Haustechnik Schümann GmbH & Co. KG

Bilder
Brückstraße 21
23730 Neustadt
Deutschland

04561/7149841
04561/7149842
jshb-schuemann@t-online.de
Haustechnik Schümann
Till Muchow

5 Jahre Haustechnik Schümann

Bilder
Sven Schümann, Jens Schümann und Geselle Dennis Wilhelmi (v. lks.).

Sven Schümann, Jens Schümann und Geselle Dennis Wilhelmi (v. lks.).

Neustadt. Am 2. Mai 2013 startete Jens Schümann in die Selbstständigkeit - ohne zu wissen, ob sein Unterfangen erfolgreich sein würde. Eins wusste der gebürtige Hamburger und gelernte Anlagenmechaniker aber sofort: Dort zu leben und zu arbeiten, wo andere Urlaub machen und Spaß bei der Arbeit zu haben, ist schon mal die Grundlage zum Erfolg. So kam es dann auch. Bereits im zweiten Jahr wurde sein Bruder Sven als gelernter Gas- und Wasserinstallateur in der Firma angestellt. Seit Ende 2016 ist Geselle Dennis Wilhelmi als gelernter Dachdecker mit dabei, weitere Unterstützung liefern ein Meister und eine Bürokraft. Haustechnik Schümann hat seine Schwerpunkte in Badsanierung und Heizung und dabei in den letzten Jahren auch mehrere Großaufträge für Hotels erhalten - darunter auch Heizungs-Großanlagen oder der Einbau goldener Wasserhähne.
 
„Bei unserer Arbeit steht der Kunde immer im Mittelpunkt“, betont Jens Schümann. Das gesamte Leistungsangebot reicht von Heizung, Sanitär, Badsanierung, Verstopfungsbeseitigung mit Kamera-Ortung und Bauklempnerei bis Trockenbau, Dachfenstereinbau für hellere Bäder und kleineren Dacharbeiten. Zusätzlich wird an 365 Tagen im Jahr ein Notdienst von 7 bis 22 Uhr angeboten. „Unsere Kunden wollen einen festen Ansprechpartner - der sind wir. Um alles andere kümmern wir uns in Zusammenarbeit mit einem Elektriker, Fliesenleger, Maler und Bodenleger“, so Sven Schümann.(ab)


Till Muchow

„Danke an alle Kunden und Geschäftspartner“ - Haustechnik Schümann ist weiter auf Wachstumskurs

Bilder
Sven Schümann, Jens Schümann und Geselle Dennis Wilhelmi (v. lks.).

Sven Schümann, Jens Schümann und Geselle Dennis Wilhelmi (v. lks.).

Neustadt. Am 2. Mai 2013 startete Jens Schümann in die Selbstständigkeit - ohne zu wissen, ob sein Unterfangen erfolgreich sein würde. Eins wusste der gebürtige Hamburger und gelernte Anlagenmechaniker aber sofort: Dort zu leben und zu arbeiten, wo andere Urlaub machen und Spaß bei der Arbeit zu haben, ist schon mal die Grundlage zum Erfolg. So kam es dann auch. Bereits im zweiten Jahr wurde sein Bruder Sven als gelernter Gas- und Wasserinstallateur in der Firma angestellt. Sven Schümann hatte es Anfang der 90er sogar ins NDR-Fernsehen und in die Bild Hamburg geschafft, weil er damals in Hamburg Deutschlands kleinstes Badezimmer auf nur 1,5 Quadratmetern gebaut hat - immerhin mit Dusche, WC, Waschbecken und Spiegelschrank.
 
Seit Ende 2016 ist Geselle Dennis Wilhelmi als gelernter Dachdecker mit dabei, weitere Unterstützung liefern ein Meister und eine Bürokraft. 5 Jahre, 5 Mitarbeiter - bislang. Für den Sommer wird eventuell eine weitere Stelle geschaffen, denn der Betrieb mit der Raute im Logo (eine Anlehnung der Hamburger Firmenchefs an einen bekannten Fußballverein ist übrigens kein Zufall) wächst und wächst.
 
„Die Auftragslage ist sehr gut. Wir bedanken uns bei allen Kunden und Geschäftspartnern für die langjährige Treue und würden uns freuen, auch weiterhin für alle da sein zu dürfen“, sagte Jens Schümann im Gespräch mit dem reporter.
 
Haustechnik Schümann hat seine Schwerpunkte in Badsanierung und Heizung und dabei in den letzten Jahren auch mehrere Großaufträge für Hotels gehabt - darunter auch Heizungs-Großanlagen oder der Einbau goldener Wasserhähne.
 
„Bei unserer Arbeit steht der Kunde immer im Mittelpunkt“, betont Jens Schümann. Das gesamte Leistungsangebot reicht von Heizung, Sanitär, Badsanierung, Verstopfungsbeseitigung mit Kamera-Ortung und Bauklempnerei bis Trockenbau, Dachfenstereinbau für hellere Bäder und kleineren Dacharbeiten. Zusätzlich wird an 365 Tagen im Jahr ein Notdienst von 7 bis 22 Uhr angeboten. „Unsere Kunden wollen einen festen Ansprechpartner - der sind wir. Um alles andere kümmern wir uns in Zusammenarbeit mit einem Elektriker, Fliesenleger, Maler und Bodenleger“, erklärt Sven Schümann.
 
Und das Erfolgsrezept der Firma? „Uns wird nachgesagt, unkompliziert und sehr umgänglich zu sein. Auch das ist neben sehr guter Arbeit für die Kunden entscheidend“, so Jens Schümann. (ab)


Alexander Baltz

20 Jahre „Konsens-Inkognito“ - Party und 50 Liter Freibier am Samstag, dem 26. August auf dem Marktplatz

Bilder
Vollplaybackshows für verschiedene Anlässe: Seit 1997 parodieren und imitieren „Konsens-Inkognito“ die großen und größten Musikstars der letzten 60 Jahre.

Vollplaybackshows für verschiedene Anlässe: Seit 1997 parodieren und imitieren „Konsens-Inkognito“ die großen und größten Musikstars der letzten 60 Jahre.

Neustadt. „Wo wir sind, ist Musik!“ Seit nunmehr 20 Jahren steht dieses Motto von „Konsens-Inkognito“ für jede Menge Musik, Spaß und Unterhaltung. Mit einer Party auf dem Marktplatz soll das Jubiläum der Vollplayback-Showtruppe am Samstag, dem 26. August von 17 bis 23 Uhr gefeiert werden.
 
Neben 50 Litern Freibier und den beliebtesten Stücken und den Wunschliedern der Mitglieder gibt es eine Tombola mit rund 150 hochwertigen Preisen, deren Erlös dem Kinderschutzbund Ostholstein zu Gute kommt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, neben Bierwagen und Grill wird die „Fun-Bar“ Cocktails mixen. Ein zusätzlicher DJ sorgt zwischendurch für die musikalische Unterhaltung.
 
1997 gegründet, probte die Showtruppe anfangs in der Strandsauna Pelzerhaken, wo auch die ersten kleineren Auftritte (Parodieren und Imitieren von Musikstars) vor Publikum stattfanden. Der Gruppenname „Konsens“ stand für eine tolle Performence. Ein Teil der Mitglieder kam aus Hamburg, von denen sich dann einige abspalteten und mit Freunden 1999 in Hamburg die Gruppe „Inkognito“ gründeten. Mit dem gleichen Konzept erzielten diese in Hamburg schon sehr bald erste Erfolge. Anfang 2000 entschloss man sich entgegen einiger Widerstände beide Gruppen zusammen zu fügen. Somit entstand dann auch der bis heute bestehende Name „Konsens-Inkognito“.
 
Die Region der Auftritte vergrößerte sich zusehends, sodass neben Ostholstein und Lübeck nun auch vermehrt Hamburg hinzu kam. Bis heute führten die Auftritte die Gruppe durch das halbe Bundesgebiet bis nach Leipzig und ins südliche Niedersachsen.
 
Im Laufe der Jahre begleiteten viele Menschen den Weg der Showtruppe, ob auf oder vor der Bühne. „Allein mindestens 55 ehemalige Mitglieder gehörten der Gruppe einmal an, bei denen wir uns hiermit noch einmal ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und das Engagement in den letzten 20 Jahren bedanken wollen“, so der Leiter von „Konsens-Inkognito“ Jens Schümann im Gespräch mit dem reporter. Tatkräftige Unterstützung erhält er von Heiko Heuer und Tanja Axnick, die von Anfang an dabei ist. Gründer der Ursprungs-Gruppe war Reiner Bomers, der 2006 plötzlich verstarb. „Konsens-Inkognito“ liebt heute vor allem die „kleineren“ Auftritte und spielt auf Geburtstagen, Hochzeiten und Firmenfeierlichkeiten. Zurzeit umfasst die Gruppe 16 Personen, wovon neun auf der Bühne stehen und drei sich um Technik/Licht und Musik sowie vier sich um Outfit/Perücken und Schminken kümmern.
 
Alle Bühnenstücke werden übrigens von der Gesamtgruppe entwickelt und auch die Choreographien entwickelt man gemeinsam. Wie jeder Verein haben auch „Konsens-Inkognito“ mit der Gewinnung von Nachwuchs oder neuen Mitgliedern zu kämpfen. Daher ist natürlich besonders jeder Interessierte am Samstag auf dem Marktplatz willkommen, um sich vom Bühnenfieber anstecken und mitreissen zu lassen. (red/ab)


Brückstraße 21
23730 Neustadt
Deutschland

04561/7149841
04561/7149842
jshb-schuemann@t-online.de
Haustechnik Schümann
Notdienstanzeige 2019
Suchbegriff(e):Haustechnik, Bauen, Schümann, Heizung, Sanitär, Bad, Badezimmer, Sanierung, Badsanierung, Verstopfung, Verstopfungsbeseitigung, Bauklempnerei, Bau, Neustadt, Renovierung, Sanierung, Anlagemechanik, Neumontage, Trockenbau, Dach