Petra Remshardt

Als Neustadt noch einen Lotsen hatte - Eine Erinnerung von Jochen Lippmann

Neustadt. Für die Schifffahrt gab es auch in Neustadt eine Lotsenstation. Dieses Gebäude befand sich am Strand in unmittelbarer Nähe der Cap-Arcona-Gedenkstätte. Heute ist es ein Ferienhaus. 1913 wurde es vergrößert. Das Lotsenhaus wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Das genaue Datum lässt sich leider heute nicht mehr feststellen. 1873 wurde eigens für den Lotsen ein Bootssteg in der Nähe des Hauses gebaut.
 
Der Kapitän Georg Heinrich Scheel, geboren 1881, gestorben 1946, war dort als Lotse tätig. Seine Aufgabe war es, Hochseeschiffe sicher in den Neustädter Hafen zu bringen. Kapitän und Lotse Scheel gehörte der Lotsenbruderschaft NOK in Kiel, Lübeck und Flensburg an.
 
Er war verheiratet mit Anny-Christina Wilhelmine Scheel, geboren 1892, gestorben 1980. Sie hatte zwei Töchter und einen Sohn, der im letzten Krieg mit seinem Flugzeug ums Leben kam.
 
1913 wurden am Wohngebäude größere Umbauarbeiten vorgenommen. Dazu gehörte auch ein kleiner Kuhstall für zwei Kühe, Schweine, Enten, Gänse und Hühner sowie Lagerräume für Heu und die Fischfangnetze. Den Fischfang betrieb er als Nebenerwerb.
 
Da Neustadt ein wichtiger Hafen für Holz, Getreide und Kohle war, war ein Lotse erforderlich. Große Mengen an Holz aus Skandinavien wurden für die Firmen Janus und Dittmer auf dem Seeweg geliefert.
 
Frachtsegler, die den Neustädter Hafen ansteuerten und einen Lotsen benötigten, legten sich vor der Hafeneinfahrt auf Reede und forderten durch Zeigen einer Signalflagge oder durch einen Signalton den Lotsen an.
 
Damals segelten Großfrachtschiffe (Barken, Schoner) den Neustädter Hafen an.
 
Um zu den Frachtseglern zu kommen, benutzter er ein Ruderboot beziehungsweise einen Kahn mit flachem Boden. Die Bootsfahrten waren für ihn sehr anstrengend, denn er musste bei jedem Wetter seinen Pflichten nachkommen. Bei günstigem Wind setze er zu seiner Unterstützung ein kleines Hilfssegel ein. Zur damaligen Zeit gab es noch keine Außenbordmotoren. Da Herr Scheel sehr kinderfreundlich war, durfte ich als kleiner Junge manchmal dabei sein.
 
Der Ursprung des Hafens liegt weiter zurück. Es bestand reger Handel mit Holz und Getreide. Dabei spielte auch die in Neustadt ansässige - seit 1848 bestehende Schiffsmaklerfirma CHT Wolter eine große Rolle. Zu ihren Aufgaben gehörten die geschäftlichen Abwicklungen. Dazu gehörte auch der zollfreie Einkauf.
 
Im Kriegsjahr 1941 wurde die Neustädter Lotsenstation an die Lotsenstation Travemünde übergeben.



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Organisationsteam und Köche: Peter Fallgatter, Richard Dippel, Mano Salokat, Frank Köppen und Dirk Sellin (v. lks.). Sie alle blicken dem Kulturdinner freudig entgegen.

Restkarten für das Kulturdinner - Kulturelles und kulinarisches Programm am Freitag

21.02.2019
UPDATE: Nachdem eigentlich schon alle Karten verkauft waren, gibt es jetzt wieder acht Tickets zu kaufen, also schnell noch die letzten Plätze sichern! Die Tickets können telefonisch unter 04561/528995 reserviert und an der Abendkasse...

AWO Bingoabend

21.02.2019
Hansühn. Zu einem Bingoabend lädt der AWO-Ortsverein Hansühn am Freitag, dem 1. März um 19 Uhr ins Sportlerheim Hansühn ein. In zwei Runden werden viele Fleisch- und Wurstpreise sowie Süßigkeiten verspielt. Freunde, Nachbarn und Bekannte bitte mitbringen. Außerdem...

Flohmarkt-Absage

21.02.2019
Süsel. Der für den 1. März geplante Flohmarkt der Kirchengemeinde Süsel im Gemeindehaus Süsel findet nicht statt. Ein neuer Termin wird im Herbst angeboten. (red)
Anzeige

Anzeige: Mehr essen, weniger wiegen“ Vortragsabend in „Klüver‘s Brauhaus“

21.02.2019
Neustadt. Am Dienstag, dem 26. Februar um 19.30 Uhr lädt Rainer Fenselau zu einer Vortragsveranstaltung „Mehr essen, weniger wiegen“ in „Klüver‘s Brauhaus“ ein.Schmerzen in den Gelenken, Probleme durch falsche Ernährung und Übergewicht:...
Grömitz/Dänischenhagen. Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft im November letzten Jahres errang die Fußball-Mädchenmannschaft der Grundschule Grömitz bei den Bezirksmeisterschaften in Dänischenhagen den nächsten Erfolg. Gegen die Kreissieger aus Plön, Kiel und Rendsburg-Eckernförde gewann man nach drei Siegen den Titel des Bezirksmeisters. Gleichzeitig qualifizierte man sich mit dieser Leistung für das Landesfinale im März. Für die Grundschule spielten: Lena Oldenburg, Sophia Koops, Ronja Poggensee, Lilianne Hardt, Leni Krüger, Emily Tran, Lynn Voss und Anna-Lisa Haselbach, Betreuer waren Jens Voss und Lars Gallowsky. (red)

Grundschule wird Fußball-Bezirksmeister

21.02.2019
Grundschule wird Fußball-Bezirksmeister Grömitz/Dänischenhagen. Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft im November letzten Jahres errang die Fußball-Mädchenmannschaft der Grundschule Grömitz bei den Bezirksmeisterschaften in Dänischenhagen den nächsten Erfolg. Gegen...

UNTERNEHMEN DER REGION