Erlebnis Bungsberg - Spielend lernen!
Bilder
Bungsberg 3
23744 Schönwalde auf dem Bungsberg
Deutschland

04537/7070016
www.erlebnis-bungsberg.de
Öffnungszeiten: Erreichbarkeit Büro:
Mo. - Do. von 9 - 16 Uhr
Fr. 9 - 13 Uhr
Ines Rosenow

Anzeige: Zwischen Kuckucksnestern und grünen Baumwipfeln - „168 ü. NN“ begrüßt seine Gäste

Bilder

Schönwalde. Zwischen Bäumen und seltenen Pflanzenarten kann man seinen Alltagsstress in wohltuender Stille bei einem atemberaubenden Ausblick über die sanft hügelige Landschaft der Holsteinischen Schweiz und sinnenfreudiger Kulinarik hinter sich lassen: Monatelang war ungewiss, ob Schleswig-Holsteins höchster Berg wieder mit einer Gastronomie belebt wird. Ende August haben schließlich die „Bergwirte“ Kerstin Schöning und Hartmut Schmeer den Betrieb aufgenommen und setzen in luftiger Höhe auf holsteinische und mediterrane Küche. Das Restaurant im Grünen bietet gleichermaßen Wanderern, Fahrradfahrern, Familien und Reisegruppen eine gemütliche Einkehr und verspricht mit seiner romantischen Aussichtsterrasse genussvolle Momente.
 
Die neuen Pächter sind in der Gastronomie keine Unbekannten: Sie betrieben den „Alten Kälberstall“ in Heringsdorf und handelten mit italienischen Weinen und Spezialitäten. Auch im „168 ü. NN“ werden die kulinarischen Delikatessen wie beispielsweise getrocknete Tomaten in Öl, Fruchtbalsamessige, Olivenöle, Rumansätze, Gewürze, ferner ausgefallene Honigsorten wie Kastanien- oder Rhododendronhonig angeboten. Küchenchef Hartmut Schmeer ist von dem Geschmack der Produkte überzeugt und verwendet diese neben regionalen und frischen Zutaten für die Zubereitung der Speisen. Zu den Gerichten werden erlesene Rebensäfte von 18 kleinen Familienweingütern aus Nord-, Mittel- und Süditalien gereicht. Eigens dafür bauen die Gastronomen den vorhandenen Kellerraum in einen Weinkeller um, in dem sie Verkostungen anbieten möchten wie am Samstag, dem 23. November. Ab 19 Uhr haben die Geschmackstester die Möglichkeit ungefilterten und aromatisierten Rum zu probieren. Zur Verkostung wird passendes Fingerfood serviert. Um eine rechtzeitige Reservierung wird gebeten.
 
Darüber hinaus richten die Betreiber gerne Familien- und Betriebsfeste für bis zu 65 Personen aus. Nach Absprache sind auch Festlichkeiten in einem größeren Rahmen möglich. Anfragen und Reservierungen werden unter Tel. 0157/39628068 entgegengenommen.
 
Kerstin Schöning und Hartmut Schmeer haben mit ihrem „Bergrestaurant“ viel vor und sprudeln vor Ideen - so sind für das kommende Jahr verschiedene Open-Air-Veranstaltungen geplant. Doch eh es soweit ist, möchten die beiden ihre Gäste am Samstag, dem 1. November und Sonntag, dem 2. November ab 11.30 Uhr zur offiziellen Eröffnung mit einem Wildwochenende willkommen heißen.
 
Geöffnet hat „168 ü. NN“ ganzjährig. In der Nebensaison von Freitag bis Sonntag von 11.30 bis 19.30 Uhr sowie in der Hochsaison von Dienstag bis Sonntag von 11.30 bis open end. (inu)


Marco Gruemmer

„Erdmaterialien sind mein Leben“ - Künstler Jo Eagle stellt auf dem Bungsberg aus

Bilder

Schönwalde. Noch bis zum 31. März präsentiert die Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein die Ausstellung „Erdarbeiten“ von Jo Eagle auf dem Bungsberg, dem höchsten Punkt Schleswig-Holsteins. Die Ausstellung findet in den Räumen des Bildungsspaß-Gebäudes statt.
 
Seit fast 30 Jahren arbeitet und experimentiert Jo Eagle (alias Achim Sperber) mit dem, was ihm auf seinen Reisen als Fotograf begegnet: mit Roterde vom Ayers Rock in Australien, mit schwarzem Lavasand aus Island, Ockersand aus dem Roussillion in Frankreich, Sänden von der Nord- und Ostsee sowie dem Elbstrand. „Erdarbeiten“ nennt er die Kreationen, die in seinen Ateliers in Hamburg und Schweden daraus entstehen.
 
In seinen neusten Bildern gibt er mit seinen Materialien, verschiedenartigen Farben, Pinseln und Gegenständen spontan Bewegungen und Gefühlen Ausdruck. Dabei inspirieren ihn vor allem Künstler der Informellen Kunst, wie Antoni Tàpies, Emil Schumacher oder Jackson Pollock.
 
„Ich bin nach einem ersten Rundgang schwer beeindruckt“, sagte Petra Kirner, die die Ausstellung im Bildungsspaß-Gebäude auf dem Bungsberg als Vorsitzende des Stiftungsrates der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein am vergangenen Donnerstag eröffnete. Die Einführung in die Ausstellung erfolgte durch den Künstler Jo Eagle, der in Geesthacht geboren wurde und schon als Kind und Schüler den Bungsberg kennengelernt hat. Als den Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeitet bezeichnete er das ständige Experimentieren. Dabei rücken vor allem Materialien wie Teer, Sand, Erde oder Kohle in den Fokus seines Schaffens. „Erdmaterialien sind mein Leben“, sagte Jo Eagle, der seine ersten Bilder auf Sylt gemalt hat, bevor er auf seinen Reisen vor allem Australien und China schätzen und lieben lernte.
 
Am Sonntag, dem 31. März findet ab 15 Uhr die Finissage der Ausstellung statt. Musikalisch wird die Veranstaltung von Wolfram Bundesmann am Alphorn und an der Tuba begleitet.
 
Die Ausstellung kann täglich von 11 bis 17 Uhr besucht werden. (mg)


Petra Remshardt

„Das letzte i-Tüpfelchen“ - Wiedereröffnung des Elisabethturms auf dem Bungsberg - Heute großes Sommerfest

Bilder

Schönwalde. Ein echter Blickfang ist er bereits wieder seit dem Sommer des vergangenen Jahres - und jetzt wird er auch wieder für Besucher freigegeben: der Elisabethturm auf dem Bungsberg bei Schönwalde.
 
Das denkmalgeschützte Bauwerk ist in den Jahren 2016 und 2017 unter der Regie seines Eigentümers, der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, umfangreich mit 430.000 Euro von Bund, Kreis, Gemeinde und Stiftung saniert worden. Das Besondere bei dieser Maßnahme: Die farbenfrohen Fenster haben die Schüler der Friedrich-Hiller-Schule Schönwalde, die sich im Rahmen eines Wettbewerbs mit ihren Ideen durchgesetzt hatten, gestaltet (der reporter berichtete). Für die Öffentlichkeit war der Turm jedoch bisher wegen der inzwischen entfernten Funkanlagen nicht zugänglich.
 
Ostholsteins Landrat Reinhard Sager, in „Personalunion“ auch Vorstandsvorsitzender der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, freut sich über die Wiedereröffnung des Turms: „Nach fast fünf Jahrzehnten ist der markante Elisabethturm endlich wieder für Einheimische und Touristen geöffnet. Darüber freuen wir uns sehr und hoffen, dass viele Menschen dieses wertvolle Juwel besuchen werden. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass der Elisabethturm eine große historische und mitunter auch emotionale Bedeutung für viele Menschen aus der Region hat“.
 
Michael Ringelhann, stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates der Sparkassen-Stiftung Ostholstein und Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Holstein, ergänzt: „Die Wiedereröffnung ist das letzte i-Tüpfelchen. Viele Menschen waren ideell und materiell an dieser umfangreichen Maßnahme beteiligt. Ihnen allen gilt unser Dank.“
 
Schönwaldes Bürgermeister Winfried Saak sagte, man habe den Auftrag, das historische Erbe zu erhalten. Die Gemeinde wisse das Engagement aller Beteiligten zu würdigen.
 
Eingebettet ist die Wiedereröffnung des 1863/64 unter dem oldenburgischen Großherzog Nikolaus Friedrich Peter errichteten markanten Aussichtspunktes, der nach dessen Ehefrau Elisabeth von Sachsen-Anhalt benannt ist, in das alljährliche Sommerfest des „Erlebnis Bungsberg“.
Der Elisabethturm ist während der Ausstellungszeiten im Bildungsspaßgebäude geöffnet. Die Zeiten sind unter www.erlebnis-bungsberg.de ersichtlich. (red/mg)
 
Am heutigen Samstag, dem 25. August gibt es auf Schleswig-Holsteins höchster Erhebung von 11 bis 17 Uhr wieder ein buntes und vor allem grünes Programm für „Groß und Klein“ und „Alt und Jung“. Motto: „Wildes-Wald-Fest“. Auf alle Besucher warten spannende Aktivitäten wie Klettern, Schnitzen, Spielen, Stockbrot machen et cetera.
 
Der Veranstalter weist darauf hin, dass ein Parkplatz eingerichtet wird, da zum Sommerfest die Auffahrt gesperrt ist. Zwischen Parkplatz und Festgelände pendelt ein kostenloser Shuttlebus, der auch bis zum ZOB in Schönwalde fährt.


Bungsberg 3
23744 Schönwalde auf dem Bungsberg
Deutschland

04537/7070016
www.erlebnis-bungsberg.de
Öffnungszeiten: Erreichbarkeit Büro:
Mo. - Do. von 9 - 16 Uhr
Fr. 9 - 13 Uhr
Suchbegriff(e):Freizeitaktiviäten, Freizeit, Erlebnis Bungsberg, Bungsberg, Berg, Höchster Punkt, Skilift, Spielplatz, Kinderspielplatz, Fernsehturm, Funkturm, Schönwalde am Bungsberg, Gastronomie, Waldschänke, Kotas, Sommerfest, Umweltbildung, Waldpädagogik, BNE, Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung, Ausstellung, Bilder, SHLF, Schleswig-Holsteinische Landesforsten, Sparkassen-Stiftung Ostholstein