Alexander Baltz

10.000 Euro für den Kinderschutzbund: Coop-Stiftung unterstützt drei regionale Projekte

Bilder
Die Koordinatorin des Familienzentrums Küste Katja Kirschall, der DKSB-Geschäftsführer Henning Reimann und die Vorsitzende Mechtild Piechulla (v. lks.) nahmen am vergangenen Dienstag den symbolischen Scheck von Sabine Pfautsch (Coop-Stiftung) und Peter Reichelt, Supermarkt-Vertriebsleiter für Ostholstein entgegen (v. lks.).

Die Koordinatorin des Familienzentrums Küste Katja Kirschall, der DKSB-Geschäftsführer Henning Reimann und die Vorsitzende Mechtild Piechulla (v. lks.) nahmen am vergangenen Dienstag den symbolischen Scheck von Sabine Pfautsch (Coop-Stiftung) und Peter Reichelt, Supermarkt-Vertriebsleiter für Ostholstein entgegen (v. lks.).

Große Freude beim Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein (DKSB): Die Einrichtung erhielt von der Coop-Stiftung „Unser Norden“ bereits zum dritten Mal in Folge eine Spende von 10.000 Euro. Das Geld soll in die regionalen Projekte „Frühe Hilfen“ und „2. Chance“ fließen.
 
Neustadt. „Die Coop-Stiftung hat sich seit 2011 die Förderung kranker und sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher auf die Fahnen geschrieben. Damit ist der Kinderschutzbund als kreisweit wirkende Lobby für Kinder ein idealer Partner“, sagte Sabine Pfautsch von der Coop-Stiftung „Unser Norden“. DKSB-Geschäftsführer Henning Reimann betonte, dass die Projekte, die von der Spende profitieren sollen, ohne diese nachhaltige Unterstützung so nicht möglich gewesen wären. So wird ein Teil des Geldes wieder den „Frühen Hilfen“ im Familienzentrums Küste in Neustadt zugute kommen. Bei diesem auf Prävention angelegten Projekt finden belastete und überforderte Alleinerziehende mit Säuglingen und Kleinkindern sowie junge Familien und Schwangere unbürokratische Unterstützung. „Unser Ziel ist es, Eltern in ihren Erziehungs- und Alltagskompetenzen zu stärken und eine positive Entwicklung der Kinder zu ermöglichen“, erklärte Katja Kirschall, Koordinatorin des Familienzentrums. Die Angebote wie Babytreffs, Babymassage, Vorträge, Deutschkurse und das Kochen von Babybrei und Kleinkinderkost mit einer Ökotrophologin würden sehr gut angenommen.
 
Weitere Fördermittel verwendet der Kinderschutzbund für das Projekt „2. Chance“, in dem jungen Schulverweigerern beim Erreichen eines Schulabschlusses geholfen wird. „Diese Kinder gehen aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht mehr in die Schule: familiäre Probleme, Drogen, Angst. Sie dürfen unserer Gesellschaft nicht verloren gehen und werden von Schulsozialarbeitern betreut“, erklärte Henning Reimann. Außerdem soll Geld in das Projekt Baby- und Kleinkindschwimmen fließen. Hierbei bekommen sozial benachteiligte Familien und Alleinerziehende in Problemlagen die Möglichkeit, unter therapeutischer Anleitung spielerischerische Bewegung mit dem Baby zu erlernen. Letztendlich, so die Vorsitzende des DKSB Mechtild Piechulla, ginge es bei all diesen Projekten darum, die Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern zu stärken. (he)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Kellenhusen. Die Organisatoren suchen noch Reiter, die gern am Sonntag, dem 8. September beim Hubertusausritt im Rahmen des „Nord-Ride“ dabei sein möchten. Zum 25. Jubiläum sind alle Reiter samt Pferd oder Pony herzlich eingeladen. Gemeinsam geht es mit jeder Menge Spaß am Strand, über die Stoppelfelder und durch den Wald entlang. Gestartet wird mit einer Gruppe in allen drei Gangarten, angeführt von Adi Scheffler vom Reit- und Fahrverein Lensahn und mit einer „Schnuppergruppe“. Jeder kann mitreiten und es gibt keine Sprünge.
Wer diesen wunderschönen und interessanten Ausritt miterleben möchte, meldet sich bitte bei Fritz Schwardt in Kellenhusen unter Tel. 04364/4717800 oder per E-Mail an hfs-kellenhusen@t-online.de. (red)

Mitreiter zum Hubertusausritt gesucht

18.07.2019
Mitreiter zum Hubertusausritt gesuchtKellenhusen. Die Organisatoren suchen noch Reiter, die gern am Sonntag, dem 8. September beim Hubertusausritt im Rahmen des „Nord-Ride“ dabei sein möchten. Zum 25. Jubiläum sind alle Reiter samt Pferd oder Pony herzlich eingeladen....

Flohmarkt

18.07.2019
Altenkrempe. Am Sonntag, dem 11. August veranstaltet der Karnevalverein Bi-Wa Altenkrempe von 8 bis 14 Uhr einen Flohmarkt auf dem Parkplatz der Gärtnerei Hamer in Altenkrempe. Private Anbieter mit einem Stand bis zu drei Meter, aber auch gerne Kinder, die auf einer...

Bankenkrise in Neustadt

18.07.2019
Bankenkrise in NeustadtDie Lage ist absolut aussichtslos. Neustadts Banken haben sich in schmutzigen Machenschaften verstrickt.Bankrott: Diese Bank ist nicht mehr zu retten. Neustadt. Ein dunkler Schatten hat sich über Neustadts Banken gelegt. Zunächst dachte man, man...
Anzeige
Bühne frei für riesige Playmobil-Schaulandschaften.

Große Playmobil-Sonderausstellung mit über 5.000 Figuren

17.07.2019
Lübeck. Vom 29. Juni bis 17. August werden im Citti-Park Lübeck in einer spektakulär inszenierten Sonderausstellung und riesigen Schaulandschaften Playmobil Superhelden gezeigt.Vier Superhelden, aufregende Abenteuer, grenzenloser Spaß....
„Rexis“

Schlagerparty

17.07.2019
Kellenhusen. Bunte Outfits, dufte Laune und schlagerhaltige Luft - Kellenhusens Seebrückenvorplatz ist am Samstag, dem 20. Juli ab 18 Uhr bereit für die Schlagersause.Im Vorprogramm heizt „DJ Wolfgang II“ dem Publikum mit Kultschlagern...

UNTERNEHMEN DER REGION