Reporter Fehmarn

Info-Baum als Geschenk aus Eutin

Bilder
Willi Franck, Claudia Czellnik und Eberhard Toillé vom Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. vor dem Pflanzkübel mit der Kupfer-Felsenbirne.

Willi Franck, Claudia Czellnik und Eberhard Toillé vom Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. vor dem Pflanzkübel mit der Kupfer-Felsenbirne.

Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. erhält Felsenbirne von der Landesgartenschau Vor der Stadtbücherei am Stadtpark in Burg steht ein neuer Blickfang. Es handelt sich um einen Baum in einem dekorativen Pflanzkübel, der im vergangenen Jahr auf der Landesgartenschau in Eutin zu sehen war und jetzt dem Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. überlassen wurde. Zu Jahresende wurde das Bäumchen, eine Kupfer-Felsenbirne oder auch Korinthenbaum, nach Fehmarn gebracht und vor der Bücherei aufgestellt, in deren Obergeschoss sich die Ernst Ludwig Kirchner Dokumentation befindet. Die Vereinsmitglieder Willi Franck und Eberhard Toillié holten den Baum vom Festland ab und sorgten gemeinsam mit dem städtischen Bauhof für die optimale Platzierung der Schenkung auf der Insel. Auf der Landesgartenschau diente die Pflanze mitsamt ihrem hölzernen Behältnis, das auch ein Fach für Prospekte und Lesestoff bietet, gemeinsam mit 35 anderen Pflanzkübeln als Informationsstelle über regionale Kultureinrichtungen, darunter eben auch über den Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn. Nach Ende der LSG im Oktober wurde jeder dieser Einrichtungen „ihr“ Bäumchen im Rahmen des Projektes „Kultur 36“ kostenlos überlassen. Der Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn freut sich über die Aktion. Denn das Bäumchen kommt im Jubiläumsjahr – der Verein feiert 2017 sein 25jähriges Bestehen – genau recht, um an seinem neuen Platz als origineller Info-Stand über die für dieses Jahr geplanten Aktivitäten zu dienen. „Zu Saisonbeginn werden wir unsere Besucher hier aktuell mit Informationen versorgen können“, berichtet Claudia Czellnik, 2. Vorsitzende des Vereins, die sich freuen würde, wenn möglichst viele Einheimische und Kulturinteressierte beim Vorübergehen immer mal wieder in das Fach im Pflanzkübel schauen würden, um Material zu den neusten Vorhaben des Vereins mitzunehmen. Und geplant ist allerhand. So wird es im Sommer im Senator-Thomsen-Haus die sechswöchige Ausstellung „Kirchners Paradies“ geben, in der erstmals seit vielen Jahren wieder rund 50 Original-Zeichnungen des Expressionisten zu sehen sein werden. Dazu ist ein anspruchsvolles kulturelles Begleitprogramm vorgesehen. Weitere Informationen über den Verein unter www.kirchnervereinfehmarn.de.


UNTERNEHMEN DER REGION