Alexander Baltz

Die Adventszeit kann kommen - Neustadt freut sich auf die 10. Ausgabe des Riesen-Adventskalenders

Bilder
Organisatoren und Sponsoren trafen sich am Kremper Tor und im zeiTTor-Museum.

Organisatoren und Sponsoren trafen sich am Kremper Tor und im zeiTTor-Museum.

Neustadt. Ab Freitag, dem 30. November verwandelt sich das Kremper Tor zum 10. Mal in den Riesen-Adventskalender. 24 Fenster des Kremper Tores und des zeiTTor-Museumsgebäudes werden zu 24 Türchen des größten Adventskalenders Ostholsteins.
 
Vor gut zwei Monaten haben Kinder und Jugendliche damit begonnen, die Türchen für den Riesen-Adventskalender zu gestalten, indem sie große Malplatten mit leuchtenden Farben bemalt haben. Die Motivauswahl und die Gestaltung haben die 22 Einrichtungen (Kindergärten, Kirchen, Schulen, Traditionsvereine und Hilfsorganisationen) selbst erarbeitet und umgesetzt. Damit die Bilder der kleinen und großen Künstler bis zum Tage der „Enthüllung“ nicht zu sehen sind, werden diese bis zur Türchen-Öffnung auf besondere Art und Weise verhüllt.
 
Atmosphäre vor dem Museum Kremper Tor
 
Vom 30. November bis 21. Dezember werden montags bis freitags immer um 18 Uhr die Türchen des Riesen-Adventskalenders in einer besonderen Veranstaltung enthüllt. Vorher wird eine Geschichte vorgelesen, es gibt Musik oder es werden Lieder gesungen und an jedem Abend wird kostenloser Kinderpunsch ausgeschenkt. Die Türchen mit den Nummern 1 bis 24 werden immer am Vorabend des jeweiligen Datums enthüllt. Immer freitags werden die „Samstags- und Sonntags-Türchen“ mitgeöffnet. Montags werden die „Montags- und Dienstags-Bilder“ enthüllt. „Unser Ziel ist es, das Museum der Stadt auch in der Adventszeit in den Mittelpunkt zu rücken und auf besondere Art und Weise zu inszenieren“, so Ernst-August Petsch vom Förderverein des Museums zeiTTor. Es sei schön, die glücklichen Kinder zu sehen. Allein deshalb werde der Riesen-Advendskalender auch in den nächsten Jahren weiterleben“, so Petsch.
 
Termine am Riesen-Adventskalender
Am Freitag, dem 30. November wird das erste Türchen geöffnet und dieser besondere Anlass wird entsprechend begangen. Bürgervorsteher Sönke Sela liest die Geschichte vor und die beiden ersten Türchen werden geöffnet (Grundschule Neustädter Bucht und Integrativer Waldorfkindergarten). Am Montag, dem 3. Dezember eröffnet dann Bürgermeister Mirko Spieckermann den Abend und der Neustädter Spielmannszug sorgt für den musikalischen Rahmen des Abends, an dem die beiden Türchen der Kita Am Wasserturm und der Grundschule Neustädter Bucht geöffnet werden.
„Der Riesen-Adventskalender ist eine große Leistung der Gemeinschaft der Stadt. Zusammen mit der Winterbeleuchtung lädt er zum Innehalten in der Adventszeit und zum Treffen mit Familie und Freunden in der Stadt ein“, betonte Spieckermann und dankte zugleich allen Helfern und Unterstützern.
 
Sponsoren und Unterstützer
Alte Stadt-Apotheke, Ambulante Krankenpflege Neustadt - Christian Pittelkow, ancora Marina, Autohaus Bruno Egler, Autohaus Hagen, Bäckerei Seßelberg, C.F. Janus, „Der Sportmarkt“, Freiwillige Feuerwehr Neustadt, famila-Warenhaus Neustadt, Haack Heimtex, Lidl, Siek, Lions-Club Neustadt, Markt-Apotheke, Verein der Freunde und Förderer des Museums der Stadt Neustadt, Jugendcafé am Kremper Tor, Juwelier Atelier Norbert Frick, Juwelier Christian Plath, Kanzlei Vieregge, Riecken, Seibel, Rotary Club Neustadt-Ostsee, Schuh Glöckner, Sparkasse Holstein, Stadtwerke Neustadt, Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin, Steuerkanzlei Siegfried Schindler, VR Bank Ostholstein Nord - Plön. (red/ab)


UNTERNEHMEN DER REGION