Reporter Eutin

Zahlreiche Medaillen für Eutiner Nachwuchssportler

Bilder

Hamburg (t). Zahlreiche Badminton-Nachwuchstalente des PSV Eutin und der BSG Eutin starteten am vergangenen Wochenende beim international besetzten Traditionsturnier „FZ Forza Junior Cup 2019“ in Hamburg Bergedorf. Bei teilweise über 30 Grad C traten 218 Badmintontalente aus ganz Deutschland sowie aus Dänemark und Litauen in insgesamt 40 Konkurrenzen der Altersklassen U11 bis U22 an. Der PSV Eutin konnte zwei Goldmedaillen, eine Silber- und eine Bronzemedaille gewinnen, die BSG Eutin erkämpfte zwei Silbermedaillen. Erfolgreichster Eutiner war Peer Grünewald (PSV Eutin) mit einem Einzeltitel sowie einer Silber- und einer Bronzemedaille.
Das Turnier bot Spielerinnen und Spielern aller Alters- und Leistungsklassen hervorragende Möglichkeiten, sich mit bekannten und unbekannten Gegnern zu messen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Die junge BSG-Spielerin Katharina Kempe konnte im ME U11B in in der Gruppenphase 2 Siege für sich verbuchen und verpasste als Gruppenzweite nur ganz knapp die KO-Runde. Ihre Vereinskameradin Emma Galesky wurde vierte im ME U15B. In einer starken Gruppe konnte sie drei Spiele für sich entscheiden.
Bei den Jungen erreichte Timon Severin (BSG Eutin) im JE U15A das Halbfinale und wurde am Ende Vierter, Jonathan Schmüth (ebenfalls BSG Eutin) belegte den 5. Platz. Im gemeinsamen Doppel wurden Schmüth/Severin im JD U15A Sechste. Zum „ewigen Duell“ kam es im JE U17A. Im Finale standen sich einmal mehr Peer Grünewald (PSV Eutin) und Malte Gerdes (BSG Eutin) gegenüber – mit dem besseren Ende für Peer Grünewald, der dieses Mal die Goldmedaille gewinnen konnte.
Gemeinsam traten die beiden dann wieder im JD U17A an. Als Favoriten in dieser Disziplin mussten sie sich am Ende nach einem knapp verlorenen Finale mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Bei den Damen konnte der PSV Eutin eine weitere Goldmedaille erringen. Maj-Britt Behl wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann nach einem starken Auftritt das DE U22B. Ihre Schwester Inger-Lise (ebenfalls PSV Eutin) erreichte den 4. Platz. Eine kleine Überraschung gab es dann im MX U22A. Der 15jährige Peer Grünewald konnte mit seiner ein Jahr älteren Partnerin Linea Kümmel aus Henstedt Ulzburg die Bronzemedaille gewinnen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

PKW überschlägt sich

10.07.2019
Bad Schwartau. Dienstagmittag (09.07.2019) ist bei einem Verkehrsunfall in Bad Schwartau eine 77-jährige Frau leicht verletzt worden. Aus bisher noch nicht eindeutig feststehender Ursache prallte sie während der Fahrt ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand parkenden...

„Wir haben Eutin auf unsere Liste gesetzt“

05.07.2019
Eutin (ed). Schon seit sechs Jahren steht eine neue Jugendherberge auf der Wunschliste der Stadt Eutin – jetzt geht es endlich wieder einen Schritt voran, denn der Gesamtvorstand des DJH-Landesverbandes Nordmark eV hat einen positiven Beschluss zum Standort Eutin...
Die Initiatorinnen des Frühlingsbasars der Weberschule Anja Greiser, Dorothee Wende und Iris Fehling sowie Schulleiterin iris Portius freuen sich mit Sabine Kayser, Susanne Bötticher-Meyersen und Sabine Grein von der Hospizinitiative über die Riesensumme, die der Kindertrauerarbeit zugute kommt.

Ein Stück Freude und Fröhlichkeit weitergeben

03.07.2019
Eutin (ed). Es ist ein Rekorderlös, den der Frühlingsbasar der Weberschule da in nur drei Stunden eingespielt hat: Mehr als 5.000 Euro stehen in diesem Jahr unterm Strich – und das Schöne ist, dass es nicht nur in den Kassen der teilnehmenden Klassen ordentlich...
Da wo vorher am Ortsrand ein Acker war, feiern Kreuzfelder Feuerwehrleute das neue Gerätehaus mit einem zünftigen Richtfest.

Mehr Raum für Löschfahrzeuge, Geräte und 34 Feuerwehrleute

03.07.2019
Kreuzfeld (wh). Mittwoch, der 26. Juni 2019, war ein bedeutungsvoller Tag für die 34 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzfeld: Endlich wehte über dem neuen Feuerwehrgerätehaus im Meinsdorfer Weg der Richtkranz. Ortswehrführer Andree Bendrich möchte im Zusammenhang...
Mit dem Sommer hat die Musik auf der Bühne im Eutiner Schlossgarten Einzug gehalten. „Kiss me, Kate“ hat am vergangenen Wochenende eine äußerst gelungene Premiere gefeiert, am 12. Juli ist es an Gustav III., das Publikum zu begeistern. Die Verdi-Oper „Ein Maskenball“ (Un ballo in maschera) erzählt seine Geschichte. Inszeniert wird das Drama um den Mord am schwedischen Monarchen von Intendantin Dominique Caron. Es ist ihr Abschied von den Festspielen – ein Grund mehr, die Oper nicht zu verpassen

Eutiner Festspiele vor der „Maskenball“-Premiere: Ein König gibt sich die Ehre

03.07.2019
Eutin (aj). Für ihre letzte Arbeit auf der Bühne am Großen Eutiner See hat sie noch einmal auf Größe gesetzt: Es war immer Dominique Carons Anspruch, höchste künstlerische Qualität abzuliefern und mit dieser Erwartung an sich und ihr Ensemble ist sie auch in die...

UNTERNEHMEN DER REGION