Kristina Kolbe
| Allgemein

Unfall mit zwei Verletzten

Bilder
Die Kreisstraße 49 musste für die Bergung der beiden Fahrzeuge zwischen den beiden Abfahrten Bannesdorf bis circa 11.30 Uhr komplett gesperrt werden.

Die Kreisstraße 49 musste für die Bergung der beiden Fahrzeuge zwischen den beiden Abfahrten Bannesdorf bis circa 11.30 Uhr komplett gesperrt werden.

Fehmarn. Am Dienstagvormittag kam es um 9.28 Uhr auf der Kreisstraße 49 zwischen Burg und Puttgarden auf Fehmarn zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Die beiden jeweils allein in den Fahrzeugen befindlichen Fahrer wurden verletzt.
 
Die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Opel Zafira aus Ostholstein befuhr die K49 in Richtung Puttgarden. Ihr entgegen kam ein Pkw Ford S-Max mit schwedischem Kennzeichen. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge beabsichtigte die Fahrerin des Opel, an drei hintereinander geparkten Baustellen-LKW vorbeizufahren, die auf Höhe Bannesdorf am rechten Straßenrand geparkt auf ihre Entladung warteten.
 
Dabei übersah die 40-jährige den entgegenkommenden Pkw S-Max. Der 50-jährige Fahrer des Ford versuchte, dem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge zu vermeiden und lenkte seinen Pkw nach links. Es kam zunächst zu einer Berührung der beiden PKW (jeweils vorn rechts), bevor der Ford schließlich frontal in den ersten der drei dort abgestellten Lkw prallte.
 
Der Pkw Opel kam am linken Fahrbahnrand in Richtung Puttgarden zum Stehen. Der Fahrer des Ford wurde mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik transportiert. Die Fahrerin des Opel wurde zunächst im RTW erstversorgt und beabsichtigte, sich selbständig in ärztliche Behandlung zu begeben. Die Kreisstraße 49 musste für die Bergung der beiden Fahrzeuge zwischen den beiden Abfahrten Bannesdorf bis circa 11.30 Uhr komplett gesperrt werden.



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION