Reporter Timmendorf
| Allgemein

Hrubesch-Besuch adelt 12. Fair-Play-Cup in Ratekau

Bilder
Prominente Gäste: Turnier-Organisator Tim Schlichting (m.) im Gespräch mit Hans-Ludwig Meyer (l.), Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, und DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Prominente Gäste: Turnier-Organisator Tim Schlichting (m.) im Gespräch mit Hans-Ludwig Meyer (l.), Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, und DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ratekau. Nicht nur Horst Hrubesch war nach seinem Besuch beim 12. Fair-Play-Cup in Ratekau zufrieden, sondern auch das Organisationsteam um Tim Schlichting. „Das Turnier lief wieder wie am Schnürchen. Wir hatten keinerlei Katastrophen, die normalerweise üblich bei einem Jugendturnier in der Größe sind. Besonders stolz macht uns, dass alle Teams angereist sind und die Stimmung äußerst ausgelassen war. Mein Team hinter dem Cup hat so gut funktioniert wie noch nie in diesem Jahr. Der Besuch von Horst Hrubesch am ersten Turniertag hat allen Beteiligten jede Menge Spaß gemacht“, sagt Schlichting nach Ende des 12. Fair-Play-Cups. Sportlich lief es für die Teams aus der Region durchwachsen. So konnte beispielsweise der VfB Lübeck trotz mehrmaliger Favoritenrolle ähnlich wie im letzten Jahr keinen Titel einheimsen. Stattdessen überraschte der JFV Hanse Lübeck etwas, als er im Finale des Lash&Lift-A-Jugend-Cups den Regionalligakonkurrenten VfB Lübeck besiegte. Herausragend war der souveräne Turniersieg von Vejle BK beim U17-Cup. Bereits zum sechsten Mal in Folge siegte das Team und ist somit seit 2012 ungeschlagen. In der D- und C-Jugend gewannen Hamburger Teams.
 
So siegte der FC St. Pauli souverän beim ZVO-Entsorgung-D-Jugend-Cup im Finale gegen das Überraschungsteam vom Niendorfer TSV. Bei der C-Jugend siegte der SC Victoria Hamburg. Der Hamburger Traditionsverein setzte sich in einem weiteren Hamburger Finalduell gegen den Eimsbütteler TV durch. Der TSV Pansdorf konnte sich als guter Gastgeber präsentieren, gelegentlich fehlte jedoch das Quäntchen Glück, um eine bessere Platzierung zu erzielen. Von der B- bis D-Jugend sprang nur der achte und letzte Platz raus, die A-Jugend jedoch konnte den sechsten Platz erringen und dabei mit den klassenhöheren Teams gut mithalten. Ansonsten zeigte der gesamte Fair-Play-Cup wie gewohnt eine hohe sportliche Qualität. Fußballlegende Horst Hrubesch ließ es sich nicht nehmen, sich selbst einen Eindruck vom 12. Fair-Play-Cup zu machen. Am ersten Turniertag reiste er nebst Enkel aus seinem Heimatort Boostedt an und sorgte mit gewohnt launiger Art für beste Stimmung unter allen Gästen. Begleitet wurde Hrubesch zudem vom SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer und Bundestagsabgeordneten Ingo Gädechens.
 
Außerdem drehten sowohl SAT.1 als auch der NDR einen Fernsehbeitrag für das Abendprogramm. „Insgesamt waren es wieder vier anstrengende, aber auch aufregende Tage in der Ratekauer Møn-Halle. Aber aufgrund des nahezu perfekten Ablaufs des diesjährigen Fair-Play-Cup steht außer Frage, dass wir auch in 2018 die Fair-Play-Cup-Zeit zwischen den Feiertagen ausrufen werden. Das Team hinter dem Event ist mittlerweile bestens eingespielt und immer wieder können wir neue Unterstützer finden. Auch die Sponsoren sind überaus zufrieden und wollen weiterhin dabei bleiben. Wir freuen uns nun bereits also auf den 13. Fair-Play-Cup in rund einem Jahr. Wir möchten durchaus das Event von diesem Winter nochmal toppen und hoffen wieder auf zahlreiche tolle Mannschaften aus der Region. Jedoch wird die Auswahl der Teilnehmerteams mittlerweile immer schwieriger, so dass wir natürlich nicht jedes Team einplanen können. Nun geht es aber erstmal paar Tage in den FPC-Urlaub, bevor die nächsten Projekte geplant werden“, sagt Organisator Tim Schlichting zu den Aussichten zum Fair-Play-Cup.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Die Gewählten, Vereidigten und Verabschiedeten:  Bürgermeister Thomas Keller (v.l.) , Gemeindewehrführer Dennis Puls, Wehrführer Markus Thiel, Udo Caliebe, André Scheel, Falk Helbich,  Tobias Dargatz, Stellvertretender Gemeindewehrführer Thomas Harnack, André Oeser und Sandra Helbich.

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau: Viele Sonderdienste für das neue Feuerwehrhaus

24.02.2018
Ratekau. Premiere: Am vergangenen Freitagabend fand die erste Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau am neuen Standort an der Bäderstraße 46a in Ratekau statt. Dabei konnte Ortswehrführer Markus Thiel neben Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller,...
Am kommenden Samstag sollen die acht Riesenfackeln beim Fackelfest am Niendorfer Freistrand abgebrannt werden. (Foto: © TSNT/Torsten Vollbrecht)

Feuer-Spektakel an der Wasserkante: Fackelfest mit Riesenfackeln am Niendorfer Freistrand

23.02.2018
Niendorf. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt am Samstag, dem 24. Februar, ab 14 Uhr an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, zirka 18 Uhr, werden Riesenfackeln mit einer Höhe von acht Metern gleichzeitig entzündet...
Am Samstag, dem 17. März, findet der traditionelle Feuerwehrball in der Møn-Halle in Ratekau statt.

Feuerwehrball Ratekau: Ab Samstag sind die Karten zu haben

22.02.2018
Ratekau. Seit Wochen häufen sich bei den Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau schon wieder die Nachfragen, wann denn der Karten-Vorverkauf für den diesjährigen Feuerwehrball in der Møn-Halle startet. Zwei feste Termine und ein möglicher Zusatztermin...
Als man ankündigte, die Polizei zu rufen, ist das Paar geflohen.

Pkw-Beifahrerin beschimpft und bespuckt Fußgänger

22.02.2018
Travemünde. Der 70-Jährige betrat die Straße, um am äußeren Fahrbahnrand andere Fußgänger auf dem von Spaziergängern gesäumten Fußweg zu überholen. Um 14.25 Uhr kam es dann zu einer Berührung des linken Außenspiegels eines entgegen...
Nach dem Motto „Ein Timmendorfer für Timmendorfer Strand“ möchte Sven Markus Kockel Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand werden.

Der vierte Kandidat stellt sich vor: Auch Sven Markus Kockel will Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand werden

21.02.2018
Tdf. Strand. Nach Robert Wagner, Dieter W. Metz und Amtsinhaberin Hatice Kara wirft nun der nächste Bewerber für das Bürgermeisteramt in Timmendorfer Strand seinen Hut in den Ring. Der 42-jährige Timmendorfer Rechtsanwalt...

UNTERNEHMEN DER REGION