Reporter Eutin

Weber für alle

Bilder
Eine Reihe von Eutiner Kulturschaffenden kooperiert für die Eutiner Weber-Tage.

Eine Reihe von Eutiner Kulturschaffenden kooperiert für die Eutiner Weber-Tage.

Eutin (aj). Mit einem Schuss, genauer gesagt, gleich mit mehreren Schüssen, lassen sich die diesjährigen Eutiner Weber-Tage ebenso temperamentvoll wie vernehmbar an: Am Sonntag, dem 3. Juni, heißt es um 17 Uhr im Torhaus an der Opernscheune „Oper mit Schuss!!! Von Freikugeln und Freiheitskämpfern“. Das Eröffnungskonzert der Reihe führt Weberfreunde, wie es der Titel erwarten lässt, gleich mitten hinein in die berühmteste Oper des Komponisten Carl Maria von Weber.
 
Neben dem „Freischütz“ erklingen Melodien aus „Wilhelm Tell“ von Gioachino Rossini und „Frau Diavolo oder Das Gasthaus zu Terracina“ von Daniel-Francois-Esprit Auber. Als Solistinnen stehen unter der Leitung von Sopranistin Eva Monar junge Sängerinnen auf der Bühne. Begleitet werden sie vom Ensemble Das fidele Blasquartett und von Juliana Soproni auf der Violine und auf der Viola. Ein Höhepunkt dieses Auftaktabends ist sicherlich erreicht, wenn das Publikum als Jägerchor zu hören sein wird: „Meistens klappt das!“, verspricht der Eutiner Musiker und Kulturschaffende Martin Karl-Wagner. Als Koordinator der Eutiner Weber-Tage hat er die 23. Auflage der Veranstaltungsreihe erneut als großes kreatives „Gemisch“ angelegt. Grundlage für diese Vielseitigkeit ist die Kooperation verschiedener Veranstalter: unterschiedliche Künstler und Ensembles sind dabei, außerdem Institutionen wie die Kreismusikschule, die Landesbibliothek, das Ostholstein-Museum, die Eutiner Festspiele, die Tourist-Info und die Stiftung Schloss: „Die Berührungspunkte verschiedener kultureller Elemente in Eutin tauchen im Programm wieder auf – grandios“, konstatierte Dr. Matthias Viertel, erstmals in der nachfolge von Dr. Ute Schwab Schirmherr der Eutiner Weber-Tage. Tatsächlich hält die Klammer Weber Kammermusiken im Jagdschlösschen, ein zwangloses Openairkonzert auf dem Marktplatz, Hofmusik in der Orangerie, den Gala-Abend auf der Freilichtbühne, Literarisches und Komisches und einen Vortrag zum Wald als Seelenort bis hin zum Abschlusskonzert im Rittersaal des Schlosses am 24. November zusammen.
 
Dann werden, wie es gute Tradition ist, die jungen Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule „Von Bach bis Beatles“, spielen. Dass der Nachwuchs Anfang und Ende der Weber-Tage gestaltet, ist nicht zufällig: „Wir wollen jungen Leuten vermitteln, dass auch das überbrachte Kulturgut etwas Spielerisches sein kann“, erklärt Martin Karl-Wagner. Und das gilt ausdrücklich und gerade mit Blick auf das Publikum. Karten für das Konzert „Oper mit Schuss!!!“ im Torhaus gibt es ab sofort in der Tourist-Info zum Preis von 16 Euro, ermäßigt für 8 Euro. Auch für die anderen zwölf Veranstaltungen hat der Vorverkauf begonnen. Das komplette Programm ist auf www.eutiner-weber-tage.de zu finden.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
In der Wohnung erkannten die Beamten eine kleine Cannabisplantage.

Cannabisplantage in Wohnung aufgefunden

06.12.2018
Eutin. Am Montagmorgen, gegen 5:50 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle einen Anruf einer männlichen Person, die um polizeiliche Hilfe bat. Der Anrufer war nicht in der Lage, sein Anliegen verständlich mitzuteilen. Auch nannte er seinen...
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....

UNTERNEHMEN DER REGION