Reporter Eutin
| Allgemein

Weber für alle

Bilder
Eine Reihe von Eutiner Kulturschaffenden kooperiert für die Eutiner Weber-Tage.

Eine Reihe von Eutiner Kulturschaffenden kooperiert für die Eutiner Weber-Tage.

Eutin (aj). Mit einem Schuss, genauer gesagt, gleich mit mehreren Schüssen, lassen sich die diesjährigen Eutiner Weber-Tage ebenso temperamentvoll wie vernehmbar an: Am Sonntag, dem 3. Juni, heißt es um 17 Uhr im Torhaus an der Opernscheune „Oper mit Schuss!!! Von Freikugeln und Freiheitskämpfern“. Das Eröffnungskonzert der Reihe führt Weberfreunde, wie es der Titel erwarten lässt, gleich mitten hinein in die berühmteste Oper des Komponisten Carl Maria von Weber.
 
Neben dem „Freischütz“ erklingen Melodien aus „Wilhelm Tell“ von Gioachino Rossini und „Frau Diavolo oder Das Gasthaus zu Terracina“ von Daniel-Francois-Esprit Auber. Als Solistinnen stehen unter der Leitung von Sopranistin Eva Monar junge Sängerinnen auf der Bühne. Begleitet werden sie vom Ensemble Das fidele Blasquartett und von Juliana Soproni auf der Violine und auf der Viola. Ein Höhepunkt dieses Auftaktabends ist sicherlich erreicht, wenn das Publikum als Jägerchor zu hören sein wird: „Meistens klappt das!“, verspricht der Eutiner Musiker und Kulturschaffende Martin Karl-Wagner. Als Koordinator der Eutiner Weber-Tage hat er die 23. Auflage der Veranstaltungsreihe erneut als großes kreatives „Gemisch“ angelegt. Grundlage für diese Vielseitigkeit ist die Kooperation verschiedener Veranstalter: unterschiedliche Künstler und Ensembles sind dabei, außerdem Institutionen wie die Kreismusikschule, die Landesbibliothek, das Ostholstein-Museum, die Eutiner Festspiele, die Tourist-Info und die Stiftung Schloss: „Die Berührungspunkte verschiedener kultureller Elemente in Eutin tauchen im Programm wieder auf – grandios“, konstatierte Dr. Matthias Viertel, erstmals in der nachfolge von Dr. Ute Schwab Schirmherr der Eutiner Weber-Tage. Tatsächlich hält die Klammer Weber Kammermusiken im Jagdschlösschen, ein zwangloses Openairkonzert auf dem Marktplatz, Hofmusik in der Orangerie, den Gala-Abend auf der Freilichtbühne, Literarisches und Komisches und einen Vortrag zum Wald als Seelenort bis hin zum Abschlusskonzert im Rittersaal des Schlosses am 24. November zusammen.
 
Dann werden, wie es gute Tradition ist, die jungen Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule „Von Bach bis Beatles“, spielen. Dass der Nachwuchs Anfang und Ende der Weber-Tage gestaltet, ist nicht zufällig: „Wir wollen jungen Leuten vermitteln, dass auch das überbrachte Kulturgut etwas Spielerisches sein kann“, erklärt Martin Karl-Wagner. Und das gilt ausdrücklich und gerade mit Blick auf das Publikum. Karten für das Konzert „Oper mit Schuss!!!“ im Torhaus gibt es ab sofort in der Tourist-Info zum Preis von 16 Euro, ermäßigt für 8 Euro. Auch für die anderen zwölf Veranstaltungen hat der Vorverkauf begonnen. Das komplette Programm ist auf www.eutiner-weber-tage.de zu finden.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

„Für Kinder zu arbeiten, macht immer Spaß“

15.06.2018
Ahrensbök (ed). Kaum ist die Baumbank fertig, ist sie schon besetzt: Mia und Tyler haben sich hier im Schatten niedergelassen und verspeisen genüsslich ihr Frühstück. André Jacobi und Werner Schütt freuen sich, dass ihr Werk so gut angenommen wird. “Ist das...

„Der kann uns ja gar nicht sehen”

15.06.2018
Eutin (ed). “Der kann uns ja gar nicht sehen”, staunt Olivia, als auf dem Fahrersitz des großen, blauen THW-Lkws sitzt, “vorne nicht und im Seitenspiegel auch nicht, das wusste ich gar nicht.” So wie Olivia geht es fast allen Viertklässlern der...
Dietmar Rohlf, Faro Sevenheck, Kirsten Bruhn, Gunda Spennemann-Gräbert und André Leben bei der feierlichen Eröffnung der Jahresprojektmesse der Sportjugend Schleswig-Holstein.

Das ganze Jahr Geburtstag

14.06.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (fl). „Herzlichen Glückwunsch! Nein! Wir, die Jahrgangssprecher der freiwillig Diensttuenden im Sport in Schleswig-Holstein (FWD), gratulieren Euch jetzt nicht, weil Ihr das Jahr fast hinter Euch habt, sondern weil wir das gesamte Jahr als...
Uschi Aust (l.) zog bereits im Februar 2016 von Flintbek (südwestlich von Kiel gelegen) nach Eutin, in die Nähe der Familie ihrer Tochter. - Jens Cottmann (Ex-Dersauer) und die Ex-Hamburgerin Gunda Trumpa beendeten im August 2016 ihre „Fernbeziehung“ und bauten sich in Eutin ein gemeinsames „Nest“. Ein Neuanfang, den beide genießen und bezaubernd finden.

Erster Neubürgerempfang - eine gelungene Premiere

14.06.2018
Eutin (wh). Bürgermeister Carsten Behnks Befürchtungen, dass sich wegen des sommerlichen Wetters zu wenige der Eingeladenen einfinden würden, haben sich nicht bestätigt. In der historischen Reithalle am Schlossplatz saßen am Donnerstag erwartungsvoll rund fünfzig...
Es ist ein für Eutin neues Wohnkonzept: Menschen beziehen als gleichberechtigte Mieter ein Haus mit mehreren separaten Wohneinheiten, teilen Gemeinschaftsräume und bringen miteinander Projekte auf den Weg, die über die eigenen vier Wände hinaus wirken sollen. Das haben Katja Helmbrecht, Daniel Hettwich, Kirsten Ullrich, Sven Borgert, Barbara Braasch und Christian Bielke im „Kleinen Hotel“ vor, das zum Jahresende schließt. Mitbewohner*innen sind willkommen. Ein Infoabend ist für Freitag, den 15. Juni, in der VHS geplant

Wohne lieber ungewöhnlich!

14.06.2018
Eutin (aj). Der Flyer, der über das Wohnprojekt „Analog 6.8“ informiert, leuchtet in den Regenbogenfarben. So bunt, harmonisch und tolerant, wie man es mit diesem Symbol assoziiert, stellen sich die sechs Eutinerinnen und Eutiner, die das „Kleine Hotel“ in der...

UNTERNEHMEN DER REGION