Kristina Kolbe
| Allgemein

Bierkrug verletzt 87-Jährigen am Kopf

Bilder
Das Oktoberfest endete für den 87-Jährigen schmerzhaft.

Das Oktoberfest endete für den 87-Jährigen schmerzhaft.

Fehmarn. In der Nacht zum 1. Oktober wurde während eines Oktoberfestes auf Fehmarn ein 87-jähriger Mann durch einen Bierkrugwurf verletzt. Der 87-Jährige besuchte mit seiner 78-jährigen Begleitung ein Oktoberfest in Bannesdorf. In dem gut besuchten Festzelt herrschte ausgelassene Stimmung. Kurz nach Mitternacht wurde der mit mehreren Bekannten an einem Tisch sitzende Hamburger plötzlich von einem gläsernen Bierkrug am Hinterkopf getroffen. Offenbar wurde das Trinkgefäß durch das Festzelt geworfen. Der 87-jährige musste im Anschluss mit einer blutenden Kopfverletzung in einem Krankenhaus versorgt werden. Der Tatverdächtige, der ein weiß/rot kariertes Hemd getragen haben soll, konnte im Getümmel der Gäste untertauchen.
 
Kurz nach Einstellung des Zeugenaufrufs stellte sich der junge Mann noch am Montag der Polizei.
 
Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 19-jährigen Ostholsteiner. Der junge Mann hatte den Zeugenaufruf gesehen, sich umgehend bei den Beamten gemeldet und ein Geständnis abgelegt. Bereits im Vorfeld soll er sich bemüht haben, den Namen des Geschädigten herauszufinden, um sich bei ihm zu entschuldigen. Der genaue Tatablauf wird derzeit von den Beamten der Polizeistation Fehmarn ermittelt. Gegen den 19-Jährigen wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. (red)



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

Bayern Supporters Ostholstein übergeben Spenden in Höhe von 1.800 €

18.05.2018
Heiligenhafen. (ar) Der offizielle FC Bayern München Fanclub „Bayern Supporters Ostholstein“ hat in der vergangenen Woche Spenden mit einem Gesamtwert von 1.800 € an mehrere soziale Einrichtungen übergeben. Jeweils 450 € wurden an den Deutschen Kinderschutzbund...

Fahrradanhänger verloren

18.05.2018
Heiligenhafen. Am Montag fuhr gegen 18 Uhr ein 36-jähriger Ostholsteiner mit seinem Fahrrad und einem gelbem Fahrradanhänger die Straßen Kiekut, Hafenstraße, Wilhelmsplatz und Sundweg in Heiligenhafen entlang. Im Zuge dieser Strecke...
Ein sogenanntes Hochgeschwindigkeitsfestrumpfschlauchboot war voller Wasser gelaufen.

50.000 Euro Schaden an Schlauchboot

18.05.2018
Fehmarn. Am Donnerstagmorgen konnte festgestellt werden, dass das Hochgeschwindigkeitsfestrumpfschlauchboot am Liegeplatz in Burgstaaken voll Wasser gelaufen war. Drei Außenmotoren haben zusammen 1.050 PS. Es bietet Sitzplätze für 12...
Zum Glück lief der Junge gleich ins Haus und schloss die Tür ab.

Kind wird von Mann angesprochen - Polizei appelliert: Mitschnacker immer melden!

17.05.2018
Fehmarn. Gegen 11:30 Uhr fuhr ein 11-jähriger Junge am vergangenen Samstag auf dem elterlichen Grundstück mit dem Fahrrad, als ihn ein Fußgänger ansprach und fragte, ob er nicht Lust hätte, ihn zu begleiten. Der Junge verneinte, lief...
v.l. Thomas und Helmut Börke

„Insel-Brote, die Gutes tun”

16.05.2018
Fehmarn / Oldenburg. (hfr) Die Inselbäckerei Börke unterstu¨tzt mit vielen beliebten Brotsorten eine bundesweite Charity-Aktion vom Verein „Ein Herz fu¨r Kinder“. Startschuss ist der 15. Mai, am Tag des Deutschen Brotes. Die auf Fehmarn ansässige Inselbäckerei...

UNTERNEHMEN DER REGION