Marco Gruemmer
| Allgemein

Historisches für die Nachwelt erhalten - Turmkugel der Gruber St. Jürgen Kirche mit einer Vielzahl von Dokumenten bestückt

Bilder

Grube. Die Sanierung der Gruber St. Jürgen-Kirche mit Gesamtinvestitionen von bis zu 1 Million Euro (der reporter berichtete) kommt schrittweise voran. „Rund ein Drittel der Arbeiten sind erledigt“, erklärte Architekt Torsten Ewers.
 
Während der Sanierung kommt es immer wieder zu einzelnen, sehr bedeutsamen Ereignissen. So wurde nun die Turmkugel, auf der der Wetterhahn sitzt, aus rund 30 Metern Höhe von der Kirche geholt und geöffnet. In ihr fand man ein Schriftstück vom 8. September 1921, dass die damaligen Handwerker in einen Bleimantel eingelötet hatten.
 
Die Neubefüllung der Turmkugel wurde am vergangenen Dienstag in feierlichem Rahmen durchgeführt. Viele brachten Schriftstücke und historische Zeugnisse mit, um diese für die Nachwelt zu überliefern. „Unter normalen Umständen wird die Turmkugel sicher erst in rund 100 Jahren wieder geöffnet“, sagte Fritz Bormann, 1. Vorsitzender des Kirchenvorstandes.
 
Neben einem aktuellen reporter und diversen reporter-Artikeln über die Sanierungsarbeiten wurde die Turmkugel zusätzlich unter anderem mit einem Satz Münzen, einem USB-Stick mit der Geschichte der Kirche, Bauplänen und Kostenrechnungen der Sanierung sowie Schriftstücken mit Grußworten der Pfadfinder und des Kindergartens sowie der Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn und Ingo Gädechens befüllt. In den nächsten Tagen wird die Kapsel zunächst dreifach mit Turmgold vergoldet, anschließend wieder als Dachgipfel installiert.
 
Hinsichtlich der Sanierung erläuterte Torsten Ewers weiter, man habe im Zuge der Arbeiten im Turm bisher weniger Schäden als erwartet vorgefunden. Bis Jahresende soll die neue Dachdeckung abgeschlossen sein. Ebenso sei man dabei, den Schornstein abzutragen und anschließend durch eine Gasheizung zu ersetzen. Mit dem Ende aller Sanierungsarbeiten rechnet Torsten Ewers im Juni 2018. (mg)



Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch

Seebrückenvorplatz wird zukunftsfit gemacht - Bauarbeiten sollen schon nach Ostern starten

25.02.2018
Grömitz. Schluss mit Riesenpfützen nach einem starken Regenschauer auf dem Seebrückenvorplatz. Die Gemeindevertretung hat am vergangenen Mittwochabend einer technischen Erweiterung des Eventgeländes vor der Seebrücke zugestimmt. Dazu...
Eine weitere Überprüfung soll ergeben, ob die Ämter in der Rosenstraße bleiben können.

Standortentscheidung Amt 2 vertagt

25.02.2018
Neustadt. Ein wichtiges Thema bei der Stadtverordnetenversammlung am vergangenen Donnerstagabend betraf den Neubau des Amtes 2 und die damit verbundene Entscheidung, ob auf dem Sandparkplatz am Klosterhof ein neues Verwaltungsgebäude für die Mitarbeiter des Amtes...

Gewinnspiel 5 von 25

24.02.2018
Neustadt. Die Gewinnerin von „5 von 25“ heißt Elisabeth Kruse und kommt aus Neustadt. Die gezogenen Zahlen lauten: 6, 8, 16, 18 und 19. Die Glückszahlen 8, 18 und 19 verhalfen ihr zu drei Gutscheinen à 50 Euro für Autohaus Bruno...
Dr. Hans Marenbach, Mirko Spieckermann und Verena Jeske (v. lks.) standen den Schülerreportern Rede und Antwort.

Schülerreporter befragten Bürgermeisterkandidaten

24.02.2018
Neustadt. Die Schülerzeitungs AG der Jacob-Lienau-Schule traf die drei Bürgermeisterkandidaten. Aufgabe für die drei war es, einen Gegenstand mitzubringen, der für sie bezeichnend oder wichtig ist. Nach einer Vorstellungsrunde ging es...

„Danke an alle helfenden Hände“ - Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Kellenhusen zog Bilanz für 2017

24.02.2018
Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Nicole Kohlert trafen sich die Mitglieder des Fremdenverkehrs- und Gewerbevereins (FGV) am vergangenen Montagabend zur Jahreshauptversammlung...

UNTERNEHMEN DER REGION