltblütiger Mörder sein perfides Spiel treibt und nicht eher ruhen wird, bis sich das Mittelmeer blutrot färbt… „Kein Abend für schwache Nerven also“, lacht Beate Sieweke, die Leiterin der Kreisbibliothek, „wir freuen uns sehr, diese kleine Reihe fortsetzen zu können und freuen uns auf viele Kreuzfahrt- und Krimifreunde.“ Karten für diese Veranstaltung kosten 5 Euro und sind in der Kreisbibliothek erhältlich.
Am Tag darauf sind die Jüngeren und Junggebliebenen dran, kurz: Alle die, die Pippi Langstrumpf lieben. Und wer liebt sie nicht, die freche, abenteuerlustige Prinzessin von Taka Tuka-Land, Ephraims Tocher Langstrumpf? Genau. Und deshalb dürfen es sich Leseratten und Pippi-Fans ab sechs Jahren auf Sitzsäcken und Stühlen im Obergeschoss der Kreisbibliothek gemütlich machen, wenn Frank Benthien am 25. Oktober ab 16 Uhr zu „Auf Wieder-Hören: Klassiker der Kinderliteratur“ einlädt. Er sucht für seine Zuhörer die allerschönsten Kinderbücher heraus und liest diesmal aus Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf. Der Fan schöner Kinderbücher freut sich auf zahlreiche Zuhörer, die mit ihm und Pippi, dem Kleinen Onkel und Herrn Nilsson tolle Abenteuer erleben. Die tollsten Bücher-Schnäppchen finden Leseratten und Bücherwürmer am 27. Oktober auf dem großen Bücherflohmarkt des Förderkreises der Kreisbibliothek. Hier kann das Lesefutter für Herbst und Winter zu tollen Preisen erstanden werden – und der Erlös kommt natürlich der Kreisbibliothek zugute. Gestöbert werden darf von 9.30 bis 13 Uhr.
Auch der Grüffelo fühlt sich im bunten Blätterwald der Kreisbibliothek so richtig wohl – und Kinder finden das bezaubernd hässliche Waldmonster einfach großartig. Sie dürfen sich auf einen besonders schönen Nachmittag mit dem Grüffelo, der Maus, dem Fuchs und der Schlange freuen, wenn Beate Sieweke am 1. November um 15.30 Uhr das Kamishibai ausklappt. Das japanische Erzähltheater lädt kleine Leute mit seinen großen Bildern dazu ein, sich vor das kleine Theater zu kuscheln, in die Geschichte vom Grüffelo einzutauchen und zusammen mit der Maus durch den Wald zu wandern, immer auf den Spuren des Monsters. Anschließend (oder ganz nach Lust und Laune auch davor) kann jedes Kind seine eigene Grüffelo-Figur zum Mitnachhausenehmen gestalten. Geschichten- und Bastelspaß mit dem Grüffelo und Beate!
Noch mehr Geschichten gibts dann am 8. November, wenn Esther Dörrhöfer den Kleinsten ab vier Jahren die tollsten Geschichten vorliest – gar nicht so böse Drachen sind ebenso dabei wie ein bäumeliebender Holzfäller, eine genervte Prinzessin, eine tanzende Frieda und viele, viele Bilderbuchhelden mehr. Um 15.30 Uhr gehts los – alle kleinen Geschichten-Fans sind herzlich willkommen.
Bis auf die Krimi-Lesung sind alle Veranstaltungen kostenlos – das Team der Kreisbibliothek freut sich auf viele kleine und große Geschichten-Fans und einen tollen Leseherbst.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....
Die Organisatorin Ann-Sophie Zimdars mit allen Teilnehmern: Angelos Andreádis, Fabian Staack, Tristan Herzog, Jenny Weber und Melissa Jung (v. l.). Vorn sitzt die Siegerin Minou Denker-Gosch.

„Ich lese jeden Tag!“

15.11.2018
Malente (sh). Mit einem großen Paket in den Händen betritt Ann-Sophie Zimdars die Bühne. Sie ist die Deutsch-Referendarin der Klasse 6b in der Schule an den Auewiesen in Malente und hat den Vorlesewettbewerb, der parallel bundesweit durchgeführt wird, organisiert....

UNTERNEHMEN DER REGION