Reporter Fehmarn

Vorschläge für Straßennamen gesucht

Fehmarn. „In seiner Sitzung am 09.12.2015 hat der Bau- und Umweltausschuss der Umbenennung vieler Straßen mit doppelter Bezeichnung zugestimmt. Die Verwaltung hatte seinerzeit vorgeschlagen, den Mühlenweg im Ortsteil Landkirchen vorrangig vor dem Mühlenweg im Ortsteil Lemkenhafen zu ändern, weil hier wesentlich weniger Anwohner und Gewerbetriebe betroffen sein werden. Nach längerer Diskussion im Ausschuss wendete sich jedoch das Blatt und man entschied sich, den Mühlenweg im Ortsteil Lemkenhafen umzubenennen. Die Umsetzung der Umbenennung ist inzwischen auch schon in vielen Ortsteilen angelaufen. Nach gründlicher Überlegung und Abstimmung mit dem Bürgermeister hat man sich dazu entschieden, die Umbenennung des Mühlenweges Landkirchen / Lemkenhafen erneut in den Bau- und Umlichkeiten ist auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern zu achten. Die Stadt Fehmarn erhofft sich eine rege Beteiligung und gute und verwendbare Vorschläge.“ Sprechstunde des Sozialverbandes Eutin: Do.29.06. und Di.04.07. 9 Uhr bis 12 Uhr, Albert-Mahlstedt-Str. 39 a - Bad Schwartau: Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat, 13.30 – 15.00 Uhr, Eutiner Str. 10 (Lebenshilfe, Familienzentrum), 23611 Bad Schwartau - Oldenburg i. H.: Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 10.00 – 11.30 Uhr, Schuhstr. 48 (Werkstatt 97 im Zentrum / Raum „Seniorentreff“), 23758 Oldenburg i. H. - Neustadt: Jeden 1. Dienstag im Monat, 14.30 – 16.00 Uhr, Am Rosengarten 10 (Familienzentrum Küste), 23730 Neustadt - Landkirchen: Jeden 3. Mittwoch im Monat, 13.30 – 15.00 Uhr, Meisterstr. 8 a (Post), 23769 Fehmarn OT Landkirchen. weltausschuss am 12.09.2017 zur Beratung vorzulegen, weil die Umsetzung in Lemkenhafen in keinem Verhältnis zu der Umsetzung in Landkirchen steht. Aus diesem Grunde möchte ich die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere aus dem Ortsteil Landkirchen und dem Mühlenweg selbst, auffordern, sich bis zum 11.08.2017 erneut Gedanken über einen passenden Straßennamen zu machen und Vorschläge im Fachbereich Bauen und Häfen, Burg auf Fehmarn, Ohrtstraße 22, 23769 Fehmarn direkt oder unter der email m.wieske@ stadtfehmarn.de einzureichen. Bei der Auswahl des Straßennamens sind jedoch folgende Vorgaben zu beachten: Der Straßenname soll möglichst klar und einprägsam sein. Gleichklingende Namen sind zu vermeiden; • Keine schon vergebenen Straßennamen (Alter Mühlenweg, Mühlenweg) verwenden; • Historische Flurnamen sollen nach Möglichkeit erhalten bleiben (hier: Lehmkuhle); • Namen in Bezug auf die alte (leider nicht mehr vorhandene) Mühle können verwendet werden (vielleicht ein alter Name der Mühle); • Namen in Bezug auf die örtliche Lage und Umgebung können verwendet werden; • Gemeindliche Traditionen sind zu berücksichtigen Dichterviertel, Baumviertel pp.); • Bei der Straßennamensvergabe nach Persönlichkeiten gelten besondere Anforderungen: • Benennung nur nach bereits verstorbenen Persönlichkeiten, • Personennamen der neueren Geschichte sollen nur dann verwendet werden, wenn ihr Geschichtsbild geklärt ist und noch lebende Angehörige vorher gehört worden sind, • bei der Auswahl von Persönlichkeiten ist darauf zu achten, dass die Straßenbenennung auch tatsächlich eine Ehrung darstellt, • bei der Auswahl von Persönlichkeiten ist auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern zu achten. Die Stadt Fehmarn erhofft sich eine rege Beteiligung und gute und verwendbare Vorschläge.“


UNTERNEHMEN DER REGION