Der reporter - Das Familienwochenblatt

Bilder
Hochtorstraße 19
23730 Neustadt
Deutschland

04561 / 5170-0
04561/517090
info@der-reporter.de
www.der-reporter.de
Facebook
Twitter
Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.30 - 18 Uhr
Sa.: 10 - 13 Uhr
Kristina Kolbe

Stumpf aber lustig, der reporter testet Anmachsprüche am Valentinstag

Bilder
Video
Online-Redakteurin Kristina Kolbe testete die Anmachsprüche an ihren Kollegen.

Online-Redakteurin Kristina Kolbe testete die Anmachsprüche an ihren Kollegen.

Neustadt. Für alle, die den Valentinstag als Single verbringen, haben wir ein paar Anmachsprüche getestet. Und auch, wenn man eine Unterhaltung mit mehr Niveau beginnen kann, ist es doch ein witziger Aufhänger, um ins Gespräch zu kommen. Also viel Spaß beim Nachmachen. (ko)


Marco Gruemmer

Mittendrin im Volksparkstadion - der reporter verlost 1 x 2 Tickets für das Bundesligaspiel HSV gegen Bayer Leverkusen

Bilder

Das Volksparkstadion in Hamburg hat Platz für 57.000 Zuschauer. Beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen können Sie mittendrin sein.
 
Neustadt. Der Hamburger SV besitzt vor allem im Norden der Republik noch immer eine enorme Strahlkraft. Auch im Leserkreis des Neustädter reporters gibt es viele Fans, die dem HSV Woche für Woche die Daumen drücken.
 
Zwar bewegten sich die Fans in den vergangenen Jahren mehr zwischen Hoffen und Bangen als zwischen Euphorie und Meisterschaft, doch der „Mythos HSV“ als geschichtsträchtiger Dino der Fußball-Bundesliga bleibt unverwüstlich. Die treuen Anhänger fiebern dem Auftritt ihrer Mannschaft Woche für Woche entgegen, egal ob der Gegner Bayern München oder FC Augsburg, Werder Bremen oder SC Freiburg heißt. Und spätestens wenn Lotto King Karl die Stadionhymne „Hamburg meine Perle“ schmettert, gilt im Stadion, vor dem Fernseher oder am Radio: „Nur der HSV“.
 
Zwei Leser des Neustädter reporters können beim nächsten Heimspiel live im Volksparkstadion dabei sein. Wir verlosen Tickets für das Spiel des Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen am Samstag, dem 17. Februar um 15.30 Uhr.
 
Und so einfach ist die Teilnahme:
 Schicken Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „HSV“ bis zum 14. Februar, 18 Uhr, an: der reporter, Hochtorstraße 19, 23730 Neustadt oder spielen Sie online mit unter www.der-reporter.de. Telefonnummer bitte nicht vergessen. (mg)


Alexander Baltz

Die treue Seele vom reporter - Ingrid Bünnig trägt seit 26 Jahren das Familienwochenblatt aus

Bilder
Geschäftsführer Sven Muchow, Ingrid Bünnig, Ehemann Egon Bünnig und Merle Zachau (v. lks.) vom Vertrieb.

Geschäftsführer Sven Muchow, Ingrid Bünnig, Ehemann Egon Bünnig und Merle Zachau (v. lks.) vom Vertrieb.

Neustadt. Am 1. Dezember 1991 trug Ingrid Bünnig aus Beschendorf/Ortsteil Kirschenallee zum ersten Mal die Mittwochsausgabe vom reporter in Manhagen und Manhagenerfelde aus - und sie tut es bis heute leidenschaftlich gern. Den „Spaziergang“ im Verteilgebiet verbindet Ingrid Bünnig übrigens immer am Ende der Zustellung mit einem Kaffee bei ihrer Tochter.
 
Ingrid Bünnig ist mit 26 Jahren im Einsatz für den reporter unsere dienstälteste Verteilerin und wurde deshalb am vergangenen Donnerstag im Verlagshaus von reporter-Geschäftsführer Sven Muchow und Merle Zachau aus dem Vertrieb mit einem kleinen Geschenk überrascht. Das ganze Team vom reporter gratuliert und bedankt sich für die treue Mitarbeit. (ab)


Petra Remshardt

Sie haben noch Ausbildungsplätze frei? Dann schnell zum reporter ...

Sollte Ihr Betrieb für 2018 noch Auszubildende suchen, haben Sie die Möglichkeit in unserer „reporter“-Ausgabe am Mittwoch, dem 24. Januar und Samstag, dem 3. Februar auf den Sonderseiten „Ausbildung“ darauf hinzuweisen. Gern erstellen wir passende Anzeigenentwürfe für Sie und beraten Sie umfassend. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.30 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr telefonisch unter 04561/51700, per Fax unter 04561/517090 oder per Mail unter info@der-reporter.de. Gern stehen wir Ihnen auch persönlich im Verlagshaus in der Hochtorstraße 19 in Neustadt zur Verfügung. 19 in Neustadt zur Verfügung.


Marco Gruemmer

Das reporter-Sportwochenende, Samstag reporter-Cup, Sonntag reporter-Lauf

Bilder

Sportlicher Auftakt in das Jahr 2018 mit zwei Top-Events.
 
Neustadt. Am Samstag, dem 6. Januar steigt ab 15 Uhr in der Gogenkrog-Halle in Neustadt der 28. reporter-Cup. Bei diesem Hallen-Fußballturnier, das der SV Schashagen-Pelzerhaken und der reporter gemeinsam veranstalten, geht es um einen Wanderpokal und eine Siegprämie von 200 Euro.
 
Acht Mannschaften aus der Region spielen um den begehrten Titel. In vielen dieser Nachbarschaftsduelle liegt eine besondere Brisanz.
 
Gruppe A: TSV Neustadt, TSV Schönwalde, SC Cismar, SG Baltic. Gruppe B: TSV Lensahn, BCG Altenkrempe, FC Riepsdorf, SV Schashagen-Pelzerhaken.
 
Um 15.10 Uhr beginnen die Gruppenspiele. Die Spielzeit beträgt 14 Minuten. Gegen 18.30 Uhr starten die Halbfinalspiele, in denen die jeweiligen Gruppensieger über Kreuz auf die Gruppensieger der anderen Gruppe treffen. Im Anschluss daran folgen Spiel um Platz drei, Finale und Siegerehrung.
 
Tombola: Für die Zuschauer wird beim reporter-Cup eine Tombola mit attraktiven Preisen angeboten. Viele Neustädter Firmen haben diese mit einer Spende unterstützt. Der Hauptpreis ist ein BOSE SoundLink® Revolve Bluetooth® speaker für tiefen, beeindruckenden Klang aus einem kompakten Lautsprecher. Echter 360 Grad-Sound sorgt für eine gleichmäßige Klangabdeckung Der Erlös der Tombola geht an soziale Zwecke.
 
Eintritt: Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4 Euro (inklusive ein Los). Kinder bis 16 Jahre zahlen 2 Euro (ohne Los) und Kinder bis 8 Jahre sind frei.
 
Vor Ort noch zum reporter-Lauf anmelden
 
Am Sonntag, dem 7. Januar feiert der reporter-Lauf seine Premiere. Dieser vom TSV Neustadt veranstaltete Lauf mit Zeitmessung über 10 Kilometer führt mit Start auf dem Sportplatz am Gogenkrog durch die reizvolle Landschaft in und um Neustadt bis hin nach Sierhagen und zurück. Der Startschuss fällt pünktlich um 11 Uhr. Die Startgebühr beträgt 10 Euro. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 100 Euro. Alle Teilnehmer erhalten nach dem Lauf eine kleine Stärkung und ein alkoholfreies Getränk kostenlos in der Gogenkrog-Halle.
 
Hauptsponsor dieses Laufevents ist der reporter Neustadt mit Unterstützung durch Zippels Läuferwelt. Die Siegerehrung des reporter-Laufs wird gegen 13 Uhr während eines Fußball-Hallenturniers in der Gogenkrog-Halle durchgeführt. Alle Teilnehmer können ein vor Ort vom team baucenter gedrucktes Finisher-Shirt zum Preis von 10 Euro erwerben.
 
Achtung: Zuschauer und Läufer sollten den Parkplatz an der Ameos-Klinik nutzen. (mg)


Kristina Kolbe

Auflösung des Bilderrätsels von Samstag, 9. Dezember - Verein der Woche: „Museumshafen“

Bilder
Haben Sie alle Fehler gefunden?

Haben Sie alle Fehler gefunden?

Auch in dieser Woche zeichnete Illustratorin Nele Maack aus Hamburg für den reporter exklusiv ein Bilderrätsel. Es zeigt den Verein Museumshafen Neustadt.
 
2016 gründete sich dieser Verein mit dem Ziel, das Wissen um die traditionelle maritime Kultur und den Erhalt alter Segelschiffe in Neustadt und der Region zu fördern. Die in liebevoller Eigenleistung in einem authentischen Zustand gehaltenen Schiffe werden nach wie vor genutzt. Diese Nutzung erfolgt überwiegend im privaten Rahmen, zum Teil wird dem interessierten Publikum aber auch die Gelegenheit gegeben, traditionelle Formen der Seemannschaft selbst zu erleben und auszuüben. Beispielsweise bietet die „Jagt NORDEN“ spannende Segeltörns an.
 
Während die anderen Boote zum Winter aus dem Wasser ins Winterlager kommen, können die Traditionssegler das ganze Jahr im Neustädter Hafen bewundert werden. Sie verleihen der Europastadt an der Ostsee mit ihrer Anwesenheit ein ganz besonderes Flair und sind ein großer Besuchermagnet. (red)


Marco Gruemmer

Premiere für den 1. der reporter-Lauf - Der sportliche Laufstart ins neue Jahr über 10 Kilometer am 7. Januar 2018

Bilder
1. Vorsitzender vom TSV Neustadt Jörg Henkel, TSV-Laufexperte Peter Massny und Sven Muchow vom reporter (v. lks.) freuen sich auf viele Starter.

1. Vorsitzender vom TSV Neustadt Jörg Henkel, TSV-Laufexperte Peter Massny und Sven Muchow vom reporter (v. lks.) freuen sich auf viele Starter.

Neustadt. Das Laufjahr 2018 beginnt gleich mit einem Kracher und gleichzeitig einer echten Premiere. Zum ersten Mal wird am Sonntag, dem 7. Januar 2018 der reporter-Lauf durchgeführt.
 
Dieser vom TSV Neustadt veranstaltete Lauf mit Zeitmessung über 10 Kilometer führt mit Start auf dem Sportplatz am Gogenkrog durch die reizvolle Landschaft in und um Neustadt bis hin nach Altenkrempe und zurück. Der Startschuss fällt pünktlich um 11 Uhr. Die Startgebühr beträgt 10 Euro. Hauptsponsor dieses Laufevents ist der reporter Neustadt mit Unterstützung durch Zippels Läuferwelt.
 
Anmeldungen (nur online) ab sofort unter www.lauf.der-reporter.de. (mg)


Kristina Kolbe

Auflösung des Bilderrätsels vom 11. November, Verein der Woche: FFW Grömitz

Bilder
Haben Sie alle 6 Fehler gefunden?

Haben Sie alle 6 Fehler gefunden?

Auch in dieser Woche zeichnete Illustratorin Nele Maack aus Hamburg für den reporter exklusiv ein Bilderrätsel. Es zeigt die Freiwillige Feuerwehr Grömitz.
 
Mitten an der Schleswig - Holsteinischen Ostseeküste zwischen Lübeck und Fehmarn im Kreis Ostholstein liegt das Ostseebad Grömitz. Es ist eines der größten Ostseebäder Deutschlands. Grömitz ist eine Gemeinde mit circa 7.700 Einwohnern und sechs Feuerwehren, dazu zählen die Freiwilligen Feuerwehren Grömitz, Brenkenhagen, Suxdorf - Nienhagen, Lenste, Cismar und Guttau. Sie stellen den Brandschutz in der Gemeinde sicher.
 
Die Freiwillige Feuerwehr Grömitz ist die größte der sechs Feuerwehren in der Gemeinde. Sie stellt den Schutz für circa 5.500 Einwohner, 12.000 Gästebetten, 140.000 Übernachtungsgästen und 500.000 Tagesgästen im Jahr im Ort von Grömitz sicher. In den Hochsommermonaten halten sich täglich circa 30.000 Menschen in Grömitz auf.
 
Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Grömitz im Jahr 1886. Sie hat zurzeit 45 aktive Mitglieder und 21 Ehrenmitglieder.
 
Im Jahr haben die Kameraden rund 60 bis 70 Einsätze. Das Einsatzspektrum erstreckt sich von Bränden, Verkehrsunfällen, technische Hilfeleistungen, Unwettereinsätzen, Türöffnungen bis hin zu Sicherheitswachen. (red)


Admin

Planen Sie mit uns: Die reporter Kalender 2018

Bilder
Die Kalender für das Jahr 2018 sind da!

Die Kalender für das Jahr 2018 sind da!

Die reporter Kalender 2018 sind ab sofort bei uns im Verlag oder per Onlinebestellung erhältlich.
Ob Tischkalender, Wandkalender oder auch der Kalender mit den schönsten Motiven aus Ostholstein, hier ist für jeden etwas dabei.
Bestellen Sie jetzt!
---> Hier bestellen <---


Marlies Henke

2018: Ostholstein immer im Blick reporter-Fotokalender mit Leserfotos erschienen

Neustadt. Das kommende Jahr wird bildschön. denn der reporter-Fotokalender 2018 ist da. Mit 13 ausdrucksstarken Aufnahmen aus der Region ist er ab sofort druckfrisch beim reporter und bei „Buchstabe am Markt“ zu haben.
 
Das Besondere: Dank vieler fototalentierter reporter-Leser ist der Kalender ein kreatives „Gemeinschaftsprojekt“. Vor acht Wochen hatten wir dazu aufgerufen, die schönsten Fotos aus der Region zu schicken und innerhalb kürzester Zeit erreichten uns fast 150 Aufnahmen. Die Qual der Wahl lag dann bei der Jury, die 13 Fotos zu einer Motivfolge für die Monatsblätter und das Titelbild zusammengestellt hat. „Die Fotos zeigen, wie abwechslungsreich und einzigartig die Natur und die Orte in Ostholstein sind“ freut sich Verlagskauffrau Juliane Kirchhoff vom reporter. Neben den stimmungsvollen Bildern verfügt der Kalender über ein großzügiges Kalendarium, sodass man nicht nur Ostholstein, sondern auch seine Termine immer im Blick hat.
 
Der reporter bedankt sich für die rege Teilnahme und insbesondere bei den Fotografen Jürgen Brunck (Titelbild), Arnold Prehls, Monika Grebien, David Kojellis, Sabine Fleth, der Stahlberg Stiftung, Susanne Müller, Klaus Gaehme, Rolf Braun, Bernd Dombrowski und Jens-Uwe Lamp.
Der Kalender hat eine limitierte Auflage von 200 Stück und kann für 9,95 Euro beim reporter in der Hochtorstraße 19 und bei „Buchstabe Am Markt“ erworben werden. (he)


Marlies Henke

Update: Keine Gaunerzinken in Scharbeutz

Bilder
Sogenannte „Gaunerzinken“ haben eine lange Tradition und sollen auch noch heute im Umlauf sein. Sie bedeuten zum Beispiel (im Uhrzeigersinn von oben links) „Vorsicht, bissiger Hund“, Hier gibt es Geld“, „Kein Mann im Haus“ und „Hier wohnen alte Leute“.

Sogenannte „Gaunerzinken“ haben eine lange Tradition und sollen auch noch heute im Umlauf sein. Sie bedeuten zum Beispiel (im Uhrzeigersinn von oben links) „Vorsicht, bissiger Hund“, Hier gibt es Geld“, „Kein Mann im Haus“ und „Hier wohnen alte Leute“.

Scharbeutz. Wie die polizeilichen Ermittlungen im Raum Scharbeutz nun ergeben haben, können wir was die vermeintlichen Gaunerzinken angeht (der reporter berichtete) glücklicherweise wieder Entwarnung geben.
 
Die der Polizei und uns von einem besorgten Anwohner gemeldeten Kreidezeichen dienten tatsächlich nur einer reporter-Verteilerin als Gedächtnisstütze und sollten ihr helfen, die richtige Anzahl an Zeitschriften korrekt zuzustellen. (gm)


Petra Remshardt

Sie haben noch Ausbildungsplätze frei? Dann schnell zum reporter ...

Sollte Ihr Betrieb für 2018 noch Auszubildende suchen, haben Sie die Möglichkeit in unserer „reporter“-Ausgabe am Mittwoch, dem 15. November und Samstag, dem 25. November auf den Sonderseiten „Ausbildung“ darauf hinzuweisen. Gern erstellen wir passende Anzeigenentwürfe für Sie und beraten Sie umfassend. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.30 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr telefonisch unter 04561/51700, per Fax unter 04561/517090 oder per Mail unter info@der-reporter.de. Gern stehen wir Ihnen auch persönlich im Verlagshaus in der Hochtorstraße 19 in Neustadt zur Verfügung.


Kristina Kolbe

Ein herzhaftes „jo“ für Schleswig-Holstein, im echten Norden leben die glücklichsten Menschen

Bilder
Auf einer Skala von 1 bis 10 haben die Schleswig-Holsteiner mit 7,43 für ihre Glücklichkeit gestimmt.

Auf einer Skala von 1 bis 10 haben die Schleswig-Holsteiner mit 7,43 für ihre Glücklichkeit gestimmt.

Schleswig-Holstein. Dort, wo auf die Frage „Wie geit die dat?“ ein einfaches „Jo“ oder ein schlichtes „muss“ als Antwort kommt, sind die Menschen am glücklichsten. Das wissen die Leute, die hier leben schon längst. Nun hat es eine Studie aber auch ganz offiziell untermauert. Und das nicht zum ersten Mal. Bereits zum 5. Mal in Folge wurden die Schleswig-Holsteiner zu den glücklichsten Menschen Deutschlands gekürt. Die Erklärung dafür liegt auf der Hand: Kommen frische Brise, Wasser, Backfisch und trockener Humor zusammen, kann das nur eine Mischung sein, die glücklich macht.
 
In Zahlen bedeutet das, dass die Schleswig-Holsteiner auf einer Skala von 1 bis 10 der Lebenszufriedenheit ihrem Bundesland eine 7,43 verpasst haben. Das liegt über dem Durchschnitt von 7,07 in der gesamten Bundesrepublik.
 
Am Geld machen die Norddeutschen ihr Glück übrigens nicht fest, denn unser Jahreseinkommen liegt im Mittelfeld bei 21.964 Euro. Punkten konnten wir in der Studie mit einer hohen regionalen Attraktivität, die sich am Tourismus orientiert. Mit 9,8 Übernachtungen pro Einwohner liegen wir weit über dem Durchschnitt. Der vergleichsweise geringe Preis für Bauland (115,3 pro Quadratmeter) und die niedrige Leiharbeitsquote 23,6 Prozent) haben sich ebenfalls positiv auf das Ergebnis ausgewirkt. Alle Ergebnisse des „Deutsche Post Glücksatlas 2017“ finden Sie unter www.gluecksatlas.de. (ko)


Petra Remshardt

Sie haben noch Ausbildungsplätze frei? Dann schnell zum reporter ...

Sollte Ihr Betrieb für 2018 noch Auszubildende suchen, haben Sie die Möglichkeit in unserer „reporter“-Ausgabe am Mittwoch, dem 15. November und Samstag, dem 25. November auf den Sonderseiten „Ausbildung“ darauf hinzuweisen. Gern erstellen wir passende Anzeigenentwürfe für Sie und beraten Sie umfassend. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.30 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr telefonisch unter 04561/51700, per Fax unter 04561/517090 oder per Mail unter info@der-reporter.de. Gern stehen wir Ihnen auch persönlich im Verlagshaus in der Hochtorstraße 19 in Neustadt zur Verfügung.


Marlies Henke

"Ostholstein im Blick" Kalender 2018 – der reporter sucht die schönsten Fotos aus der Region

Neustadt. Der reporter wird für das kommende Jahr einen exklusiven Fotokalender herausbringen. Talentierte Hobbyfotografen, Freizeitknipser, Semi- und Vollprofis sind herzlich eingeladen, sich an der Gestaltung zu beteiligen.
 
Unter dem Motto „Ostholstein im Blick“ sollen die schönsten Motive aus dem Verteilergebiet vom reporter Neustadt zu einem Wandkalender zusammengestellt werden. Gesucht werden regionaltypische Landschaften, Naturbilder, markante oder bekannte Aussichten oder Gebäude aus Neustadt und aus den Gemeinden Grömitz, Dahme, Grube, Kellenhusen, Lensahn, Schönwalde, Scharbeutz, Haffkrug, Sierksdorf sowie aus allen dazwischen liegenden Orten und Gemeinden. „Wichtig ist nur, dass erkennbar ist, was unsere Region ausmacht und dass die Fotos alle Jahreszeiten widerspiegeln“, so Juliane Kirchhoff vom reporter. Wer also noch Winter-, Frühlings-, Sommer- und Herbstfotos aus dem letzten Jahr in seinem Archiv findet, sollte diese unbedingt einreichen.
 
Der Kalender wird einschließlich des Titelblatts insgesamt 13 Bilder zeigen. Dabei können ausschließlich querformatige Fotos berücksichtigt werden. Die Fotografen der ausgewählten Motive werden selbstverständlich als Bildautor genannt und erhalten als kleines Dankeschön jeweils zwei druckfrische Exemplare des Kalenders. Das Titelfoto wird außerdem mit 50 Euro honoriert.
 
Und so geht‘s: Senden Sie Ihre Fotos bitte als hochaufgelöste JPEG- oder TIFF-Datei per E-Mail unter dem Betreff „Ostholstein im Blick“ und unter Angabe von Urheber und Aufnahmeort an info@der-reporter.de. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 27. September. (he)


Gesche Muchow

Ostholstein ist „Echt lecker“!

Bilder

Hungrig? Lust auf Essen gehen? Deftig oder fein? Frischer Fisch oder Pasta? Kuchen oder Cocktails?
 
Ab sofort dürfte die Suche nach einem passenden Restaurant leicht fallen. Mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren ist die neue Ausgabe des handlichen Flyers „Echt lecker“ erschienen. Über 60 Restaurants, Cafés und Bars aus Neustadt, Pelzerhaken und Rettin sowie Altenkrempe, Merkendorf, Beusloe und Sierksdorf finden sich dort auf einem Blick.
 
Der Flyer führt durch das kulinarische Angebot in Neustadt und Umgebung: von regionaltypischen Köstlichkeiten mit heimischen Erzeugnissen bis zur internationalen Küchenvielfalt, vom Frühstücksbüfett bis zum abendlichen Schlummertrunk.Die Beschreibungen der Restaurants, Cafés und Bars werden in mundgerechten Happen serviert, teilweise bebildert und gewürzt mit vielen Zusatzinformationen wie Terrassen, Öffnungszeiten, Zahlungsmöglichkeiten, Parkplätze, Barrierefreiheit, Raucherbereiche. Zusätzlich geben übersichtliche Stadt- und Ortspläne Auskunft zur Lage der Gaststätten.
 
Der Flyer „Echt lecker“ wurde im Corporate Design des Stadtmarketing Neustadt „Hafenheimat“ vom Balticum-Verlag produziert und erscheint in seiner vierten Auflage mit 10.000 Stück. Erhältlich ist er in touristisch relevanten Auslagestellen und Restaurants und natürlich beim reporter. (he)


Marlies Henke

Die „Bringer“ der Region

Bilder

Neustadt. Genau genommen ist sie eine Zielgruppenexpertin. Sie kennt in ihrem Ort jedes Haus und seine Bewohner und ist glücklicherweise mit allen Hofhunden befreundet: Mareike Büsing aus Rettin ist eine von 230 reporter-Zustellern, die dafür sorgen, dass das beliebte Familienwochenblatt jeden Mittwoch und jeden Samstag in den Briefkästen der Region landet.
 
Wenn der reporter in den Haushalt kommt, haben viele Hände und Köpfe am Entstehen mitgewirkt. Über 40 Mitarbeiter sind allein mit der Produktion der Mittwochs- und Samstagsausgaben beschäftigt. Im Anschluss wird eines der wichtigsten Räderwerke im Getriebe des reporters in Gang gesetzt: der Vertrieb.
 
Nach der Anlieferung des reporters durch die Druckerei lädt das Fahrerteam die Zeitungen auf die firmeneigenen Transporter und schwärmt damit in alle Himmelsrichtungen aus, um die Zusteller zu beliefern. Diese legen in Heimarbeit die Werbeprospekte bei und machen sich zu Fuß, per Fahrrad oder Auto auf den Weg zur Verteilung. Schon Tage zuvor wurde geprüft, ob alle 153 Bezirke durch die Stammverteiler betreut werden können. Ist dies nicht der Fall, werden kurzfristig Ersatzzusteller per Telefon, WhatsApp oder E-Mail akquiriert. “Die Fahrer und Verteiler sind aus der reporter-Familie nicht wegzudenken“, betont Geschäftsführer Sven Muchow und verweist damit auf ein besonderes Alleinstellungsmerkmal des Familienwochenblattes.
 
Die flächendeckende Verteilung des reporters inklusive aller Beilagen wird direkt vor Ort im Verlagshaus von Menschen aus der Region organisiert. Merle Zachau und Jürgen Koch zum Beispiel kümmern sich nicht nur um die Organisation der Zustellung, sondern auch um Reklamationen. Gerda Krombholz führt zwei Mal wöchentlich zwecks Qualitätskontrolle eine Telefonumfrage bei den Lesern durch. Auch technische Abläufe wie das Vorbereiten der Beilagen für die Verteilung oder der hauseigene Fuhrpark wird durch den reporter bewerkstelligt. Nur so können beispielsweise Kleinstauflagen auf Beilagen konfektioniert werden, die maschinell beigelegt, keine Berücksichtigung fänden.
 
Neben den Verteilertouren, bei denen insgesamt bis zu 29.000 kostenlose Exemplare zu den Lesern gebracht werden, gibt es öffentliche Auslagestellen, die ebenfalls durch die Fahrer mit bis zu 13.000 Stück beliefert werden. In der Saison erhalten die Campingplätze der Region zusätzliche 5.000 reporter für ihre Gäste, damit diese sich im Urlaub zuhause fühlen können. Und selbst die entlegensten Höfe werden erreicht. In Suxdorf, Hobstin, Rosenhof, Stolperhufen und Albersdorf zum Beispiel gibt es reporter-Kästen, in denen immer die aktuelle Ausgabe zu finden ist.
 
Über 99 Prozent der Auflage wird jedoch bei Wind und Wetter per Hand verteilt und das meistens - wie auch seit drei Jahren im Falle von Mareike aus Rettin - mit Herzblut und einem Lächeln. (he)


Simon Krüger

Ein Fußballkenner schnappt sich TV-Gerät Gerhard Köhler gewinnt beim reporter EM-Tippspiel

Bilder

Mit 114 Punkten hat Gerhard Köhler aus Lensahn mit deutlichem Vorsprung das gemeinsame Tippspiel von Expert und dem reporter zur Fußball-Europameisterschaft gewonnen.
 
Neustadt. Als 1. Preis konnte er am Donnerstag bei Expert in Neustadt einen hochmodernen Smart-TV mit Ambilight, 3D und Android im Wert von 2.399 Euro in Empfang nehmen. Auf den folgenden Plätzen landeten Matthias Zarnitz (104 Punkte), Aribert Stender (96), Tim Wulf (94), Jens Herbst (93), Alex Kelsch (92), Sardar Gerdi (92), Holger Siemers (92), Marion Delfskamp (91) und Sonja Strehl (91), die allesamt mit einem Gutschein für die „Grömitzer Welle“ belohnt wurden.  Insgesamt nahmen rund 230 Fußballfans an dem Tippspiel teil. (mg)
 
 


Alexander Baltz

der reporter zeigt brandneue App

Bilder

Eine neue App, die den reporter nachhaltig verändern wird, präsentieren die Mitarbeiter vom Balticum-Verlag Samstag und Sonntag auf der Gogenkrog-Messe. Nachdem im vergangenen Jahr die neue Internetseite der-reporter.de vorgestellt wurde, geht es nun noch einen Schritt weiter in die Zukunft mit der brandneuen reporter-App und ihren frischen Funktionen. Diese App soll im Laufe des nächsten Jahres für jedermann verfügbar sein. Meldungen aus der Region können damit noch schneller erfasst und verbreitet werden.
 
Und was haben Sie so zu erzählen..?
Hinter dieser Frage steckt eine tolle Verbesserung des reporter-Informationsangebotes. Zukünftig können Sie noch mehr Einfluss auf die Inhalte des reporters online und in der Zeitung nehmen. Als künftiger „Bürger reporter“ werden Leser und Vereine oder Verbände zu Redakteuren und können ihre Erlebnisse zu jeder Zeit auf der-reporter.de veröffentlichen; das Beste wird dann im reporter präsentiert.
So wird die neue App für noch mehr Kundennähe sorgen. Über einige Funktionen können sich die Messebesucher am Stand vom reporter bereits jetzt anschaulich informieren.
 
Zeitungsrollen, Tischkalender, Wandkalender und Schreibtischunterlagen sind vor Ort wieder zum Schnäppchenpreis erhältlich.
 
Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder etwas für die Besucher zu gewinnen bei unserem Spiel „Schätzen Sie mit“. Gewinnen Sie einen Strandkorb im Wert von 999,99 Euro, inklusive Rollen, Strandkorb-Hülle sowie Aufbau- und Lieferservice. Die Teilnahmekarten für das lokale Branchenverzeichnis-Gewinnspiel erhalten Sie direkt am Messestand. (ab)


Simon Krüger

5 von 25 - Gewinnen Sie wöchentlich Warengutscheine im Wert von 150,-€ - Jetzt auch online

Bilder
Jetzt auch online teilnehmen! Das bekannte Gewinnspiel 5 von 25

Jetzt auch online teilnehmen! Das bekannte Gewinnspiel 5 von 25

Neustadt. Schon mehrere Jahre wird das Gewinnspiel 5 von 25 im reporter durchgeführt und es trifft immer wieder auf zahlreiche Teilnehmer. Nun ist es zum ersten Mal möglich auch online auf der-reporter.de, ganz einfach, am Gewinnspiel teilzunehmen.
 
Bis zum 07.09.2016 können Sie am Gewinnspiel und mit etwas Glück können Sie wöchtenlich Warengutscheine im Wert von 150,-€ für die teilnehmenden Firmen gewinnen.
 
Die Teilnahmefrist beträgt immer 7 Tage und läuft von Donnerstag, 10 Uhr, bis Mittwoch, 14 Uhr, anders als in der Samstags-Ausgabe. Sobald der folgende Mittwoch, 14 Uhr, erreicht ist können Sie erneut teilnehmen und Ihr Glück in der Folgewoche neu herausfordern.  
 
Die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen finden Sie im Gewinnspiel auf der-reporter.de
 
Hier geht es zum Gewinnspiel 
 
Viel Erfolg wünscht Ihr reporter-Team 


Simon Krüger

Agil und zukunftsweisend - der-reporter.de - noch mehr aktuelle Information aus der Region

Video

der-reporter.de ist seit einem halben Jahr mit seiner neuen Internetplattform online. Eine junge Erfolgsgeschichte, weil der Balticum Verlag zum ersten Mal in der Firmengeschichte in der Lage ist, 100% seiner ausschließlich lokalen Inhalte online zu publizieren. Ein Erfolg, der vor allem allen Lesern und Anzeigenkunden zugute kommt. 
 
Alle im reporter abgedruckten Anzeigen werden zusätzlich zum gedruckten reporter kostenlos auf dem neuen Online Marktplatz  abgebildet. Diese Darstellung erhöht die  Reichweite der Werbeinhalte aller Anzeigenkunden.
 
Mit dem innovativem Internetkonzept sind bereits jetzt über 870 Brancheneinträge regional ansässiger Unternehmen  und rund 6000 Artikel zu jeder Zeit aktuell auf der-reporter.de veröffentlicht. Das beinhaltet auch aktuelle Sonderthemen mit den Artikeln und Texten, die im Ratgeber zu finden sind.
 
Ostholsteins bekannte Nachrichten und Themenseite der-reporter.de vereint auf der Seite alle reporter Partner Verlage und somit alle Inhalte in unserer Region zwischen Kiel, Lübeck und Fehmarn. Das lädt zum Suchen und Entdecken ein. Erhalten Sie relevante Suchergebnisse. Das, was Sie brauchen. Aus Ihrer Region.
 
Zur Veranstaltung:
Auf dem 10. Medienforum der Softwareschmiede JJK, Krefeld präsentierte Sven Muchow vor rund 160 Verlagsentscheidern und -Geschäftsführern das neue der-reporter.de im Zusammenspiel mit dem bestehenden Verlagssystem. Als vierter Redner der Vortragsreihe mit dem Schwerpunkt Lean Management im Porsche Kundenzentrum des Leipziger Produktionsstandortes zeigte Sven Muchow Potenziale, Entwicklungen, Erfahrungen und Kundennutzen durch das neue Konzept auf. Moderator der Veranstaltung war im übrigen auch ein Nordlicht mit exzellenten  regionalen Kenntnissen — der erfahrene Anzeigenleiter der Lübecker Nachrichten Rüdiger Kruppa leitete durch einen aufschlussreichen und spannenden Tag.


Petra Geffken

Ein Genuss für Seh- und Seeleute

Bilder

Neustadt. Zeitlos schöne Segelyachten treffen sich vom 26. bis 29. Mai im fjordartigen Neustädter Hafen. Dabei sind auch Yachten, die der Neustädter Yachtkonstrukteur Max Oertz entworfen hat. Der Freundeskreis Klassische Yachten, der bundesweit Bootsbegeisterte vereinigt, richtet zum 16. Mal die Max Oertz-Traditionsregatta aus und es heißt wieder: „Packt euren Seesack und kommt mit eurer Crew und eurem Schiff nach Neustadt.“
 
Die Ästhetik dieser Schiffe, mit unterschiedlichen Heck und Bugformen, die Takelage im old fashion style, werden auch wieder die Sehleute auf der Pier begeistern. Vom Folkeboot Junior bis zur gaffelgetakelten Großyacht reicht die Palette der im Neustädter Naturhafen, vor dem Fischeramt, liegenden Klassiker. Eine sachkundige Führung für Yachtfans entlang der Hafenkante gehört natürlich mit zum Programm.
 
Am Freitag und Samstag laufen die Yachten vormittags zur Regatta in die Neustädter Bucht aus. Am Nachmittag liegen die Yachten wieder im Hafen. Auf dem Netzplatz der Fischer gibt es, dank vieler Sponsoren, ein Unterhaltungsprogramm mit Livemusik und auch eine Gastronomie sorgt für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Besucher. (red)
 
Auszug des Programms am Fischereiamtsplatz, Am Hafensteig, Neustadt
Donnerstag, 26. Mai
18 Uhr: Lagerfeuer und Musik
Freitag, 27. Mai
10 Uhr: Steuermannsbesprechung
12.30 Uhr: Start der 1. Up and Down Regatta
16.30 bis 20 Uhr: Livemusik mit Brian McCabe & John F. Kanaka „Freibeutermusik“
20 Uhr: Siegerehrung der Tagesregatten
20.30 Uhr: Traditionelles Spargelessen
Samstag, den 28. Mai
10.30 Uhr: Offizielle Begrüßung und Steuermannsbesprechung
11 bis 17 Uhr Gebratener Fisch von „Miera Mare“
13 Uhr: Start der Max-Oertz-Regatta
16 Uhr: Hafenkantenführung, Treffpunkt Stadtbrücke
17 bis 20 Uhr: Livemusik mit „Burning Trees“ und Zauberer Johannes Leverkus
20 Uhr: Siegerehrung der Max Oertz Regatta
Danach: Regattafete mit Musik und Tanz, es spielt die Jessen & Melzer Band.
Sonntag, den 29. Mai
10 Uhr: Rolling Home


Simon Krüger

Netzfund: Liebeserklärung an den Norden

Bilder
Video
Foto: placebian.com

Foto: placebian.com

Diese junge Frau aus Hamburg traut sich was: Mona Harry trug beim Poetry Slam 2015 im Medienatelier Deggendorf (in Bayern) dieses Liebesgedicht an den Norden vor - authentisch, klar, schnörkellos und offensichtlich mit vielen Glückshormonen - aber sehen und hören Sie selbst...


Wiebke Staschik

Beim großen Ostergewinnspiel bis zu 400 Euro gewinnen

Bilder
Welche Themen behandeln die fünf Artikel, in denen unser reporter-Osterei im Foto auf der-reporter.de platziert ist. Einfach sammeln und online mitspielen unter info@der-reporter.de oder mit dem reporter Gewinnspielformular. (red)

Welche Themen behandeln die fünf Artikel, in denen unser reporter-Osterei im Foto auf der-reporter.de platziert ist. Einfach sammeln und online mitspielen unter info@der-reporter.de oder mit dem reporter Gewinnspielformular. (red)

Welche Themen behandeln die fünf Artikel, in denen unser reporter-Osterei im Foto auf der-reporter.de platziert ist. Einfach sammeln und online mitspielen unter info@der-reporter.de oder mit dem reporter Gewinnspielformular. (red)


Simon Krüger

10 glückliche Gewinner nach der Gogenkrog-Messe

Video

Der reporter Neustadt hat am 08.11.2015 10 x 50,- € auf der Gogenkorg-Messe 2015 am Messe-Stand verlost. Sie sehen hier die Ziehung der Gewinner


Daniela Grebien

Besuchen Sie „der-reporter.de“! Kostenlose Kleinanzeige, Gewinnspiel und vieles mehr am Stand des reporters

Bilder

Besuchen Sie den reporter heute und morgen auf der Gogenkrog-Messe. Neben großen Neuigkeiten, wie unserer neuen Internetseite haben wir auch unsere Klassiker die Wandkalender, Schreibtischunterlagen, ein tolles Gewinnspiel und vieles mehr im Gepäck. Das engagierte Team vor Ort informiert Sie gern über der-reporter.de.
Zum Beispiel wie einfach es ist, Ihre Kleinanzeige (mit und ohne Foto) online aufzugeben. Als Dankeschön schenken wir Ihnen an diesem Wochenende und nur an unserem Messestand eine Kleinanzeige, die direkt vor Ort erfasst wird. Bringen Sie gern Ihr Foto mit.


Simon Krüger

Vom Zweimannbetrieb zu 43 Mitarbeitern

Bilder

Neustadt. Die erste Ausgabe umfasste 16 Seiten und erschien in einer Auflage von 18.500 Exemplaren. Von den Kinderschuhen bis heute hat sich beim reporter einiges verändert, vieles ist aber auch gleich geblieben: Es begann im Reihenhaus. Wenn heute das beliebteste Wochenblatt der Region der reporter in den Haushalt kommt, haben viele Hände am Entstehen mitgewirkt. Mehr als 40 Mitarbeiter sind wöchentlich damit beschäftigt, die Mittwochs- und die Samstagsausgabe zu produzieren. Über 180 Verteiler sorgen dafür, dass der reporter möglichst schnell und zuverlässig zu den Lesern kommt. Doch das war nicht immer so. Im Gründungsjahr 1983 gab es nur die Mittwochsausgabe des reporters und die durchschnittliche Seitenzahl des reporters betrug 20 Seiten. Zunächst arbeiteten die Geschäftsführer und reporter-Gründer Brigitte und Uwe Muchow in ihrem Privathaushalt allein an den einzelnen Ausgaben, doch schon bald beschäftigte der neu gegründete Balticum Verlag drei Mitarbeiter. Das Wohnzimmer war auch gleichzeitig das Büro. Mittwochs wurden am Vormittag die reporter in loser Blattform angeliefert. und danach am Wohnzimmertisch zu einem Heft zusammengetragen. Fünf Frauen waren damit etwa 2 bis 3 Stunden beschäftigt, bevor danach der erste Mitarbeiter des Verlages, der Fahrer Ludwig Hinz, die reporter für die Verteiler vorsortierte, um sie dann in die einzelnen Ortschaften zu bringen.


Hochtorstraße 19
23730 Neustadt
Deutschland

04561 / 5170-0
04561/517090
info@der-reporter.de
www.der-reporter.de
Facebook
Twitter
Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.30 - 18 Uhr
Sa.: 10 - 13 Uhr
Kleinanzeigenformular
Ärztlicher Notdienst
Rätsel
Impressum
Ärztlicher Notdienst
Notrufnummern
Defis Übersicht
Verteilergeburtstag
Kleinanzeigenformular
Beilagenhinweis
Impressum
Stellenanz. Verteiler
Beilagenhinweis
Top Artikel - top gelesen
Verteilergeburtstag
Beilagenhinweis
Stellenanz. Verteiler
Stellenanz. Verteiler
Beilagenhinweis
Top Artikel - top gelesen
Beilagenhinweis
Verteilergeburtstag
Beilagenhinweis
Stellenanz. Verteiler
Top Artikel - top gelesen
Stellenanz. Verteiler
Verteilergeburtstag
Beilagenhinweis
Top Artikel - top gelesen
OstseeFerienland-Veranstaltungen
Stellenanz. Verteiler
Beilagenhinweis
Umbau Hof Hotel Krähenberg
Verteilergeburtstag
Beilagenhinweis
Stellenanz. Verteiler
OstseeFerienland-Veranstaltungen
Beilagenhinweis
Top Artikel - top gelesen
Verteilergeburtstag
Beilagenhinweis
OstseeFerienland-Veranstaltungen
Beilagenhinweis
Top Artikel - top gelesen
Beilagenhinweis
Geschlossen Meldung
Top Artikel - top gelesen
Der reporter - Lauf
Beilagenhinweis
OstseeFerienland-Veranstaltungen
Suchbegriff(e): Verlag, Medien, Lokal, Grömitz, Neustadt in Holstein, Lübecker Bucht, Drucksachen