Reporter Eutin

Vier Medaillen für die Reiter des ORV-Malente-Eutin e.V.

Bilder

Eutin (t). Am Wochenende vom 14. auf den 15. September 2019 richtete der Ostholsteinische (ORV) Reiterverein Malente-Eutin e.V. wieder das Herbstturnier auf dem Turnierplatz an der B76 aus. Auch in diesem Jahr wieder wurden dabei die Kreismeisterschaften des Reiterbund Ostholstein ausgetragen. Am Samstag ging es bereits um 07.30 Uhr auf allen vier Plätzen mit den ersten Prüfungen zur Kreismeisterschaft mit Dressur und Springprüfungen der Klasse A los.
 
Nach spannenden Wettkämpfen wurden am frühen Nachmittag die ersten Kreismeister der Leistungsklasse 6 geehrt. Die erste Goldmedaille des Tages errang Janine Kiehl für gastgebenden Verein bei den Dressurreitern, Silber ging an Melissa Pfensig (RV Timmendorfer Strand) und Bronze an Tomma Thiessen (Fehmarnscher RRV). Bei den Springreitern ging Gold an Eileen Lemke vom RFV An der Talmühle Havekost, Silber an Hanna Wilcken (RFV Neustadt) und Bronze an Lissa Rave (RFV Ahrensbök). Den Nachmittag füllten die Wettkämpfe vor allem für die Nachwuchsreiter in der Klasse E, sowie diverse Reiter-Wettbewerbe und Prüfungen rund um den Schleswig-Holstein Pony-Cup. Am späteren Nachmittag standen dann die Ergebnisse der Kreismeisterschaften in den Leistungsklasse 6,7/0 und der Mannschaften fest. Gold ging an den RFV Lensahn e.V. I, vorgestellt Cathrin Bock-Jacobsen. Nur 2,4 Punkte dahinter und damit um Haaresbreite am Sieg vorbei folgte die Mannschaft des PSFV Süseler Baum mit der Vorstellerin Talisha Lehmann. Bronze ging an der Vorjahressieger, der Mannschaft Ostholst.RV Malente Eutin e.V. I unter der Leitung von Stefanie Richtarsky.
 

Weiterhin geehrt wurden die Kreismeister der Leistungsklasse 6 in der Klasse E. Hier siegte Marni Böttcher vom Fehmarnschen RRV. Silber ging mit Hannah Göbes wieder an den ORV und Bronze an Sophia Henriette David (RV Ahrensbök). Bei den Reitern der Leistungsklassen 0 und 7 ging die Goldmedaille an Hannah Jostine Mougin vom Fehmarnschen RRV. Silber errang Greta Wrobleski (RV Lensahn) und Bronze ging an Julius Bendfeldt (PSFV Süseler Baum). Am Sonntag standen die finalen Wettkämpfe um die Kreismeisterschaften der Leistungsklassen 4 und 5, eingebettet in viele weitere Wettkämpfe, auf dem Programm.

Bei den Springreitern der Leistungsklasse 5 konnte sich Selina Vöge vom Fehmarnschen RRV souverän mit zwei mal 16 Punkten und damit der besten Wertung gegen die Konkurrenz durchsetzen. Silber ging mit deutlichem Abstand an Nena Hopp (RV Lensahn) und Bronze Bahne Triebwasser vom gastgebenden Verein. Bei den Dressurreitern derselben Leistungsklasse errang mit Amira Fox wieder eine Fehmaranerin die Goldmedaille. Silber ging an Hann Heidbüchel (RFV Lensahn) und Bronze an Lina Marie Behrens vom RV Bad Schwartau.

Den Höhepunkt bildete das abschließende Springen der Klasse M* mit Stechen. 24 Reiter gingen an den Start. Zunächst hatten sich noch etwas mehr in die Liste eingetragen, doch ein stärkerer Wolkenschauer zu Beginn des Nachmittags ließ einige Reiter dann doch vom Start Abstand nehmen. Bei dem spannenden ersten Umlauf sah es zunächst nicht so aus, als wenn es zu einem Stechen kommen sollte. Konnten doch die ersten Reiter den Kurs von Parcourschef Henry Utech nicht fehlerfrei überwinden. „Sechs Reiter werden fehlerfrei bleiben“ hatte er vorausgesagt und sollte am Ende auch Recht behalten. Zwar war mit dem zweiten Reiter bereits der Bann des Parcours gebrochen, doch es dauerte noch weitere acht Reiter, bis ein zweiter fehlerfreier Ritt ein Stechen sicherte. Die sechs Finalisten lieferten sich abschließende ein spannendes Stechen, bei dem nur drei Reiter fehlerfrei blieben. Der Sieg ging schlussendlich an Stefanie Bachmann vom RuFV Neuengörs auf Vlicka mit einer fehlerfreien Runde in 38,38 Sekunden. Zweite wurde Anna Lucie Prahl vom RV Süderlügum auf Conrad.

Nach dem den abschließenden Prüfungen des Tages waren dann auch die letzten beiden Kreismeisterschaften der Leistungsklasse 4 entschieden. Bei den Dressurreitern errang Liesa Marie Rüder vom Fehmarnschen RRV die Goldmedaille, gefolgt von Jonna Elisabeth von Barby vom RV Timmendorfer Strand mit Silber. Bronze ging an Julia Beuße PSFV Süseler Baum. Bei den Springeitern wurde der Umlauf des abschließenden Springens für die Bewertung herangezogen. Auch hier war Fehmarn wieder nicht zu schlagen, ging die Goldmedaille doch an Skadi Burchardt. Silber ging errang Amber Carolin Paulsen vom PSFV Süseler Baum und Bronze errang ihre Vereinskollegin Henna Friederike Grüllich. Mit sieben Medaillen, davon sechs mal Gold war der Fehmarnsche Ringreiterverein in diesem Jahr nicht zu schlagen.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Dorf hält wunderbar zusammen – auch die Kleinen helfen mit!

Die Dörpstraat ist keine Rennstrecke!

26.09.2019
Quisdorf (sh). „Wenn wir bei uns im Garten Fußball spielen, hören wir immer, wie schnell die Autos vorbei fahren“, berichtet Jonas B. Sein bester Freund Jonas H. stimmt ihm zu: „Die rasen hier richtig!“ Und das mitten in der Ortschaft.Quisdorf gehört zur Gemeinde...
Eva Krämer überreicht dem Bürgermeister Carsten Behnk ein zehnseitiges Forderungsschreiben mit Forderungen an die Stadt Eutin.

„Wir sind hier, wir sind laut?…

26.09.2019
Eutin (ml). Stolze 420 Mitstreiter haben sich am vergangen Freitag wieder einmal um 10:30 Uhr am Wasserturm getroffen, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Viele hatten große, bunte Plakate dabei, mit zum Beispiel den Aufschriften: „Rettet die grüne Lunge“ oder...

„Ich finds heftig, dass wir Kinder uns drum kümmern müssen, weil die Erwachsenen es nicht geregelt kriegen”

26.09.2019
Bosau (ed). Am Bosauer Badestrand ist so viel eigentlich nur an wirklich heißen Sommertagen los: Die komplette Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule tummelt sich hier – zuerst mit Müllzangen, dann mit Plakaten für den...
Faitrade ja! Steuerungsgruppe nein! PlanE sieht derzeit keine Basis, bei der Rezertifizierung von Eutin als Fairtradestadt mitzuwirken.

„Es wäre nicht ehrlich gewesen zu unterschreiben!“

26.09.2019
Eutin (aj). Es geht nicht um Befindlichkeiten. Es geht darum, den Titel „Fairtradestadt“ andauernd mit Substanz zu füllen und denjenigen, die sich in der Stadt genau dafür einsetzen, respektvoll und unterstützend zu begegnen. Beides haben Verwaltung und Bürgermeister...
Eine Fotowand erzählt in der Praxis von den Reiserlebnissen der Linses.

7832 Kilometer für ein Herzensanliegen

26.09.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). 16 Tage, zehn Länder, 7832 Kilometer, ein 23 Jahre alter Opel Frontera und am Ende eine Spendesumme von 4950 Euro - das ist die Bilanz einer etwas anderen Sommerreise, die die Eutiner Frank und Iris Linse für einen guten Zweck antraten:...

UNTERNEHMEN DER REGION