Alexander Baltz
| Allgemein

„Filtercafé“ machte Station in Neustadt: Kinder- und Jugendschutz im Internet verdienen mehr Aufmerksamkeit

Bilder
Ina Mommsen und Jan Krajewski, Medienreferenten vom OKSH.

Ina Mommsen und Jan Krajewski, Medienreferenten vom OKSH.

Neustadt. Um Kinder- und Jugendschutz auf Smartphones, Tablets und Co. ging es am vergangenen Samstag in der Stadtbücherei. Das Filtercafé vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein (OKSH) informierte dabei Eltern, Lehrer und Familien über die Auswahl geeigneter Online-Schutzfilter im Alltag.
Die Medienreferenten Ina Mommsen und Jan Krajewski aus Kiel standen für Informationen und Fragen zur Verfügung und präsentierten Möglichkeiten, die Zugriffsrechte auf bestimmte Internetseiten einzuschränken. So gibt es Jugendschutzfilter als Apps von Android oder Apple für mobile Anwendungen (zum Beispiel „Screentime“). Aber auch Browser wie der „Chico-Browser“ können zum Einsatz kommen. Diese sperren andere Browser, sodass eine Sperre von bestimmten Seiten nicht umgangen werden kann.
 
Ziel des Filtercafés ist es, bei verschiedenen Stationen in ganz Schleswig-Holstein die Medienkompetenz der Kinder zwischen 10 und 14 Jahren zu schulen und sie beim Browsen zu schützen. (ab)



Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch

Seebrückenvorplatz wird zukunftsfit gemacht - Bauarbeiten sollen schon nach Ostern starten

25.02.2018
Grömitz. Schluss mit Riesenpfützen nach einem starken Regenschauer auf dem Seebrückenvorplatz. Die Gemeindevertretung hat am vergangenen Mittwochabend einer technischen Erweiterung des Eventgeländes vor der Seebrücke zugestimmt. Dazu...
Eine weitere Überprüfung soll ergeben, ob die Ämter in der Rosenstraße bleiben können.

Standortentscheidung Amt 2 vertagt

25.02.2018
Neustadt. Ein wichtiges Thema bei der Stadtverordnetenversammlung am vergangenen Donnerstagabend betraf den Neubau des Amtes 2 und die damit verbundene Entscheidung, ob auf dem Sandparkplatz am Klosterhof ein neues Verwaltungsgebäude für die Mitarbeiter des Amtes...

Gewinnspiel 5 von 25

24.02.2018
Neustadt. Die Gewinnerin von „5 von 25“ heißt Elisabeth Kruse und kommt aus Neustadt. Die gezogenen Zahlen lauten: 6, 8, 16, 18 und 19. Die Glückszahlen 8, 18 und 19 verhalfen ihr zu drei Gutscheinen à 50 Euro für Autohaus Bruno...
Dr. Hans Marenbach, Mirko Spieckermann und Verena Jeske (v. lks.) standen den Schülerreportern Rede und Antwort.

Schülerreporter befragten Bürgermeisterkandidaten

24.02.2018
Neustadt. Die Schülerzeitungs AG der Jacob-Lienau-Schule traf die drei Bürgermeisterkandidaten. Aufgabe für die drei war es, einen Gegenstand mitzubringen, der für sie bezeichnend oder wichtig ist. Nach einer Vorstellungsrunde ging es...

„Danke an alle helfenden Hände“ - Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Kellenhusen zog Bilanz für 2017

24.02.2018
Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Nicole Kohlert trafen sich die Mitglieder des Fremdenverkehrs- und Gewerbevereins (FGV) am vergangenen Montagabend zur Jahreshauptversammlung...

UNTERNEHMEN DER REGION