Reporter Eutin

Bürgerforum zum Thema „Historische Reithalle“: Informationsveranstaltung der Stadt Eutin am 1. November

Bilder

Eutin (t). Die Stadt Eutin lädt alle Interessierten zu einem Bürgerforum „Historische Reithalle“ ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 1. November von 18 bis 20 Uhr direkt vor Ort in der historischen Reithalle am Schlossplatz in Eutin statt. Gegenstand der Information und Diskussion ist die geplante Sanierung der Historischen Reithalle (auch als „Schlossterrassen“ bekannt). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vor dem Hintergrund der laufenden Altstadtsanierung soll die historische Reithalle denkmalgerecht instandgesetzt und zu einem Kultur- und Veranstaltungszentrum für den Gemeinbedarf entwickelt werden. Dazu soll ein europaweit ausgeschriebener Architektenwettbewerb ausgelobt werden. Die Stadt Eutin bittet die Bürgerinnen und Bürger um Ideen und Anregungen zur künftigen Nutzung und Gestaltung der historischen Reithalle. Die zukünftige Erschließung und Eingangssituation, die Gestaltung der Veranstaltungsräume für den Gemeinbedarf und der Innenhof sollen Themen der Information und Bürgerbeteiligung sein. Der hochbauliche Realisierungswettbewerb soll im kommenden Jahr durchgeführt werden. Ziel des Verfahrens ist es, eine bestmögliche Lösung für die denkmalgerechte Instandsetzung, Erweiterung und Umplanung der „Historischen Reithalle“ zu finden. Die Sanierungsarbeiten sollen - gefördert durch Städtebaufördermittel - voraussichtlich im Frühjahr 2018 beginnen und nach zwei Jahren abgeschlossen sein. Die historische Reithalle als Teil des ehemaligen Marstalls gehört zum Gebäudeensemble der einstigen Residenz Schloss Eutin. Das Marstallgebäude wurde von Hofbaumeister Johann Friedrich Limpricht in den Jahren 1830 bis 1831 im klassizistischen Stil erbaut. Der Südflügel des Gebäudes beherbergte den herzoglichen Marstall. Der zum Schloss hin gerichtete Nord-Ost-Flügel wurde als Reithalle errichtet. Das Gebäudeensemble Schloss Eutin besitzt als schleswig-holsteinisches Kulturdenkmal überregionale kulturhistorische Bedeutung und ist ein herausragendes architektonisches Zeugnis der Residenzstadt Eutin. Das Schlossareal ist heute der Kulturstandort Eutins. Hier finden sich die Landesbibliothek, ein ehemaliges Kavaliershaus, die Kreisbibliothek Ostholstein, ursprünglich als Kutschenremise errichtet, das Ostholstein-Museum, ein ehemaliger Marstall sowie das Schlossmuseum, das Schloss Eutin. 2015 ist das an den Veranstaltungssaal in der historischen Reithalle angebaute baufällige Gastronomiegebäude, das Restaurant „Schlossterrassen“, abgerissen worden. Der ebenfalls stark sanierungsbedürftige Veranstaltungssaal wurde zur Landesgartenschau temporär als Tagungsort wieder hergerichtet. Ebenso wurde dort zur LGS ein temporärer Gastronomie-Pavillon mit Blick auf den Großen Eutiner See eingerichtet, der inzwischen wieder zurückgebaut worden ist. Nach der Sanierung möchte die Stadt Eutin hier Veranstaltungsräume für 500 bis 600 Personen vorhalten. Die Räume sollen für Theateraufführungen, Konzerte, Tagungen, Versammlungen, Messen und Ausstellungen sowie Bälle und Feiern genutzt werden.



Weitere Nachrichten Eutin am Samstag
Einblick in die Probenarbeit: Mehrere Versuche brauchte Joao Terleira, bis der Becher in der von der gewünschten Regie gewünschten Position war: „ Alle Portugiesen wissen schon ab fünf Jahren, wie sie ein Glas Rotwein/Sekt zu halten haben.“, verriet er seinen Gastleuten anschließend augenzwinkernd.

Wenn die Musik zu Gast ist?...

22.01.2019
Bosau (aj). „Es ist eine große Bereicherung, mit einem musikalischen Künstler über viele Musikstücke, Komponisten und musikalische Fähigkeiten zu sprechen und ihn beim Üben zu beobachten“, diese Begeisterung spricht Bände – und sie ist beste Werbung aus erster...

Enten-Fahrer für Stammtisch gesucht

22.01.2019
Fissau (ed). Werner und Ingrid Jorde sind ausgemachte Motorsport-Fans – einen großen Teil ihres gemeinsamen Lebens haben sie in Autos, auf Motorrädern und Sportboten verbracht, unterwegs auf den (Wasser-)Straßen Europas. Bei Rallyes, Rennen und Ausfahrten – „wir...
Sie haben den Wettbewerb an der Voss-Schule organisiert und fungierten als Jury: Birgit Setje-Eilers, Lars Steinmann und Kim Flägel (v.li.)

Ohne Streit keine Demokratie

21.01.2019
Eutin (aj). Die faire Debatte mag auf den ersten Blick derzeit einen schweren Stand haben gegenüber dem verbalen Schlagabtausch unterhalb der Gürtellinie, wie er sich nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch im realen Miteinander etabliert. Aber der Streit...
„Das Coolste ist, dass es sich dreht“ finden Eric, Finja, Alex und ihre Freunde aus der organgefarbenen und der lila Gruppe im Lowigushaus des Kindergartens Brummkreisel. Den neuen Turmkreisel konnten sie dank eines großzügigen Geschenks und großen Elternengagements bekommen

„Das Coolste ist, dass es sich dreht“

21.01.2019
Ahrensbök (ed). Viel schneller als irgendjemand „Klettergerüst“ sagen kann, sind Eric, Finja, Alex, die beiden Mias, Ben-Luka, Jonas, Ole, Berit und Thure ihren neuen Turmkreisel hochgeklettert und winken von ganz oben. Die stabile Eisenstange mit den...
Die Ermittler erhoffen sich Zeugenhinweise, da es sich bei dem aufgefundenen Schafbock um ein auffälliges älteres Tier mit ausgeprägtem, geschwungenem Gehörn gehandelt hat.

Zeugen gesucht: Toter Schafbock aufgefunden

17.01.2019
Süsel. Am Freitag entdeckte eine Streifenwagenbesatzung des Polizei-Autobahn-Bezirks-Revier (PABR) Scharbeutz in Süsel (Bockholter Baum) einen toten Schafbock auf einem Grünstreifen am Fahrbahnrand. Das Tier wurde vermutlich...

UNTERNEHMEN DER REGION