Reporter Eutin

222 Euro Flaschenpfand für Lynn

Bilder
Die Pönitzer Schüler übergeben bereits zum zweiten Mal gesammeltes Pfandflaschen Geld an das Eutiner Tierheim – Nutznießerin ist diesmal Schäferhunddame Lynn.

Die Pönitzer Schüler übergeben bereits zum zweiten Mal gesammeltes Pfandflaschen Geld an das Eutiner Tierheim – Nutznießerin ist diesmal Schäferhunddame Lynn.

Eutin. Die Idee war so gut, dass sie wiederholt werden musste. Die Idee der Schüler an der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz war einfach und effektiv: Sie sammelten alle auf dem Schulgelände (zumeist absichtlich) verbliebenen Pfandflaschen und rubelten sie in bare Münze um. So kam bereits im September 2015 eine Summe von 220,50 Euro zusammen. Diese Taler wanderten zum Eutiner Tierheim und halfen „Skip“, dem Husky-Mix, eine schwere Krankheit und eine Operation zu überstehen. „Es geht ihm wieder gut“, freut sich Tierheim-Mitarbeiterin Annegret Lüpkow und krault dem auf seiner Kuscheldecke liegenden Rüden das Fell. In diesem Jahr war es ein anderer Tierheimbewohner, dem die Pönitzer Schüler helfen wollten: der fünfjährigen Schäferhündin Lynn. Bei einer Röntgenuntersuchung nach der Kastration des Tieres hat man bei ihr einen Hüftschaden erkannt, nachdem man schon vorher bemerkt hatte: Lynn läuft nicht rund, läuft nur im Schongang und nach hinten abgesenkt. Eine Krankheit, die bei Schäferhunden relativ häufig vorkommt. Jetzt braucht Lynn Schmerzmedikamente und vor allem eine optimale Betreuung. Der Tierarzt kommt einmal wöchentlich. – Trotz seiner Beeinträchtigung ist die freundliche Lynn gerne im Auslauf, wenngleich sich ihr Bewegungsdrang in Grenzen hält. Es wäre für sie ein Fall von Hundeglück, wenn sich Menschen fänden, die auch bereits Erfahrung mit ihrer speziellen Krankheit hätten. Als die Schüler der Pönitzer Gemeinschaftsschule von Lynns Hundeschicksal Wind bekamen und erfuhren, wie aufwendig sich die Eutiner Tierschützer (auch finanziell) um die Hündin kümmerten, machte sich die ganze Schule auf ihrem Gelände wieder ans Pfandflaschen-Sammeln. „Das Ergebnis übertraf das letztjährige immerhin um 1,50 Euro“, verkündete Lehrerin Janina Matern, als die Schüler Jonas, Max, Tom und Pia (aus der Klasse 7a) den Betrag von 222,00 Euro im Tierheim überreichten. Die Schüler sollten sehen, wo ihr gesammeltes Geld hinkommt, sagte die Lehrerin. Die Jungen und das Mädchen schauten sich bei dieser Gelegenheit interessiert im Tierheim um und hatten somit eine anschauliche Abwechselung vom Zoologie-Unterricht im Klassenzimmer.



Weitere Nachrichten Eutin am Samstag
Einblick in die Probenarbeit: Mehrere Versuche brauchte Joao Terleira, bis der Becher in der von der gewünschten Regie gewünschten Position war: „ Alle Portugiesen wissen schon ab fünf Jahren, wie sie ein Glas Rotwein/Sekt zu halten haben.“, verriet er seinen Gastleuten anschließend augenzwinkernd.

Wenn die Musik zu Gast ist?...

22.01.2019
Bosau (aj). „Es ist eine große Bereicherung, mit einem musikalischen Künstler über viele Musikstücke, Komponisten und musikalische Fähigkeiten zu sprechen und ihn beim Üben zu beobachten“, diese Begeisterung spricht Bände – und sie ist beste Werbung aus erster...

Enten-Fahrer für Stammtisch gesucht

22.01.2019
Fissau (ed). Werner und Ingrid Jorde sind ausgemachte Motorsport-Fans – einen großen Teil ihres gemeinsamen Lebens haben sie in Autos, auf Motorrädern und Sportboten verbracht, unterwegs auf den (Wasser-)Straßen Europas. Bei Rallyes, Rennen und Ausfahrten – „wir...
Sie haben den Wettbewerb an der Voss-Schule organisiert und fungierten als Jury: Birgit Setje-Eilers, Lars Steinmann und Kim Flägel (v.li.)

Ohne Streit keine Demokratie

21.01.2019
Eutin (aj). Die faire Debatte mag auf den ersten Blick derzeit einen schweren Stand haben gegenüber dem verbalen Schlagabtausch unterhalb der Gürtellinie, wie er sich nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch im realen Miteinander etabliert. Aber der Streit...
„Das Coolste ist, dass es sich dreht“ finden Eric, Finja, Alex und ihre Freunde aus der organgefarbenen und der lila Gruppe im Lowigushaus des Kindergartens Brummkreisel. Den neuen Turmkreisel konnten sie dank eines großzügigen Geschenks und großen Elternengagements bekommen

„Das Coolste ist, dass es sich dreht“

21.01.2019
Ahrensbök (ed). Viel schneller als irgendjemand „Klettergerüst“ sagen kann, sind Eric, Finja, Alex, die beiden Mias, Ben-Luka, Jonas, Ole, Berit und Thure ihren neuen Turmkreisel hochgeklettert und winken von ganz oben. Die stabile Eisenstange mit den...
Die Ermittler erhoffen sich Zeugenhinweise, da es sich bei dem aufgefundenen Schafbock um ein auffälliges älteres Tier mit ausgeprägtem, geschwungenem Gehörn gehandelt hat.

Zeugen gesucht: Toter Schafbock aufgefunden

17.01.2019
Süsel. Am Freitag entdeckte eine Streifenwagenbesatzung des Polizei-Autobahn-Bezirks-Revier (PABR) Scharbeutz in Süsel (Bockholter Baum) einen toten Schafbock auf einem Grünstreifen am Fahrbahnrand. Das Tier wurde vermutlich...

UNTERNEHMEN DER REGION