Reporter Fehmarn

Jahresabschlussübung der Burger Wehr

Bilder

Am vergangenen Samstag um 15 Uhr rückten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Burg zu einem simulierten Einsatz im Zuge der diesjährigen Jahresabschlussübung aus um eine verletzte Person im brennenden Obergeschoss des Rathauses zu bergen. Der imposante Drehleiterwagen wurde auf der nördlichen, zum Marktplatz gewandten Seite positioniert und zunächst erklommen zwei mit Atemschutzgeräten ausgestattete Kameraden über die Drehleiter den Einsatzort durch das Fenster der Kaffeeküche im Obergeschoss. Danach wurde die Trage auf dem Drehleiterkorb befestigt und es ging für Claus-Michael Rathjen, der die Position im Korb inne hatte, erneut in luftige Höhe um die verletzte Person zu bergen. Dieses gestaltete sich, ob des großen Geästes der Bäume vor dem Rathaus, als äußerst schwierig. Die Bergung wurde jedoch mit Geschick und Rutine durchgeführt, sodass die verletzte Person sicher zum bereitstehenden Rettungswagen gebracht werden konnte. Im Anschluss daran simulierte die Jugendfeuerwehr den Löschangriff auf das Rathaus, ohne dieses jedoch den Wassermassen auszusetzen. Wehrführer Friedrich Rathjen und Gemeindewehrführer Volker Delfskamp zeigten sich zufrieden mit der Durchführung der Übung und baten abschließend zum gemeinsamen Erbsensuppenessen in das Feuerwehrhaus in der Osterstraße.


UNTERNEHMEN DER REGION