Marlies Henke

119. Turmkonzert erklingt am Freitag

Bilder
Andreas Brunion auf dem 56 Meter hohen Glockenturm der Neustädter Stadtkirche.

Andreas Brunion auf dem 56 Meter hohen Glockenturm der Neustädter Stadtkirche.

Neustadt in Holstein. Die Idee, in der Corona-Krise ein regelmäßiges musikalisches Hoffnungszeichen zu senden, kam Kirchenmusiker Andreas Brunion im März, mittlerweile ist es ein für alle Zuhörer in der Altstadt lieb gewonnenes Ritual: das Turmblasen vom Glockenturm der Stadtkirche (der reporter berichtete).
 

Am Freitag, 2. Oktober um 11.50 Uhr findet das kleine Trompetenkonzert vom Kirchturm zum 119. Mal statt. Zu hören ist eine Fanfare zu drei Trompeten. Musikalische Unterstützung erhält Andreas Brunion von Matthias Krebber und Daniel Stadtfeld.
 
Alle bisher entstandenen Fanfaren werden außerdem im Rahmen des Konzertabends „Unerhört - Choräle, Texte, Fanfaren“ am 20. November um 19.30 Uhr in der Stadtkirche aufgeführt. Mitwirkende sind Lukas Paulenz, Matthias Krebber und Andreas Brunion. Zu hören sind Texte zum Nachsinnen, Choräle zum Reinhören, Fanfaren zum Mitteilen sowie festliche Musik für zwei Trompeten und Orgel. Der Eintritt ist frei.
 
Das Turmblasen findet derzeit in der Regel montags, dienstags, donnerstags, freitags und samstags um 11.50 Uhr statt. (he)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage