Kristina Kolbe
| Allgemein

„Ein Bett im Kornfeld“ - Möbellaster fährt sich auf Acker fest

Bilder
Die Ermittler der Polizeistation Hutzfeld bitten Zeugen der Begegnungssituation der beiden Fahrzeuge, ihre Beobachtungen unter 04527/510 mitzuteilen.

Die Ermittler der Polizeistation Hutzfeld bitten Zeugen der Begegnungssituation der beiden Fahrzeuge, ihre Beobachtungen unter 04527/510 mitzuteilen.

Hutzfeld. Ein mit Möbeln beladener Lkw versuchte am vergangenen Mittwoch auf der Landesstraße 184 zwischen Ahrensbök und Eutin um 12.45 Uhr einem aus Richtung Eutin entgegen kommenden, weiß-blauen Linienbus auszuweichen und geriet über die seitliche Bankette auf einen durchweichten Acker.
 
Der 43-jährige Lkw-Fahrer konnte über den Fahrbahnabsatz nicht wieder vollständig auf die Fahrbahn zurückgelangen. Der beladene Lkw mit der Aufschrift eines Segeberger Möbelhauses geriet tiefer in die aufgeweichte Bankette und versank schließlich mit den Vorderrädern in dem weichen Boden des Ackers.
 
Die Bergung des 7,5-Tonners dauerte bis 17 Uhr an; zu diesem Zweck musste die Landesstraße 184 für circa eine Stunde voll gesperrt werden. Polizeibeamte leiteten den Verkehr um.
 
An dem Lkw ist ein Schaden von circa 2000 Euro entstanden, und von der Straßen- und Autobahnmeisterei musste die Bankette wieder befestigt werden. Auf die Schlafzimmer, die ausgeliefert werden sollten, mussten die Empfänger gestern vergeblich warten.
 
Die Ermittler der Polizeistation Hutzfeld bitten Zeugen der Begegnungssituation der beiden Fahrzeuge, ihre Beobachtungen unter 04527/510 mitzuteilen. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION