Till Muchow

30 Jahre Wäschedienst Pätzold - Vom kleinen Betrieb in Grömitz zur Großwäscherei für die Region

Bilder

 
Sierksdorf. Seit dem 1. Juli besteht der Wäschedienst Horst Pätzold 30 Jahre. Nach der Gründung am 1. Juli 1987 in Grömitz im Untergeschoss eines Wohnhauses wurden auf 120 Quadratmetern Betriebsfläche täglich 400 Kilogramm Wäsche bearbeitet. Nach mehreren Erweiterungen ist bis heute ein moderner Großbetrieb im Gewerbepark Neustädter Bucht in Sierksdorf entstanden. Auf einem 4.500 Quadratmeter großen Grundstück sind Hallenkapazitäten von 2.000 Quadratmeter entstanden. Modernste Wäschereitechnik des Weltmarktführers Kannegiesser sorgt auf den Produktionsfeldern Waschtechnik, Flachwäsche, Formteile und systemübergreifenden Technologien für die Basis, dass 12 Tonnen Wäsche täglich bearbeitet werden. Das Unternehmen verfügt über das RAL-Gütezeichen der Hohensteiner Institute für sachgemäße Wäschepflege.
Schnell wurde Horst Pätzold im Jahre 1987 klar, dass neue Bereiche geschaffen werden mussten. 1989 erfolgte der Einstieg in den Bereich Mietwäsche. Diese Maßnahme sorgte für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens. Mitte der 90er Jahre erfolgte der Kauf der Wäscherei Hay in Neustadt. Weitere Wäschereiübernahmen in Lübeck und Oldenburg wurden ausgeschlagen. Vielmehr wurde an einem Konzept zur Zusammenführung der unterschiedlichen Produktions- und Lagerstätten zu einem Zentralbetrieb gearbeitet. Nach mehrjähriger Planung wurde dieser Schritt im Jahre 2008 vollzogen. Als zweiter Betrieb im Gewerbepark Neustädter Bucht wurde am 1. Dezember der Grundstein gelegt und nach einer Bauzeit von nur drei Monaten erfolgte am 27. Februar 2009 der komplette Umzug der Wäscherei und am 2. März wurde die Produktion aufgenommen. Bereits ein Jahr später folgte eine Hallenerweiterung. Außerdem wurde das Hallendach mit einer großen Photovoltaik-Anlage ausgestattet, sodass der benötigte Strom selbst gewonnen wird.
„Nach drei Jahrzehnten intensiver Arbeit wäre alles ohne die tatkräftige Unterstützung meiner Partnerin Gabriele Klimstein nicht möglich gewesen“, erklärte Horst Pätzold. Jetzt stehen weitere Veränderungen ins Haus. Tochter Lena Klimstein, die bereits eigenverantwortlich den gesamten operativen Bereich leitet, wird die Geschäftsführung des Familienunternehmens übernehmen, wobei sie auf die Unterstützung ihres Vaters zählen kann. Ein weiterer Baustein wird Peer-Hendrik Grenke, der Lebensgefährte von Lena Klimstein, werden. Der gebürtige Neustädter kehrt nach einigen Jahren in Hamburg zurück in seine Heimat. Seit 2015 greift er Lena Klimstein in der Verwaltung und im Büro unter die Arme. Lena Klimstein und ihr Partner freuen sich über die neue Entwicklung: „Die Arbeit hier im Haus ist superspannend und zukunftsorientiert“, betont das junge Paar. Die Rückkehr aus Hamburg in ihre alte Heimat haben beide zu keinem Tag bereut.
Über 30 Mitarbeiter sorgen dafür, dass aus schmutziger Wäsche schnell saubere wird. Von Hamburg über Fehmarn und Kiel reicht das Einzugsgebiet des Unternehmens. Hauptsächlich Hotels, Restaurants, Ferienanlagen und -wohnungen bilden einen festen Kundenstamm. „Wir holen die Wäsche direkt bei unseren Kunden durch unsere firmeneigenen LKWs ab und bringen sie frisch gewaschen zum Teil innerhalb von 24 Stunden zurück“, erklärte Peer-Hendrik Grenke. „Der Tourismus in der Region erlebt wegen der weltpolitischen Lage ein starkes Wachstum, sodass die Nachfrage sehr groß ist. Diesen Anforderungen stellt sich das Unternehmen auf umweltfreundliche Art. Ökologisch und energieeffizient mit biologisch abbaubaren genau bedarfsbezogenen dosierten Waschmitteln. Lediglich 3,8 Liter Wasser werden pro Kilogramm Wäsche verbraucht. Außerdem wird der Maschinenpark auf dem neuesten Stand der Wäschereitechnik gehalten und in diesem Jahr um eine weitere Mangelstraße ergänzt.“ (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Den kollektiven Frühjahrsputz im Dorf- und Schulmuseum am 24. April musste Marc Dobkowitz absagen. Wie im vergangenen Jahr hofft der 1. Vorsitzende des Fördervereins die erforderliche Reinigung mit „Einzel-Putzern“ organisieren zu können.

Museum geht neuen Weg des Frühjahrsputzes

21.04.2021
Schönwalde. Auch in diesem Jahr verhindert die Corona-Pandemie lieb gewonnene Traditionen im Dorf- und Schulmuseum. So musste erneut der für den 24. April geplante Frühjahrsputz aufgrund der geltenden Anforderungen zur Kontaktminimierung abgesagt werden. An Stelle…
Alexandra Bohlmann wird von ihrer 8-jährigen Labradorhündin Kite (mit Bringsel im Fang) an das deponierte Stück Schwarzwild-Schwarte geführt.

Ausbildung von Suchhunden

21.04.2021
Ostholstein. Das Ausbilder-Ehepaar Jörg und Anke Oestreich aus Nordfriesland kommt ursprünglich aus der Rettungs- und Suchhundeausbildung (unter anderem Johanniter-Suchhundestaffel) und schult zurzeit im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums Schleswig-Holstein…
Die Gemeindejugendfeuerwehr Schönwalde sorgte dafür, dass die Gemeinde auf einigen Wegen vom Müll befreit wurde.

Jugendfeuerwehr sammelte Müll

21.04.2021
Schönwalde. Bei einem Sonderdienst am Dienstag, dem 13. April sorgte die Gemeindejugendfeuerwehr Schönwalde mit 16 Jugendlichen dafür, dass die Gemeinde auf einigen Wegen vom Müll befreit wurde. „Die Idee kam von den Jugendlichen selbst“, was Jugendwart Markus Lühr…
Die aktuellen Fallzahlen für April 2021.

COVID-19: Aktuelle Fallzahlen April

21.04.2021
Die tagesaktuellen Fallzahlen in Deutschland sowie weltweit sind auch auf den Internetseiten der Weltgesundheitsorganisation und des Robert-Koch-Instituts abrufbar. Hinweis: Wir halten uns an die vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten offiziellen Zahlen. Bei…

Auftakt zum Multivan Windsurf Cup verschoben

21.04.2021
Kellenhusen. Die Corona-Pandemie hat auch Schleswig-Holstein fest im Griff. Die aktuelle Landesverordnung schließt daher Veranstaltungen bis 9. Mai weiterhin aus und schränkt den Sport bis auf wenige Ausnahmen ein. Dennoch wird der Multivan Windsurf Cup in Kellenhusen…

UNTERNEHMEN DER REGION