Marlies Henke

Mit bewährtem Charme und frischer Note – Kiebitzberg Restaurant & Café eröffnet mit neuem Betreiber

Bilder

Neustadt. Es war das Ende einer kleinen gastronomischen Ära in Neustadt, als das Restaurant Am Kiebitzberg im Januar nach fast einem halben Jahrhundert seine Türen schloss. Das Restaurant galt unter Einheimischen und Gästen als Geheimtipp. Gründe dafür gab es viele: Die traumhafte Lage direkt am Strand, der unverstellte Blick auf die Ostsee, vielseitige Speisen von Hummer bis zum Eintopf sowie eine große Portion norddeutsche Gastlichkeit machten den unverkennbaren Charme des Traditionslokals aus. Seine Betreiber Liesel und Peter Vollenbroich gaben dem Ganzen ein Gesicht, bevor sie nach 48 Jahren in ihren wohlverdienten Ruhestand gingen. Jetzt wurden mit Evangelos Panagiotopoulos und seiner Frau Sophia Niemann neue Betreiber gefunden, die das bewährte Konzept mit viel Herzblut weiterführen. Ein Neustart mit Hindernissen. Denn zwei Tage nach der Neueröffnung am 15. März mussten die jungen Gastronomen den Betrieb wegen Corona wieder schließen. „Das war sehr unglückliches Timing“, lächelt der junge Gastronom. Doch ab sofort steht die Tür wieder offen und das frisch renovierte Restaurant lädt zur genussvollen Einkehr ein.
 
Die Geschichte geht weiter
„Wir möchten den Charakter dieses Restaurants erhalten. Die Geschichte vom Kiebitzberg geht jetzt weiter“, betont Evangelos Panagiotopoulos im Gespräch mit dem reporter. „Wir haben alle Mitarbeiter übernommen und einen zusätzlichen Koch eingestellt. Auch die Gerichte haben wir zu 80 Prozent beibehalten und sie um einige moderne Speisen erweitert.“ Neben den Klassikern wie Schnitzel „Wiener Art“, verschiedene Rumpsteaks oder Dorschfilet „Müllerin Art“ finden sich jetzt zudem Fish & Chips auf der Karte oder köstliche Flammkuchen - ganz frisch aus dem Ofen und auch in vegetarischer Variante. „Bei unseren Zutaten setzen wir soweit es möglich ist auf lokale Produkte“, erklärt Panagiotopoulos. So kommt zum Beispiel das Fleisch von der Landschlachterei Höft in Altratjensdorf. Mit „Shit Lot Em“ und „The Ostholsteiner“ stehen zudem zwei Original-Schnäpse aus der Region auf der Getränkekarte. Neu ist auch der Biokaffee, den man ab sofort zusammen mit hausgemachtem Kuchen sowie Leckereien vom Traditionsbäcker Seßelberg am Nachmittag genießen kann.
 
Auch optisch haben die neuen „Kiebitzberger“ dem Restaurant eine frische Note verliehen - ohne dabei den ursprünglichen Charme zu verändern. So wurden zum Beispiel die weiß gestrichenen Wände mit den historischen Fotos verschönert, die schon in vergangenen Zeiten für jede Menge Gesprächsstoff bei den Gästen sorgten.
 
Der gebürtige Grieche kam vor sieben Jahren nach Neustadt, wo seine Schwester die Taverna Syrtaki am Rackersberg betreibt. Panagiotopoulos fand seine große Liebe an der Ostsee und beschloss zu bleiben. „Dass wir dieses tolle Restaurant an diesem schönen Standort übernehmen konnten, war ein großer Glücksfall“, sagt der 34-Jährige. „Wir wünschen unserem Nachfolger viel Erfolg und hoffen, dass er das, was wir in 48 Jahren aufgebaut haben, so weiterführt und die Gäste gerne kommen“, betonen Liesel und Peter Vollenbroich. Noch heute würde sich die Stammkundschaft privat bei ihnen melden, um einen Tisch zu bestellen, aber „wir sind zwar immer mal wieder da, aber dann als Gast“. Auch Eigentümerin Frauke Schwartau, deren Eltern Ruth und Alfred Hollersch das Lokal im Jahr 1957 erstmalig eröffneten, freut sich über ihre neuen Pächter: „Wir haben ein gutes Verhältnis. Ich bin begeistert und richtig stolz auf die jungen Leute, dass sie trotz Corona durchgehalten haben.“
 
Kiebitzberg in Kürze
Das „Kiebitzberg Restaurant und Café“, Am Strande 53 ist mittwochs bis montags von 11.30 bis 21 Uhr geöffnet, dienstags ist Ruhetag. Das Nichtraucherlokal verfügt über 80 Innenplätze (davon coronabedingt derzeit 50 Plätze nutzbar), sowie weitere 60 Platze (zurzeit 45) auf der Sonnenterrasse. Ausreichend Parkplätze sind hinterm Haus verfügbar; die Zufahrt über den Stutthofweg („Promenade“) ist für Gäste frei. Alle Speisen und Getränke werden auch im Außer-Haus-Verkauf angeboten. Weitere Infos und Reservierungen unter Tel. 04561/2958. (he)


UNTERNEHMEN DER REGION