Alexander Baltz

1 Million Ostseeschnäpel ausgesetzt - Förderverein für Gewässerpflege und Fischeramt sichern gemeinsam den Bestand

Bilder

Sierhagen. Seit nunmehr 15 Jahren arbeiten Förderverein für Gewässerpflege und Neustädter Fischeramt gemeinsam daran, den Bestand der Ostseeschnäpel in der Region zu sichern. Am vergangenen Freitag trafen sich 2. Ältermann vom Fischeramt und Gewässerwart für das Neustädter Binnenwasser Bruno Wellm und Vorsitzender des Fördervereins Uwe Morgenroth am Lachsbachstein, um dort rund 1 Million Ostseeschnäpel auszusetzen. Diese waren von Fischwirtschaftsmeister Helmut Schwarten direkt aus der Fischzucht der Netzgehegeanlage im Malenter Kellersee in einem großen Tank angeliefert worden.
 
Uwe Morgenroth kümmert sich seit Jahren sehr erfolgreich darum, den Lachsbach durch bauliche Maßnahmen (unter anderem Geröllaufschüttung) und Besatz mit Lachs und Ostseeschnäpel wieder dauerhaft mit Fischen zu besiedeln.
 
Noch vor wenigen Jahren war der Ostseeschnäpel bei uns ausgestorben. Im Herbst 1990 wurden zur Laichzeit rund 1.000 Kilogramm der letzten verbliebenen Ostseeschnäpel am Stettiner Haff aufgekauft und dann in der Schlei, der Trave, in der Pötenitzer Wiek und im Neustädter Binnenwasser ausgesetzt. Der Bestand kann allerdings nur durch fortgeführte Besatzmaßnahmen erhalten werden. Hier hilft das Fischeramt dem Förderverein kräftig mit: Im Dezember hatten die Neustädter Fischer jede Menge Ostseeschnäpel mit Kiemennetzen gefangen, um der Fischzucht am Kellersee die „Rohware“ für neuen Laich zur Verfügung zu stellen.
 
Die rund 1 Million Ostseeschnäpel-Setzlinge im Alter von zwei Tagen wurden im Beisein vom ehrenamtlichen Fischereiaufseher der Oberen Fischereibehörde Stefan Müller und Grundstückseigentümer Graf von Scheel-Plessen vorsichtig in ein Rohr gegossen, das direkt in den Lachsbach mündete. Dieser fließt direkt in das Neustädter Binnenwasser und soll für die Jungtiere die Prägungsstrecke sein, damit sie später selbst zum Laichen in den Bach zurückkehren. (ab)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Finanzausschuss

20.10.2018
Sierksdorf. Eine öffentliche Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Sierksdorf findet am Montag, dem 22. Oktober um 19.30 Uhr im Veranstaltungssaal der Tourist Information Sierksdorf, Vogelsang 1, statt. (red) ...

Bau- und Wegeausschuss

20.10.2018
Schönwalde. Eine öffentliche Sitzung des Bau- und Wegeausschusses der Gemeinde Schönwalde findet am Mittwoch, dem 24. Oktober um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Amtes, Am Ruhsal 2, statt. (red)

Informationsveranstaltung Kommunikationsdesign

20.10.2018
Lübeck. Was macht ein Kommunikationsdesigner? Wie sehen die Ausbildungsinhalte und Zukunftsperspektiven aus? Antworten bietet am Donnerstag, dem 25. Oktober um 16 Uhr Detlef Moraht von der Werkkunstschule Lübeck GmbH, Schule für Kommunikationsdesign, im...
Ihr zweiter Ehemann Günter Slawitzki gibt der Autorin Kraft und Rückhalt.

Menschen erzählen ihre Geschichte -Heidetraud Helene Zierl - eine politische DDR-Gefangene

19.10.2018
Sierksdorf. Warum ich? Eine Frage, die sich Heidetraud Helene Zierl auch heute, nach über drei Jahrzehnten Überlebenskampf in Ost und West stellt. Ihre Sehnsucht nach Freiheit wurde ihr zum Verhängnis.  Die Thüringerin wurde am 21. September 1948 in Heiligenstadt...
Im Rahmen der Aktion „Hilfe für die Helfer“ unterstützt die Sparkasse Holstein in diesem Jahr die Ehrenamtlichen von DRK, Johannitern, Maltesern und ASB, die sich im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz engagieren. Foto: Sparkasse Holstein

„Hilfe für die Helfer“ Sparkasse Holstein unterstützt Ehrenamtliche mit 25 x 1.120 Euro

19.10.2018
Bad Oldesloe/Eutin. Bei der Sparkasse Holstein heißt es wieder „Hilfe für die Helfer“. Am Montag, dem 22. Oktober, startet die große Förderaktion des Kreditinstitutes in ihre dritte Runde. In diesem Jahr richtet sich die Aktion an die...

UNTERNEHMEN DER REGION