Reporter Fehmarn
| Allgemein

Gemeinsame Truppmannausbildung des Amtes Oldenburg Land

Bilder
Foto: Momentum Photodesign

Foto: Momentum Photodesign

Auch in diesem Jahr war es wieder so weit. 11 Teilnehmer, unterschiedlichen Alters, aus den Gemeinden Großenbrode, Gremersdorf, Heringsdorf, Neukirchen und Wangels haben die Abschlussprüfung zum Truppmann der Feuerwehr erfolgreich bestanden. Darunter waren auch zwei Frauen. Die Truppmannausbildung findet alljährlich an drei Wochenenden über das Jahr verteilt statt. An der Ausbildung der Teilnehmer beteiligen sich die Feuerwehren aus den Gemeinden Wangels, Heringsdorf und Großenbrode wo auch die Abschlussprüfung stattgefunden hat. Während der Ausbildung wird den Teilnehmern der Umgang mit dem Feuerwehrtechnischen Einsatzmaterial gezeigt. Eines der Highlights ist dabei die technische Hilfeleistung. Hierbei wird das Retten und Bergen einer verletzten Person aus einem PKW geübt sowie der Umgang mit den Schneid-/ und Spreizwerkzeugen z.B. zum Öffnen eines PKW. Alle 11 Teilnehmer haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und freuen sich auf Ihren Einsatz in den Feuerwehren. Die Feuerwehren bedanken sich bei der Firma Renault Eindorf in Heiligenhafen für die Bereitstellung des PKW sowie dem Bürgermeister von Großenbrode, Jens Reise, auf dessen Gelände die Übung stattfinden konnte.



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

Bayern Supporters Ostholstein übergeben Spenden in Höhe von 1.800 €

18.05.2018
Heiligenhafen. (ar) Der offizielle FC Bayern München Fanclub „Bayern Supporters Ostholstein“ hat in der vergangenen Woche Spenden mit einem Gesamtwert von 1.800 € an mehrere soziale Einrichtungen übergeben. Jeweils 450 € wurden an den Deutschen Kinderschutzbund...

Fahrradanhänger verloren

18.05.2018
Heiligenhafen. Am Montag fuhr gegen 18 Uhr ein 36-jähriger Ostholsteiner mit seinem Fahrrad und einem gelbem Fahrradanhänger die Straßen Kiekut, Hafenstraße, Wilhelmsplatz und Sundweg in Heiligenhafen entlang. Im Zuge dieser Strecke...
Ein sogenanntes Hochgeschwindigkeitsfestrumpfschlauchboot war voller Wasser gelaufen.

50.000 Euro Schaden an Schlauchboot

18.05.2018
Fehmarn. Am Donnerstagmorgen konnte festgestellt werden, dass das Hochgeschwindigkeitsfestrumpfschlauchboot am Liegeplatz in Burgstaaken voll Wasser gelaufen war. Drei Außenmotoren haben zusammen 1.050 PS. Es bietet Sitzplätze für 12...
Zum Glück lief der Junge gleich ins Haus und schloss die Tür ab.

Kind wird von Mann angesprochen - Polizei appelliert: Mitschnacker immer melden!

17.05.2018
Fehmarn. Gegen 11:30 Uhr fuhr ein 11-jähriger Junge am vergangenen Samstag auf dem elterlichen Grundstück mit dem Fahrrad, als ihn ein Fußgänger ansprach und fragte, ob er nicht Lust hätte, ihn zu begleiten. Der Junge verneinte, lief...
v.l. Thomas und Helmut Börke

„Insel-Brote, die Gutes tun”

16.05.2018
Fehmarn / Oldenburg. (hfr) Die Inselbäckerei Börke unterstu¨tzt mit vielen beliebten Brotsorten eine bundesweite Charity-Aktion vom Verein „Ein Herz fu¨r Kinder“. Startschuss ist der 15. Mai, am Tag des Deutschen Brotes. Die auf Fehmarn ansässige Inselbäckerei...

UNTERNEHMEN DER REGION