Till Muchow

Ambulante Krankenpflege Pittelkow

Neustadt. 1991: Aus einer gemeinsamen Idee wurde ein Zwei-Mann-Betrieb, der es sich zum Ziel setzte, Patienten in ihrer Häuslichkeit zu versorgen und ihnen so zu ermöglichen, ebendort verbleiben zu können. Damals ein Novum in Neustadt. Schnell stieg die Anzahl der Patienten und Mitarbeiter. Die Begründung der Pflegeversicherung 1995 ermöglichte schließlich die Implementierung eines ganz neuen und umfassenden Versorgungskonzeptes der ambulanten Krankenpflege. Inzwischen ist aus dem Zwei-Mann-Betrieb ein Unternehmen mit 65 Mitarbeitern geworden, die fast 500 Patienten versorgen: die Ambulante Krankenpflege Pittelkow, Vor dem Kremper Tor 13 in Neustadt.
Neben der qualitativ hochwertigen Versorgung der Patienten legt Christian Pittelkow dabei ein großes Augenmerk auf die Gesunderhaltung sowie die „work–life balance“ der Mitarbeiter. Ein umfassendes Gesundheitsmanagement (Krankenzusatzversicherung, Pilates, Yoga, Massagen, Hydrojet, Physiotherapie, Reiki, Rückenschule, Fitness, Ernährungsberatung, Schwimmen, Aquagymnastik, Hypnosecoaching, Wellness und vieles mehr) bietet dabei eine besondere Möglichkeit der Wertschätzung der Arbeitsleistung jedes einzelnen Mitarbeiters.
Trotz steigendem Fachkräftemangel und Vernachlässigung der ambulanten Branche durch die Politik arbeitet die Ambulante Krankenpflege Pittelkow hart daran, möglichst vielen Menschen eine Versorgung in ihrer Häuslichkeit anbieten zu können. 365 Tage, 24 Stunden - gemeinsam, miteinander, füreinander. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION