Reporter Fehmarn
| Allgemein

Über 3.000 Besucher feierten den Public Chill in Heiligenhafen

Bilder

Heiligenhafen. (red) Am vergangenen Wochenende hieß es Music, Body and Mind am Strand von Heiligenhafen. California Sunset Records, der Tourismusverband Heiligenhafen und das Beach Motel Heiligenhafen veranstalteten vom 25. bis 27. August 2017 den wavemusic Public Chill. Direkt am Ostseestrand feierte das Label die Musik und das Leben.Über 3.000 Besucher ließen sich von den wavemusic Sounds bei strahlendem Sonnenschein inspirieren. Singer-Songwriter am Freitag, Public-Yoga und namhafte Acts wie Mousse T. und Tom Novy am Samstag sowie die kleine Matinee am Sonntag – der Public Chill war ein Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele. Mit Blick auf den Fehmarn-Sund erfreutensich die Besucher über ein ganz besonderes Happening für die ganze Familie und das völlig kostenlos! Das gemeinsame Chillen lockte nicht nur Gäste aus dem ganzen Norden nach Heiligenhafen, auch einige prominente Persönlichkeiten folgten dem Ruf von California Sunset Records. Musiker wie Mehrzad Marashi und Volkan Baydar (Orange Blue) oder Profitänzerin Christine Deck (Let’s Dance) checkten zum Public Chill ein. Lounge- Beats am Nachmittag oder funky Tunes am Abend die Artists in Heiligenhafen ließen keine Wünsche offen und gaben dem Public Chill die Basis und das Herz! Sie verbanden die Grooves der Gegenwart mit der zeitlosen Klasse melodiöser und live performter Jazz und Soul Musik. Tom Novy kam direkt aus Ibiza von seiner Award-prämierten TIMELESS Eventreihe im zur Pacha-Group gehörenden Szene-Club LIO eingeflogen. Das Ibiza-Feeling brachte Novy direkt zum Heiligenhafener Strand und servierte ein perfektes Sundowner-Set. Ihmfolgte Mousse T., der die Grenzen zwischen House, Soul und Disco sprengte und den gesamten Strand und Strandpromenade zum Tanzen brachte. Ein weiteres musikalisches Highlight war Joo Kraus. Dessen extravaganter Umgang mit dem Blasinstrument, der ihm bereits eine GRAMMY-Nominierung einbrachte, verzückte die Besucher. Und wavemusic Resident Alex DaBass trug den sophisticated Lounge Sound à la wavemusic in den Himmel über Heiligenhafen. Der Public Chill 2017 stand unter dem Motto „Music, Body & Mind“ und so wurde neben dem musikalischen Programm mit „Public Yoga“ erstmals auch ein 90-minütiges Yoga Event in die entschleunigende Erlebniswelt des Public Chill integriert. Daswurde direkt angenommen und über 100 Gäste ließen sich am Morgen vor der Strandbühne von den Yogalehrerinnen Inga Johannsen und Sandra Wagner leiten, die extra hierfür ein spezielles Beach- Programm erarbeitet hatten. „Nach sieben Jahren Public Chill stellen wir fest, dass die spirituelle Seite, also die Balance zwischen Music, Body und Mind immer wichtiger wird. Die Menschen haben ein extremes Bedürfnis, sich fallen zu lassen. Sensitive Musik, die tanzbar ist, plus die Auswahl von wunderschönen Plätzen am Meer oder am Wasser geben ihnen die Möglichkeit ihre innere Mitte zu treffen,“ sagt Michael van Droff, der Gründer des Labels California Sunset Records und Ideengeber für den wavemusic Public Chill. „Im nächsten Jahr soll der Public Chill wieder auf Tour von der Küste bis an die Alpen gehen. Dabei soll der Mind-Bereich noch stärker integriert und Sessions eingebunden werden, die weitere Möglichkeit bieten, die Seele zu öffnen.“ Auch Heiligenhafen soll 2018 wieder einen Public Chill bekommen. Fotos (c): Alexander Heil



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION