Tischlerei Ingo Tretow - Inh. Michael Tretow
Bilder
Rosengarten 7
23730 Neustadt
Deutschland

04561/8803
04561/3803
ingo.tretow@t-online.de
www.tischlerei-tretow.de
Weihnachtsgruß
Till Muchow

EVO-Fenstersysteme: Eine lohnende Investition

Neustadt. Moderne Fenster sind nicht nur ein optisches Highlight jeder Fassade, sondern überzeugen auch mit vielen individuellen Ausstattungsmöglichkeiten bei Lärmschutz, Sicherheit und Komfort. Außerdem sind sie ein effizientes Mittel, um wertvolle Energie einzusparen, denn moderne Fenster sorgen dafür, dass möglichst wenig Wärme verloren geht.

Die Tischlerei Tretow in Neustadt bietet mit den EVO-Fenstersystemen aus dem Hause Helmut Meeth die Möglichkeit, durch ein intelligentes Dichtungskonzept die Charakteristiken und Vorteile von Mittel- und Anschlagdichtungen zu kombinieren. Die große Bautiefe von 83 Millimetern, sechs Profilkammern in Blendrahmen, Flügel und Pfosten sowie bis zu drei durchgängige Dichtebenen sorgen für eine hervorragende Wärmedämmung - bis hin zur Passivhaustauglichkeit. Der reinigungsfreundliche Falzbereich, die schmale Profilansichtsbreite, hohe Flexibilität in der farblichen Gestaltung mit Dekorfolien oder Aluschalen sorgen für ein zeitloses Design.
Die Widerstandskraft eines Fenstern wird einerseits durch die Eigenschaften der Fensterprofile, aber andererseits auch maßgeblich durch die Auswahl der Beschläge bestimmt. Standardmäßig sind
EVO-Fenster deshalb bereits mit einer umlaufenden Pilzkopfverriegelung und Stahl-Sicherheitsschließblechen ausgerüstet. Der Komfortpilzbolzen
aus Stahl garantiert im Zusammenspiel mit dem Kippschließblech und dem Flügelheber ein jederzeit optimal eingestelltes und langlebiges Schließsystem. (red)


Till Muchow

Neue Schönheit für Parkett und Dielen Tischlerei Ingo Tretow informiert über hochwertige Oberflächenbehandlung

Um den attraktiven Bodenbelag wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, sollte zunächst ein Fachmann überprüfen, ob die noch zur Verfügung stehende Nutzholzdicke eine Renovierung zulässt. Nur Massiv- und Mehrschichtparkett sowie -holzdielen garantieren die notwendigen Nutzschichtdicken und lassen sich so mehrmals renovieren. Ist dies gewährleistet, wird abgeschliffen und anschließend behandelt. Entweder vom Fachmann der Tischlerei Tretow, oder ganz einfach selbst, denn dafür ist oft nur wenig Aufwand erforderlich. „Da eine versiegelte, geölte oder gewachste Oberfläche je nach individueller Pflege durchschnittlich 10 bis 15 Jahre hält, liegt die Lebensdauer eines einmal renovierten Parketts oder einer Diele noch bei mindestens 20 bis 30 Jahren. Eine Investition, die sich lohnt“, berichtet Inhaber Michael Tretow.
 
Selbstmachen: Wer selbst Hand anlegen will, kann sich bequem Schleifmaschinen für jede Raumgröße bei dem Neustädter Tischlermeister ausleihen. „Selbstverständlich gehört eine eingehende Beratung und Einweisung dazu“, so Michael Tretow weiter.
 
Maßgebend für die Auswahl der Oberflächenbehandlungsmittel ist die zu erwartende Beanspruchung des Holzfußbodens und der Verwendungszweck des Raumes. Versiegelungen beispielsweise sind filmbildend und bauen Verschleißschichten auf. Je höher die Schicht ist, desto länger ist die Haltbarkeit. Vorteil bei der Versiegelung: Das feuchte Reinigen des Bodens kann uneingeschränkt durchgeführt werden.
 
Öl-/Wachssysteme dagegen können nur eingeschränkt feucht gereinigt werden, zumal bei nicht sachgemäßer Pflege diese Flächen zum Aufglätten führen können. Trotzdem liegt die Behandlung von Holzfußböden mit Öl-/Wachssystemen schon seit einigen Jahren wieder vermehrt im Trend. Grund dafür ist unter anderem das gestiegene ökologische Bewusstsein der Kunden. Denn die Systeme bestehen in der Regel aus natürlichen Rohstoffen, sind geruchsneutral und erzeugen eine traditionelle Optik. Die einfache Verarbeitung, die Reparaturfreundlichkeit und die atmungsaktiven Eigenschaften sind weitere Vorteile.
 
Die Tischlerei Ingo Tretow, Rosengarten 7, bietet gern eine ausführliche Beratung zum Thema Oberflächenbehandlung an, auch unter Tel. 04561/8803. (red)


Till Muchow

Seit 80 Jahren Tischlerei Tretow

Neustadt. Schon im zarten Alter von acht Jahren hat er sein erstes Holzboot gebastelt. Mit Kajüte und Fahnenmast. Heute leitet Michael Tretow eine Tischlerei mit fünf Angestellten und zwei Auszubildenden. Tischler, da ist sich Michael Tretow sicher, wird man auch in Zukunft brauchen. Sei es, um ein Fenster zu erneuern, sich eine Treppe einbauen zu lassen oder aber eine Tür, die zwar alt aussieht und trotzdem nagelneu ist.
 
Michael Tretow liebt seine Arbeit. Ist, wie er sagt, reingewachsen in die Firma seines Vaters. Die Frage nach einem anderen Beruf habe sich für ihn nie gestellt. Die Tischlerei am Rosengarten gibt es bereits in dritter Generation am gleichen Standort. Gegründet wurde sie 1938 von Karl Tretow, dessen Sohn Ingo führte das Geschäft bis zur Jahrtausendwende. Seit 18 Jahren leitet nun Michael Tretow die Geschicke der Firma.
 
1966 in Eutin geboren war er schon als Kind in der Werkstatt seines Vaters anzutreffen, absolvierte zu Beginn der 80er Jahre seine Ausbildung und arbeitete anschließend drei Monate auf der Schlichting Werft in Travemünde. Danach ging es für 18 Monate zum Bund und dann zurück in den elterlichen Betrieb.
 
Es war gerade noch rechtzeitig, als Michael Tretow 1996 mit seinem Meisterbrief in der Tasche aus Hildesheim nach Hause kam. „Mein Vater wurde damals sehr krank. Wenn ich nicht da gewesen wäre, hätte es das Aus für die Firma bedeuten können“, erzählt er. Ingo Tretow, der sich von seiner Krankheit gut erholte, führte den Betrieb noch vier Jahre weiter und übergab ihn 2000 schließlich in die verantwortungsvollen Hände seines Sohnes. Der sich, obwohl in voller Blüte, schon jetzt Gedanken über seinen Nachfolger macht.
 
Innerfamiliär wird die Tischlerei vermutlich nicht bleiben. „Schwierig, wenn man zwei Töchter hat“, schmunzelt Michael Tretow. Hat aber bereits jemanden ins Auge gefasst: einen seiner Gesellen, 26 Jahre jung. „Er bringt alle nötigen Voraussetzungen mit“, ist sich der Firmenchef sicher. Und bis Michael Tretow in Rente geht, dauert es ohnehin noch ein paar Jährchen. (red)


Rosengarten 7
23730 Neustadt
Deutschland

04561/8803
04561/3803
ingo.tretow@t-online.de
www.tischlerei-tretow.de
Weihnachtsgruß
Suchbegriff(e):Tischlerei Ingo Tretow, Tischlerei, Tischler, Holz, Tischler, Fenster, Velux, Roto, Fenstererneuerung, Markiesen, Rollos, Jalousien, Isolierglas, Glastandverbund, Kunstoff-Fenster, Kunststoff Fenster, Türen, Innenausbau, Innentürelemente, Brand- und Rauchschutztüren, Rauchschutztüren, Brandschutztüren, Brand- Schutztüren, Aluminium Haustüren, Haustüren, Gartentüren, Türen, Kunstoff Fenster, Holz Alu Fenster, Alu Fenster, Alufenster, Holffenster, Holz Fenster, Ablagesystem, Holzbearbeitung, Einbauküchen,