Kristina Kolbe
| Allgemein

Fake-Anrufe im Namen des Landeskriminalamts

Bilder
Es wird geraten, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen.

Es wird geraten, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen.

Fehmarn. Am vergangenen Donnerstag wurden der Polizei Fehmarn vier Fake-Anrufe gemeldet. Der Anrufer gab sich als Beamter des Landeskriminalamts aus und versuchte persönliche Informationen zu erfragen. Die Polizei rät zur Vorsicht.
 
Der Polizei Fehmarn wurden am Donnerstag vier Fälle von Fake-Anrufen durch einen angeblichen Kriminalbeamten bekannt. Nach bisherigen Erkenntnissen habe der Anrufer Privathaushalte der Insel Fehmarn kontaktiert und sich als Mitarbeiter des Landeskriminalamtes oder aber auch als Kripobeamter ausgegeben. Im Gespräch habe der Anrufer dann versucht, persönliche Informationen zu erhalten. Fest steht, dass es sich nicht um Telefonate vonseiten der Polizei handelt. Was der Anrufer genau bezweckt hat, ist nicht bekannt, da alle Angerufenen bereits im Gespräch skeptisch wurden und entsprechend reagierten.
 
Echte Ermittler des Landeskriminalamts würden am Telefon nie nach persönlichen oder finanziellen Verhältnissen fragen. Es wird geraten, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen. Wenn Angerufene glauben, Opfer eines Betruges geworden zu sein, sollten diese sich umgehend an die nächste Polizeidienststelle wenden. (ko)



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch
Die Polizei sucht Zeugen.

Tresor aus Hotel gestohlen

25.05.2018
Großenbrode. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gelangten offenbar mehrere Täter in ein Hotel an der Strandstraße in Großenbrode und entwendeten einen Tresor. Die Kriminalpolizei in Oldenburg hat in dieser Sache die Ermittlungen...
Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Nötigung.

Unfallflucht: 13-Jährige verletzt

23.05.2018
+++ UPDATE+++ Hinweise führten zum Tatverdächtigen Der Ermittler der Polizeistation Fehmarn erhielt aufgrund eines Zeugens Hinweise auf eine besonders auffällige Bekleidung des Tatverdächtigen. So konnte ein 37-jähriger Mann von der...

Bayern Supporters Ostholstein übergeben Spenden in Höhe von 1.800 €

18.05.2018
Heiligenhafen. (ar) Der offizielle FC Bayern München Fanclub „Bayern Supporters Ostholstein“ hat in der vergangenen Woche Spenden mit einem Gesamtwert von 1.800 € an mehrere soziale Einrichtungen übergeben. Jeweils 450 € wurden an den Deutschen Kinderschutzbund...
v.l. Thomas und Helmut Börke

„Insel-Brote, die Gutes tun”

16.05.2018
Fehmarn / Oldenburg. (hfr) Die Inselbäckerei Börke unterstu¨tzt mit vielen beliebten Brotsorten eine bundesweite Charity-Aktion vom Verein „Ein Herz fu¨r Kinder“. Startschuss ist der 15. Mai, am Tag des Deutschen Brotes. Die auf Fehmarn ansässige Inselbäckerei...
Beide Fahrzeugführer verstarben noch an der Unfallstelle.

Unfall endete tödlich

28.03.2018
Großenbrode. Am frühen Dienstagmorgen kam es auf der Bundesstraße 207 in Höhe Großenbrode gegen 4 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein allein im Fahrzeug befindlicher, 66-jähriger Fahrer eines Ford Mondeo aus Ostholstein befuhr die B 207...

UNTERNEHMEN DER REGION