Marlies Henke

Tradition, Spannung, Spaß und Party – Bi-Wa sucht einen neuen Bürgerkönig

Bilder
Freuen sich auf das Pfingstwochenende: die Mitglieder des Karnevalvereins Bi-Wa Altenkrempe.

Freuen sich auf das Pfingstwochenende: die Mitglieder des Karnevalvereins Bi-Wa Altenkrempe.

Altenkrempe. Am Pfingstsonntag, dem 9. Juni lädt der Karnevalverein Bi-Wa Altenkrempe alle Einheimischen und Gäste zum Bürgervogelschießen auf dem Sportplatz des BCG Altenkrempe in Hasselburg ein.
Start des Festumzugs ist um 10 Uhr auf dem Kirchplatz Altenkrempe mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Grömitz. Unterwegs wird der Bürgerkönig 2018 Karl Friedrich Rutig abgeholt. Ebenfalls am Umzug teilnehmen wird das Vereinskönigspaar, das beim Aufbau am Samstag in einem internen Wettkampf ermittelt wird.
 
Zu dem farbenfrohen Umzug kommen zahlreiche Gäste und Fahnenabordnungen befreundeter Vereine, Feuerwehren und Verbände. Ebenfalls dabei: das Prinzenpaar 2019 Hilmar I. und Martina I. aus Herne. Das ehemalige Stadtprinzenpaar der 1. Herner Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß-Rot von 1953 ist nach einem Besuch zum Vogelschießen im letzten Jahr mitsamt Familie auch dem Karnevalverein Bi-Wa beigetreten.
Bevor ab 14 Uhr die Armbrust angelegt und auf den Holzvogel gezielt wird, schenkt der Bi-Wa Altenkrempe Erbsensuppe aus. Im Anschluss daran gibt es ein Platzkonzert des Musikzuges.
 
Eine große Tombola, gestiftet von Geschäftsleuten aus Neustadt, Altenkrempe und Grömitz, steht bereit. Spiele wie Knobeln, Kegeln, Torwandschießen, Würfelkegeln, Kinderschminken und andere Spiele für die Kleinen, Pfeilwerfen, Luftgewehrschießen sowie fürs leibliche Wohl ein üppiges Kuchenbüffet, Pommes, Wurst und Fleischspezialitäten vom Grill machen das Bürgervogelschießen zu einem runden Vergnügen. Zelte sorgen bei Regen oder Sonne für ein schützendes Dach überm Kopf.
 
Ab 18.30 Uhr wird der Königsschuss erwartet und ab 20 Uhr wird mit einer „Disco-Party“ im Zelt mit DJ Florian und Sascha von „Musik-Royal“ aus Schönwalde noch einmal richtig durchgestartet. Der Eintritt ist frei. (red/he)


UNTERNEHMEN DER REGION