Kristina Kolbe

Einbrecher in Untersuchungshaft genommen

Bilder
Der polizeibekannte Ostholsteiner wurde auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt.

Der polizeibekannte Ostholsteiner wurde auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt.

Heiligenhafen. Am späten Samstagnachmittag meldete sich ein 77-jähriger Mann bei der Polizei in Heiligenhafen. Er erstattete Anzeige wegen eines Einbruchs. Seinen Angaben nach hatte der Dieb gewaltsam die Zugangstür seines Hauses in der Weidestraße geöffnet und ein Fahrrad sowie ein Mobiltelefon entwendet.
 
Der Ostholsteiner konnte den Beamten gegenüber auch einen Tatverdacht äußern. Um sich die entstandenen Beschädigungen und das betroffene Haus anzusehen, fuhren die Beamten kurz nach der Anzeigenaufnahme zum Tatort – und hatten Glück. Direkt vor dem Eingangstor des Hauses trafen sie auf einen 46-jährigen Mann, der das zuvor entwendete Fahrrad des Geschädigten mit sich führte. Der Ostholsteiner wurde wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Vor dem Hintergrund weiterer Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige am selben Nachmittag Schuhe in einem Bekleidungsgeschäft an der Mühlenstraße entwendet hatte. Nach bisherigem Kenntnisstand soll er während der Tat die Verkäuferin bedroht und sich anschließend aus dem Geschäft entfernt haben.
 
Im weiteren Verlauf wurde der polizeibekannte Ostholsteiner auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls und Verdachts des räuberischen Diebstahls antragsgemäß Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr gegen den Beschuldigten. Der 46-Jährige sitzt nun in der JVA Lübeck in Untersuchungshaft. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION