Till Muchow

Anzeige Cocker, Cash und Co Zwei Konzerte im Restaurant Krabbes

Bilder

Neustadt. Im Restaurant Krabbes, Grüner Gang 17, steht das kommende Wochenende ganz im Zeichen von Livemusik mit Blues, Rock und Songs von Altmeister Johnny Cash. Auftakt macht am Freitag, dem 30. Juni ab 19.45 Uhr die Band „Two Seven Ts“. Sänger und Gitarrist Booker Jim und Gitarrist Michael Fay präsentieren Blues und Rockoldies mit Songs der Rolling Stones, von Joe Cocker, B. B. King, Santana, Muddy Waters, Westernhagen und anderen. Booker Jim spielte bereits im Alter von 15 Jahren live. Seine Lieblingsbands waren zunächst Deep Purple und Uriah Heep. Als Fan der Kieler Blueslegende „Boogie Chillen“ lernte er den Blues kennen und war begeistert. Später erweiterte er sein Repertoire um die Rolling Stones, B. B. King, Muddy Waters und andere. Booker Jim spielte bei verschiedenen Bands und schrieb 1996 für seine Tochter die multimediale Rockshow „Teddybärrevue“. Anschließend spielte er bei den „Alzheimern“, aus denen 1999 die „Seven T’s“ entstanden. Noch heute ist Booker Jim Sänger und Gitarrist in dieser
Formation und veröffentlichte bisher neun CD`s und vier Videos. Der Gitarrist Michael Fay ist professioneller Musiker und hat in Kiel, Rendsburg und Neumünster unterrichtet. Er arbeitet als Studio- und Sessionmusiker für diverse Bands und war mehrere Jahre Juror beim Rock-Pop-Wettbewerb in Neumünster. Er spielte Gitarre beim “Dritten Ohr” und jammte mit Gary Moore. Außerdem ist er Inhaber und Gitarrenlehrer der „Modern Guitar School“ in Schönkirchen.
Am Samstag, dem, 1. Juli ab 21 Uhr geht es im Krabbes weiter mit „The Line Walkers - a tribute to Johnny Cash“. Die Johnny-Cash-Tribute-Band interpretiert authentisch und ausdrucksstark das musikalische Erbe des „Man In Black“. Die mitreißende Show von „Walk the Line“ über „Get Rhythm“ bis hin zu „Hurt“ und natürlich „Ring of Fire“ findet großen Anklang beim Publikum, sodass „The Line Walkers“ heute eine feste Institution innerhalb der norddeutschen Musikszene ist. Sowohl die verblüffende stimmliche Ähnlichkeit des Sängers zum Original als auch der klassische Vintage-Sound von Kontrabass und E-Gitarre gehören zum Markenzeichen der Band. Mit unbändiger Energie, Spielfreude und Liebe zum Detail bieten die Musiker eine unverwechselbare Show zu Ehren des einzigartigen Johnny Cash und dessen unvergesslicher Musik. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION