Reporter Fehmarn

Skelett eines Entenschnabeldinosauriers in „Galileo Wissenswelt“

Bilder
Dr. Christian Nyhuis und der Entenschnabeldinosaurier (Bild: ©Galileo Wissenswelt).

Dr. Christian Nyhuis und der Entenschnabeldinosaurier (Bild: ©Galileo Wissenswelt).

Die „Galileo Wissenswelt“ (Fehmarn) ist um eine ganz besondere Attraktion reicher: Ein vollständiges Skelett eines jungen Entenschnabeldinosauriers. In keinem anderen deutschen Museum gibt es ein vergleichbares Fossil. Das Tier ist ca. 70 Millionen Jahre alt. Berühmt sind diese Dinosaurier für ihren hohlen Kopfkamm. Er diente möglicherweise als Resonanzkörper zur Erzeugung von Lautsignalen. Die Galileo Wissenswelt auf Fehmarn zeigt nun ein vollständiges Skelett eines in Montana (USA) gefundenen Entenschnabeldinosaurier der Gattung Hypacrosaurus. „Frisch geschlüpfte Tiere waren mit annähernd 2 m Länge schon enorm groß. Wenn man bedenkt, dass ausgewachsene Exemplare 9 m lang werden konnten, ist unser Exemplar mit 4,20 m noch ein Teenager“, so der wissenschaftlicher Leiter der Galileo Wissenswelt Dr. Christian Nyhuis. Da es sich bei diesem Exemplar also um ein Jungtier handelt ist der charakteristische Kopfkamm nur schwach ausgebildet. Fossile Knochenreste von Entenschnabeldinosauriern sind eine Seltenheit in deutschen Museen. „Daher sind wir ganz besonders Stolz, unseren Besuchern nun dieses vollständige Skelett eines jungen Hypacrosauriers zeigen zu können. Das ist einmalig für Deutschland.“ so Dr. Nyhuis. Interessierte Besucher können das Skelett ab sofort im Teilbereich „Naturkunde“ der Galileo Wissenswelt auf Fehmarn (Mummendorferweg 11b) bestaunen.


UNTERNEHMEN DER REGION