Petra Remshardt

Winterlicher Lichterglanz – Freitag: Lichterfest und feierliches Anschalten der Winterbeleuchtung

Bilder

Das Lichterfest
Viele Neustädter haben es im letzten Jahr vermisst: das Lichterfest in der Brückstraße. In diesem Jahr dürfen sich alle freuen: Der Gewerbeverein hat diese Veranstaltung nicht nur für die Brückstraße, sondern auch in der Kremper Straße und rund um den Marktplatz organisiert. Anders ist in diesem Jahr auch, dass dieses Fest, nicht am ersten Donnerstag im November, sondern am Freitag, dem 1. November, in der Zeit von 17 bis 20 Uhr stattfindet. Anlass für das Lichterfest am Freitag, dem 1. November ist, dass an diesem Tag auch die Winterbeleuchtung angeschaltet wird, die bis Januar die dunklen Monate erhellen wird.
 
Laternenumzug zum Lichterfest
Auch ein Laternenumzug findet wieder statt, der vom Neustädter Spielmannszug begleitet wird. Los geht es um 17 Uhr am Kremper Tor. Es geht durch die Kremper Straße, über den Marktplatz und Am Klosterhof entlang, weiter am Binnenwasser, Untere Querstraße und zurück durch die Brückstraße. Ende ist um 17.45 Uhr auf dem Marktplatz, passend zum Anschalten der Winterbeleuchtung. Für alle Kinder, die keine eigene Laterne haben: Optik Zarbock in der Brückstraße 19 stellt ab 14 Uhr 100 Laternen mit elektrischer Beleuchtung zur Verfügung (solange der Vorrat reicht).
 
Lichterfest Brückstraße, Marktplatz, Kremper Straße
Die Brückstraße verwandelt sich an diesem Tag in der Zeit von 17 bis 20 Uhr in eine Fußgängerstraße und die Gewerbetreibenden beleuchten die Straße auf besondere Art und Weise. Viele Aktionen finden auch vor der Tür statt. Es werden Waffeln gebacken sowie Bier und Punsch ausgeschenkt. Bei Scheel Mien Backstuuv gibt es vor der Tür Flammkuchen, Kakao und Punsch. Auch der Förderverein der Kita am Binnenwasser, ist mit dabei und verkauft in der Brückstraße dekorative Lichtelemente. Vor Ort ist zudem die Sternwarte. Auch rund um den Marktplatz und in der Kremper Straße haben an diesem Tag die Geschäfte länger auf und einige haben sich Aktionen ausgedacht. Mit einer besonderen Aktion beteiligt sich außerdem die DLRG Neustadt.
 
Winterschöne „hafenheimat“
„Die dunkle Jahreszeit und das Thema „Licht“ gehören zusammen. Licht leuchtet nicht nur dunkle Straßen und Plätze aus und sorgt somit für mehr Sicherheit - Licht hat auch eine emotionale und gestaltende Komponente“, so Bürgermeister Mirko Spieckermann.
Im letzten Jahr hatte der Gewerbeverein Neustadt mit Unterstützung von Sponsoren neue Lichtelemente der Beleuchtung angeschafft und diese in der Kremper Straße, in der Brückstraße und rund um den Marktplatz eingesetzt. In diesem Jahr werden auch drei Elemente in der Hochtorstraße aufgehängt und die Hafenbrücke illuminiert. An der Umsetzung beteiligten sich auch die Stadtwerke, die Stadt und der Tourismus-Service Neustadt.
Veranstaltung am Rathaus mit Live-Musik und Fackeltanz
Am Freitag, dem 1. November wird die Beleuchtung im Rahmen der Veranstaltung: „Neustadt geht ein Licht auf“ vor dem Rathaus angeschaltet. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von dem Duo „Stay tuned“. Darüber hinaus wird der Neustädter Volkstanzkreis einen Fackeltanz aufführen. Für das leibliche Wohl ist von 17.45 Uhr bis 20 Uhr gesorgt. Am Stand des Stadtmarketings, gibt‘s ein Gläschen Sekt, O-Saft und kostenlosen Kinderpunsch (solange der Vorrat reicht). Bürgervorsteher Sönke Sela, Stadtwerke-Leiterin Vera Litzka und Gewerbevereinsvorsitzende Susanne Bimberg-Nittritz richten einige Worte an die Gäste und schalten gemeinsam mit Marcel Klöpner von der Firma „Die Schmücker“ die Winterbeleuchtung an.
 
Mikro-Sponsoring für jedermann
Das Stadtmarketing hat Lichttüten gestalten lassen, die zugunsten der Winterbeleuchtung während der Einweihungsfeier verkauft werden. Ab dem 2. November sind sie im eska-Kaufhaus, beim Buchstaben am Markt und beim reporter in der Hochtorstraße erhältlich.
 
Programm
ab 17.45 Uhr: Live-Musik vom Duo Stay-tuned
ab 18.15 Uhr: Fackeltanz mit dem Neustädter Volkstanzkreis
im Anschluss: Ansprachen, das Anschalten der Winterbeleuchtung und Live-Musik mit dem Duo Stay-tuned Duo bis 20 Uhr (red)


UNTERNEHMEN DER REGION