Petra Remshardt

24 Stunden Rettungswache in Neustadt

Bilder
Der erste Rettungswachentag des Jugendrotkreuz Ostholstein fand Anfang Mai in Neustadt statt.

Der erste Rettungswachentag des Jugendrotkreuz Ostholstein fand Anfang Mai in Neustadt statt.

Neustadt. Am Wochenende vom 4. bis 5. Mai fand der erste Rettungswachentag des Jugendrotkreuz Ostholstein in Neustadt statt. Hierzu versammelten sich die Teilnehmer im Alter von 10 bis 17 Jahren in der Jacob Lienau Schule. Ziel war es, den Alltag eines Rettungsdienstmitarbeiters zu simulieren. Hierzu wurden die Teilnehmer zu verschiedenen Einsätzen über eine App auf ihrem Handy alarmiert. Die Einsätze waren sehr vielfältig und gingen von gestürzter Person bis hin zu einem Verkehrsunfall. aber auch Schürfwunden und Fehleinsätze waren dabei.
Parallel fanden auf der „Wache“, die in der Schule eingerichtet war, Workshops mit Ausbildern des DRK statt, zum Beispiel Umgang mit der Trage oder Rettung aus dem Gefahrenbereich. Um 21 Uhr am Samstag wurde es für die Großen noch einmal spannend. Gemeinsam mit der BRH Hunderettungsstaffel aus Krumbeck mussten die 14- bis 17-Jährigen im Dunkeln mehrere vermisste Personen auffinden. Mit dieser Übung endete der Samstag mit vielen neuen Eindrücken. Auch am Sonntag morgen gab es keine Ruhe, es folgte die große Abschlussübung „Feuer, Personen in Gefahr“. Hierzu hatte Happy Bowling die Tennishalle zur Verfügung gestellt. Mit Unterstützung der Jugendfeuerwehren wurde die verqualmte Halle belüftet und die Personen gerettet. Das Wochenende war für alle Teilnehmer ein voller Erfolg.
Das Organisationsteam des Jugendrotkreuz Ostholstein bedankt sich für die Unterstützung beim Sponsor Sparkasse Holstein, Happy Bowling, Autodienst Harry und Ostseemotorsport. Ebenfalls wird den Jugendfeuerwehren Altenkrempe, Bliesdorf und Sierksdorf, dem THW Neustadt und Eutin, der DLRG Eutin und der BRH Hunderettungsstaffel Krumbeck gedankt. Unterstützung kam von den Bereitschaften Süsel, Neustadt, Bad Schwartau und Stockelsdorf und den Ausbildern des DRK.
Wer auch Lust hat, etwas zu Bewegen und sich ehrenamtlich im Jugendrotkreuz einzusetzen, egal ob als helfende Hand, Ideengeber oder Mitglied zwischen 6 und 27 Jahren in einer der Ortsgruppen oder als Gruppenleiter ab 16 Jahren, kann sich per E-Mail unter info@jrk-oh.de melden oder auf unserer Homepage www.jrk-oh.de informieren, unter dem Reiter „Wir das JRK“ und dann unter „JRK vor Ort“ finden Interessierte Informationen zu den Gruppen. In deiner Nähe ist kein Jugendrotkreuz vertreten, du hast aber Spaß an der Arbeit mit Kindern und Lust eine neue Gruppe zu gründen? Auch dann kannst du uns gerne kontaktieren. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Haus & Grund fährt nach Amrum

23.05.2019
Neustadt. Haus und Grund bietet auch in diesem Jahr eine Jahresfahrt für Mitglieder und deren Gäste an. Der erste Bus war bereits nach kurzer Zeit ausgebucht. Aufgrund der hohen Nachfrage könnte ein zweiter Bus gechartert werden, wenn sich bis zum 30. Mai noch 20...
Anzeige

Anzeige Von Herz zu Herz Ganzheitliche Energiearbeit für Tiere

23.05.2019
Scharbeutz. Bei erkrankten, sterbenden oder bei Problemen mit Tieren, ist es sehr hilfreich, sich in das Tier einfühlen zu können. Dabei unterstützt Tierkommunikatorin Birgit Schubert. Als Seelenflüsterin nimmt sie telepathisch Kontakt zu...

Qualifizierungsangebot zum Jugendgruppenleiter

22.05.2019
Niendorf. Für Jugendliche, die an aktiver Unterstützung der Jugendarbeit der Gemeinde Scharbeutz interessiert sind, findet in Kooperation mit dem Kreisjugendring Ostholstein und der Jugendbetreuung Timmendorfer Strand am...

Einsendeschluss für „EVA“ - Ausgabe August

22.05.2019
Lübecker Bucht. Die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht gibt auch für das Jahr 2019 wieder den regelmäßig erscheinenden Veranstaltungskalender „Eva“ für die Orte Neustadt, Pelzerhaken, Rettin, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz und die...

Tennis-Club Blau-Weiß Grömitz

18.05.2019
Die Grömitzer Herren 65 konnten in ihrem ersten Auswärtsspiel der Sommersaison 2019 in der Landesliga in Kiel-Russee einen Kantersieg landen und siegten 5:1. Wilhelm Langbehn setzte sich klar durch und gewann sicher mit 6:1, 7:6. Reinhard Nagel musste sich 2:6, 3:6...

UNTERNEHMEN DER REGION