Kristina Kolbe

Täter stellt sich nach missglücktem Einbruchversuch

Bilder
Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Fehmarn. In der Nacht zum Dienstag kam es in Burg auf Fehmarn gegen 02:25 Uhr zu einem Einbruch in eine Gartenlaube. Ein 27-jähriger Urlauber aus Hessen hatte offensichtlich im deutlich alkoholisierten Zustand eine Gartenlaube in der Mühlenstraße in Burg auf Fehmarn aufgebrochen. Dabei hatte er sich an den Armen verletzt.
 
Ein Versuch, im weiteren Verlauf gewaltsam in das dortige Einfamilienhaus zu gelangen, schlug fehl. Jetzt täuschte der Mann eine Notsituation vor, um doch Zutritt in das Haus zu erhalten. Die 83-jährige Hauseigentümerin reagierte richtig und ließ den Mann nicht ins Haus. Sie informierte stattdessen die Polizei. Dies tat auch der Verletzte. Der Polizei gegenüber gab er unter falscher Namensnennung dieselbe Notsituation vor.
 
Er konnte vor Ort nicht mehr angetroffen werden, stellte sich jedoch am nächsten Morgen selbst der Polizei. Er erklärte, aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums einen Filmriss gehabt zu haben. Er bedaure sein Verhalten sehr. Er hat sich nun in einem Ermittlungsverfahren zu verantworten.


UNTERNEHMEN DER REGION