HANSA-PARK - Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG

Bilder
Am Frahrenkrog 1
23730 Sierksdorf
Deutschland

04563/4740
04563/474100
info@hansapark.de
www.hansapark.de
Alexander Baltz

Mit Video: Spatenstich für den „Highlander“ - Hansa-Park baut neue Groß-Attraktion

Bilder
Video

Sierksdorf. Nach dem „Fluch von Novgorod“ 2009 und dem „Schwur des Kärnan“ 2015 wird es in der kommenden Saison im Hansa-Park eine weitere Groß-Attraktion geben. Der Freifallturm „Highlander“ soll mit einer Höhe von 120 Metern und einer Fallgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern der höchste und schnellste Gyro Drop der Welt werden. Bei der Präsentation der neuen Groß-Attraktion am vergangenen Freitagabend im Show-Theater vor unzähligen Pressevertretern lüftete Hansa-Park-Geschäftsführer Christoph Andreas Leicht das Geheimnis um das Vorhaben.
 
„Der Highlander ist damit das neue Ausrufezeichen vom Hansa-Park, das praktisch die ganze Lübecker Bucht überragt und ein Muss für alle, die einen einzigartigen Ausblick einerseits mit einem ultimativen Freifallerlebnis andererseits verbinden wollen. Der Blick in die Tiefe ist zusätzlich durch nach vorn abkippbare Sitze schon etwas, das einem ein wohliges Schauern im Nacken entstehen lässt“, so der Geschäftsführer weiter.
 
Beim gemeinsamen Spatenstich mit Ehefrau Claudia Leicht, Sohn Florian-Alexander und Sierksdorfs Bürgermeister Bernhard Markmann versammelten sich zahlreiche Medien (Radio, Fernsehen, Zeitungen) um die Akteure - jeder wollte der Erste sein, um die spannende Neuheit möglichst schnell zu verbreiten (der reporter berichtete live bei facebook).
 
Der „Highlander“ soll wesentlicher Bestandteil des zukünftigen neuen Themenbereichs „Bezauberndes Britannien“ sein, der rund um den Freifallturm und die klassische Kult-Achterbahn „Nessie“ aufgebaut wird. Dort sollen die Gäste in die Welt Schottlands und des Eilean Donan Castles entführt werden. Die Fertigstellung des „Highlanders“ mit seinen 24 Sitzplätzen ist im Laufe der Saison 2019 geplant. (sm/ab)


Marlies Henke

Wasserrohrbruch vor Sierksdorf – Hansa-Park bestätigt Normalbetrieb

Sierksdorf. Nach einer Meldung vom Hansa-Park ist es heute (Dienstag, 10. Juli) in einer Hauptversorgungsleitung vor Sierksdorf zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Demnach sollen auch die Ortschaften Sierksdorf, Scharbeutz, Gronenberg und Haffkrug betroffen sein.Techniker des ZVO sind vor Ort, um den Schaden schnellstmöglich zu beheben. Zudem wird eine Notversorgungsleitung für die Wasserversorgung verlegt. Im Hansa-Park funktioniert die Noteinspeisung, sodass der normale Hansa-Park-Betrieb bestätigt werden konnte. (red)


Ines Rosenow

Endlich wieder Hansa-Park! - Am 29. März ist Saisoneröffnung - der reporter verlost 3 Erlebnistickets á 4 Personen

Bilder
Der Hansa-Park in Sierksdorf startet am Gründonnerstag, dem 29. März in die Saison 2018.

Der Hansa-Park in Sierksdorf startet am Gründonnerstag, dem 29. März in die Saison 2018.

Sierksdorf. Am Donnerstag, dem 29. März wird der Hansa-Park, Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer in die neue Saison starten. Die Vorbereitungen hierfür laufen in allen Bereichen auf Hochtouren. Den Gästen werden im Laufe der Saison 2018 wieder viele neue Attraktionen päsentiert:
 
Neu: Barcos del Mar - eine Kombination aus Schiff und Motorrad. Acht Motorräder samt Beiboot, aus Strandgut zusammengebaut, heben kreisförmig ab und können ganz individuell gesteuert werden. Gleich gegenüber der Tienda del Mar dürfen Bikerkapitäne bereits ab einer Größe von 90 Zentimeter die Fahrt antreten. Eröffnung im Laufe des Frühjahrs 2018.
 
Neu: In der Aquarena: „Emmi, Pingi & Co und die versunkene Stadt“. Die neue Familienshow mit den beliebten Maskottchen sowie Licht, Laser, Wasser und dem Sonnenkind wird der gesamten Familie viel Spaß bereiten.
 
Neu: Großer Bauabschnitt Themenwelt Hanse in Europa: In bester Handwerkskunst entstehen im Hansa-Park das weltberühmte Krantor aus Danzig sowie ein Gebäude aus Krakau, dem „polnischen Florenz“. Fertigstellung ist in der Saison 2018.
 
Neu: Varieté-Show – „Timeless“. Artistische Spitzendarbietungen in einer neuen, spektakulären Show entführen die Gäste in eine Welt, in der die Uhren stehen zu bleiben scheinen.
 
Neu: The Son of Bigfoot in 4 D im Cinema Fantastico.
 
Während der Zeit vom 1. und 2. April findet das erste Highlight der Saison statt: „Ostern im Hansa-Park“. Von Ostersonntag bis Ostermontag können alle Kinder bis 14 Jahre am Ostereier-Wettbewerb teilnehmen. Jedes Kind, welches bis 12 Uhr im Conference Center Hanse sein selbstbemaltes oder selbstverziertes Ei abgibt, erhält ein kleines Dankeschön (Bitte nur ein Ei pro Kind abgeben). Anmeldebögen für den Wettbewerb sind auf der Internetseite www.hansapark.de oder im Park erhältlich. Die drei „schönsten Eier des Tages“ werden dann am Nachmittag um 15.30 Uhr prämiert. Die kunterbunte Osterhasen-Parade des Hansa-Parks findet bei trockenem Wetter täglich um 15 Uhr statt.
 
Verlosung von Erlebnistickets:
 
Schicken Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Hansa-Park“ bis zum 26. März, 18 Uhr, an: der reporter, Hochtorstraße 19, 23730 Neustadt oder spielen Sie online mit unter www.der-reporter.de. Telefonnummer bitte nicht vergessen. (red/mg)


Juliane Kirchhoff

Lichterglanz beim Herbstzauber am Meer im Hansa-Park - der reporter verlost Erlebnistickets

Bilder

Sierksdorf. In der Zeit vom 14. Oktober bis zum 29. Oktober findet in Deutschlands einzigem Erlebnispark am Meer wieder das romantischste Herbsterlebnis des Nordens für die ganze Familie von klein bis groß statt - der „Herbstzauber am Meer“. Und alle träumen mit!
 
Im Jubiläumsjahr präsentiert Hansa-Park über 1,5 Millionen Lichter mehr, die einen Lichterglanz wie noch nie zuvor erschaffen.
 
Die liebevoll gestalteten Fahrattraktionen und Fassaden der 11 verschiedenen Themenwelten erstrahlen im festlichen Glanz, unzählige Lichtgirlanden funkeln und märchenhaft illuminierte Skulpturen glitzern und spiegeln sich in den Augen der verzauberten Kinder, Eltern und Großeltern - Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer verwandelt sich in eine Wunderwelt aus Licht, Farben und Musik. Ein Festival für alle Sinne und für die ganze Familie!
 
Ein allabendliches Highlight ist die magische Lichter-Parade. Künstler aus ganz Europa haben diesen Traum aus Licht geschaffen: 22 fantasievolle Wagen und über 60 Lichter-Prinzessinnen und Märchenfiguren sind mit über einer Million Lichtern verziert, lassen Kinderträume wahr werden und berühren die Großen wie die Kleinen in ihrem Herzen.
 
Anschließend inszeniert Hansa-Park auf der spanischen „Plaza del Mar“ bei trockenem Wetter eine stimmungsvolle neue Abendshow, deren Krönung ein fantastisches Feuerwerk ist, das aus den steinernen Mauern der Arena „Plaza del Mar“ emporschießt. Und die kleinen Gäste dürfen sich auf zauberhaft in Szene gesetzte Auftritte der Hansa-Park-Comicfiguren freuen.
 
Der Park ist bis 21 Uhr, die Fahrattraktionen sind mit folgender Ausnahme bis 20.30 Uhr geöffnet: Die „Wildwasserfahrt“ und „Super Splash“ schließen um 18 Uhr. Der Schwur des Kärnan, die Glocke und der Rio Dorado haben ihre letzte Fahrt um 19 Uhr wegen notwendiger Vorbereitungen des Feuerwerks - die Warteschlangen schließen entsprechend früher.
 
Die Lichterparade findet um circa 19.30 Uhr, die Abend-Show mit Feuerwerk um circa 20.30 Uhr statt.
 
Einige Fahrattraktionen stellen während der Lichterparade ihren Betrieb ein. Die Anfangszeiten können sich ändern. Bei nasser Witterung oder bei starkem Wind können die Lichterparade und die Abend-Show aus Sicherheitsgründen nicht durchgeführt und deshalb die Öffnungszeiten des Parks und der Fahrattraktionen geändert werden.
 
Zusätzlich gibt es eine besondere Eintrittskarte. Sie gilt ab 15 Uhr, kostet nur 19 Euro pro Person und schließt natürlich die Benutzung sämtlicher in Betrieb befindlicher Attraktionen und den Besuch der zusätzlichen Shows und der Lichter-Parade mit ein.
 
„der reporter“ verlost drei Erlebnistickets für jeweils vier Personen für den Hansa-Park. Schicken Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Hansa-Park“ bis zum 13. Oktober, 12 Uhr, an: der reporter, Hochtorstraße 19, 23730 Neustadt oder spielen Sie online mit unter www.der-reporter.de. Telefonnummer bitte nicht vergessen. (red)


Wiebke Staschik

Ein bisschen wie der erste Kuss - Neu mit Kribbelgarantie: Rückwärtsfreifall XXL beim „Schwur des Kärnan“

Bilder

Sierksdorf. Können Sie sich noch an ihren ersten Kuss erinnern? Eine Mischung aus Neugierde, Überwindung und Vorfreude? So oder zumindest so ähnlich fühlt es sich an, wenn man im Hansa-Park kurz vor einer Fahrt mit dem „Schwur des Kärnan“ steht, wenn man von unten auf den rund 80 Meter hohen Turm mit seinen rund 1,5 Millionen Verblendern blickt und weiß, gleich geht das Abenteuer los.
 
Der reporter hatte die Möglichkeit zu einer exklusiven Testfahrt eine Woche vor der offiziellen Parkeröffnung und durfte damit gleichzeitig eine Weltneuheit in einer Achterbahn erleben: den Rückwärtsfreifall XXL, bei der die Fallgeschwindigkeit noch einmal von rund 5 Metern pro Sekunde auf 11 Meter pro Sekunde mehr als verdoppelt wurde. „Wir haben noch Spielraum für eine Erweiterung gesehen“, erläuterte Hansa-Park Geschäftsführer Christoph Andreas Leicht.
 
Doch nicht nur mit diesem Effekt hat der „Schwur des Kärnan“ Achterbahngeschichte geschrieben. Mit einem 67 Meter tiefen First Drop aus einem 79 Meter hohen Turm kommend erreicht dieser Hyper-Coaster auf der 1.235 Meter langen Strecke eine Geschwindigkeit von bis zu 127 Kilometer pro Stunde. Der Rückwärtsfreifall wurde bereits im November 2016 nach einigen internen Testläufen vom TÜV abgenommen und auch jetzt vor dem Saisonstart am Freitag, dem 7. April steht die allgemeine TÜV-Prüfung des gesamten Parks bevor. „Beim Thema Sicherheit gibt es keine Kompromisse. Alles wird bis zum letzten Bolzen kontrolliert“, betonte Christoph Andreas Leicht.
 
Der „Schwur des Kärnan“ ist die bisher größte Zukunftsinvestition und das mit Abstand größte Projekt in der Geschichte des Hansa-Parks und gilt als ein „Family Thrill Ride“ als Herausforderung und Abenteuer zugleich. Kärnan hat einen eigens für ihn komponierten Soundtrack erhalten, der von einem Film- und Symphonieorchester aufgenommen wurde. Der TÜV schreibt eine Mindestgröße von 130 Zentimetern vor, um im Kärnan mitfahren zu dürfen. (mg)


Marlies Henke

+++ Update+++ Bald geht‘s rund! – Hansa-Park rüstet sich für das Jubiläumsjahr

Bilder
Video

+++Update+++
Es gibt Neuigkeiten vom "Kärnapulten". Eine Skizze zeigt wie das Ganze aussehen könnte. Das Video zeigt den Einsatz dieser Art von "Sky Fly Fahrgeschäften".
Sierksdorf. Auch wenn der Hansa-Park noch bis zum Saisonstart im Frühling geschlossen bleibt, im Winterschlaf ist man in dem 46 Hektar großen Freizeitpark trotzdem nicht. An den 36 Fahrgeschäften wird derzeit eifrig gewerkelt; es ist die Zeit der jährlichen Wartung und Instandsetzung.
 
„Unsere Achterbahnen werden bis auf die letzte Schraube auseinandergenommen, jedes Verschleißteil wird ausgetauscht, alles wird per Ultraschall kontrolliert, geröntgt und wieder zusammengebaut. Im Anschluss sind wir nach der Prüfung vom TÜV wieder bereit für die Eröffnung“, berichtete der Leiter der Fahrgeschäfte Henrik Kazanczuk im Gespräch mit dem reporter.
 
Wenn sich dann am 7. April wieder die Tore öffnen, geht es in die Geburtstagssaison zum 40-jährigen Bestehen des Freizeitparks, der bereits im Jahr 1973 als erstes deutsches Legoland seinen Anfang nahm und 1977 mit einem neuen Konzept unter dem Namen „Hansaland“ neu eröffnet wurde. 10 Jahre später und um viele Fahrgeschäfte, Shows und Attraktionen bereichert wurde das „Hansaland“ in „Hansa-Park“ umbenannt. Unter dem Motto „40 Jahre Hansa-Park - 40 Jahre mehr erleben am Meer“ erwartet die Besucher auch im neuen Jahr einiges Neues. Nachdem das Angebot in den letzten zwei Jahren um die Großachterbahn „Kärnan“ und das Kettenkarussell „Hanse-Flieger“ sein Attraktionsangebot erweitert hat, kündigt man zum 40-jährigen Jubiläum des Parks den Sky-Fly „Kärnapulten“ an. Das interaktive Fahrgeschäft soll im Laufe des Jahres in unmittelbarer Nähe zu „Kärnan“ enstehen und waghalsige Flugmanöver in 22 Meter Höhe ermöglichen. Der Fahrgast nimmt hierbei in einer Einzelgondel Platz und bestimmt die Intensität der Fahrt selbst. Außerdem wird die Fallgeschwindigkeit beim „Schwur des Kärnan“ von rund fünf Meter auf 11 Meter pro Sekunde mehr als verdoppelt. Und auch die Thematisierung am Turm des Kärnan ist fertiggestellt.
 
Neues gibt es allerdings nicht nur für Adrenalinfans. Auch für die kleinsten Besucher geht es auf abenteuerliche Fahrt. Wo bis vor zwei Jahren noch das historische Riesenrad die „Russische Schaukel“ stand, wird zurzeit die Kinderachterbahn „Der kleine Zar“ aufgebaut. „Eigentlich sind wir damit fast ein Jahr im Verzug. Das ist bei so einer kleinen Bahn erstaunlich, liegt aber daran, dass sich die DIN-Normen geändert haben und der Hersteller die Anlage nach den neuen Auflagen umstellen musste“, erklärte Henrik Kazanczuk.
Mit sechs Fahrzeugen für je zwei Personen ist „Der kleine Zar“ eine Achterbahn der gemütlichen Art, mit der kleine Kinder ab 90 Zentimetern Körpergröße samt ihrer Eltern oder Großeltern immerhin mit 30 km/h in Fahrt kommen können. (he)


Daniela Grebien

11.111 Euro Spende für den Kinderschutzbund

Bilder
Mechtild Piechulla (2. v. lks.), Vorsitzende beim Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. sowie der Geschäftsführer Henning Reimann (re.) freuten sich sehr über den Spendenbetrag, der ihnen am 4. Juli von der Hansa-Park Geschäftsleitung durch die Familie Leicht übergeben wurde.

Mechtild Piechulla (2. v. lks.), Vorsitzende beim Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. sowie der Geschäftsführer Henning Reimann (re.) freuten sich sehr über den Spendenbetrag, der ihnen am 4. Juli von der Hansa-Park Geschäftsleitung durch die Familie Leicht übergeben wurde.

Sierksdorf. Das Gemeinwohl und hierbei besonders die Kinder stehen im Rahmen des sozialen Engagements des Hansa-Parks stets im Mittelpunkt. Auch für den Einsatz des Promotion-Teams mit seinem Glücksrad in der vergangenen Saison 2015 trifft dies zu: 11.111 Euro werden jetzt aus dem Jahr 2015 als Spende zur Verfügung gestellt.
Wenn Eltern ihre Arbeit verlieren, junge Familien und Alleinerziehende mit sehr geringem Einkommen über die Runden kommen müssen oder langzeitige Erkrankungen das Familienleben belasten, dann sind immer auch die Kinder und Jugendlichen in den Familien unmittelbar betroffen. Mit den Veränderungen bei ihren Eltern stehen auch ihre Chancen auf dem Spiel, denn Kinderbetreuung und -förderung kosten Geld. Geld, das den betroffenen Familien in manchen Fällen von heute auf morgen fehlt.
Daher wurde vom Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. die Kampagne „100 Familien in Not“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Summe von 50.000 Euro zusammenzutragen, die in Ostholstein jährlich in etwa benötigt wird, um für die Kinder von 100 einkommensschwachen Familien die Grundbetreuung finanzieren zu können, die sie für ihre gesunde Entwicklung benötigen. Mit diesen wichtigen Spendengeldern kann sowohl der rechtzeitige Zugang zum Beispiel zu einer Kindertagesstätte oder einer Offenen Ganztagsschule gesichert, als auch für eine den Bedürfnissen der betroffenen Familien angepasste, ausreichende Betreuungszeit ergänzend oder ganz gesorgt werden. Deshalb soll auch die Spende vom Hansa-Park für die Kampagne „100 Familien in Not“ verwendet werden. (red)


Am Frahrenkrog 1
23730 Sierksdorf
Deutschland

04563/4740
04563/474100
info@hansapark.de
www.hansapark.de
Stellenanzeige Sa
Stellenanzeige
Stellenanzeige Sa
Stellenanzeige
Stellenanzeige Park
Stellenanzeige Park
Stellenanzeige Gastro
Stellenanzeige Gastro
Stellenanzeige
Stellenanzeige
Saisonkartenverkauf
Suchbegriff(e): Hansa Park, hansapark, Freizeitpark, Sierksdorf, Erlebnispark, Ausflugsziele, Achterbahn, Erlebnis, Kärnan, Novgorod, Ausflüge, Familienspaß, Karusell, Park, Achterbahn fahren, Rasender Roland,