Reporter Fehmarn

Arbeiter-Samariter-Bund hielt Jahresrückblick

Bilder
Als Vorbild für ehrenamtliches Engagement wurde Tim

Als Vorbild für ehrenamtliches Engagement wurde Tim

Durch seine 4.700 Mitgliedern erhält der ASB Regionalverband Ostholstein eine großartige Unterstützung wie der Vorsitzende des Regionalverbands Jörg Bochnik in seinem Jahresrückblick auf das Jahr 2015 im Rahmen der am vergangenen Sonnabend stattgefundenen Mitgliederversammlung berichtete. Mit Blick auf die Zukunft sind sich die Verantwortlichen Funktionsträgern allerdings darüber im Klaren, dass die Entwicklung in den ehrenamtlichen Tätigkeitsbereichen - insbesondere in der Schnelleinsatzgruppe, im Katastrophenschutz und im Sanitätsdienst keine einfache sein wird. Eine wichtige gemeinsame Aufgabe de ASB-Teams wird es sein hier durch die Gewinnung neuer Freiwilliger entgegen zu wirken. Freiwilligen-Koordinator Walter Cordes konnte anhand von eindrucksvollen Zahlen belegen, dass der Anteil der Bevölkerung, der sich aktiv am Schutz der Bevölkerung beteiligt, erschreckend gering sei und dringend einer Aufwertung bedarf. Der ASB Ostholstein verfügt über ein breit gefächertes Angebot an ehrenamtlichen Tätigkeiten beginnend mit der Jugendarbeit bis hin zur Ausbildung von Laien in Erster Hilfe und freut sich über jede hinzukommende "Helfende Hand". Geschäftsführer Udo Glauflügel berichtete über 104 hauptamtlich Beschäftigte, die in den Bereichen Ambulante Pflege, Rettungsdienst, Hausnotruf und Verwaltung beim ASB Ostholstein beschäftigt seien. Leider geht der akute Fachkräftemangel im Bereich Pflege und Rettungsdienst auch nicht spurlos am ASB vorüber. Durch die Ausbildung eigener Fachkräfte wolle man diesem Trend zukünftig mehr entgegenwirken. Zu einer wichtigen Stütze der ehrenamtlichen ASB-Tätigkeit hat sich die Jugendarbeit beim ASB entwickelt. Wie Jugendleiterin Kristina Mohr berichtete werden über 40 Kinder und Jugendliche in vier Gruppen in Heiligenhafen und Fehmarn von den Jugendleitern der ASJ betreut. Ebenso erfreut ist der ASB darüber, dass sich weit über 30 Jugendliche aktiv im Schulsanitätsdienst an der Inselschule Fehmarn sowie an der Warderschule Heiligenhafen engagieren. Jeweils für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden die beiden Stellv. Vorsitzenden Michael Mohr und Christian Faecks mit der Silbernen Ehrennadel des ASB ausgezeichnet. Für ihr besonderes Engagement im Bereich der Ausbildung von neuen Mitarbeitern im Rettungsdienst wurden den Lehr-Rettungsassistenten Frank Reimann, Norman Hielscher sowie den Praxisanleiter Britta Kocks, Chris Mohrhagen und Tom Schönfelder vom Vorstand gedankt. Weitere Dankeschöns gingen an Stefan Schildknecht (in Abwesenheit) für seine Tätigkeit als Beauftragter für die medizinischen Geräte, an Michael Struck für seine Tätigkeit als Gerätewart der Schnelleinsatzgruppe und an Michael Heinemann für sein vielfältiges Engagement im ehrenamtlichen Bereich. Ganz besondere erfreut ist man beim ASB Ostholstein über das vorbildhafte Engagement von Tim Ruschau, der mit 11 Jahren in die Arbeiter-Samariter-Jugend eintrat, mit Vollendung des 18. Lebensjahres aktiv als Helfer in die Schnelleinsatzgruppe übernommen werden konnte und der Mitgliederversammlung persönlich vorgestellt wurde.


UNTERNEHMEN DER REGION