Ireen Nussbaum

Anzeige „Seien Sie stolz auf sich“ - Großes Lob bei der Freisprechungsfeier der Metall-Innung Holstein Nord

Bilder
Stolz halten die Junggesellen ihre Gesellenbriefe in die Kamera.

Stolz halten die Junggesellen ihre Gesellenbriefe in die Kamera.

Timmdorf. „Heute ist ein besonderer Tag, ein Tag des Aufbruchs. Von nun an sind sie Gesellen und keine Auszubildenden mehr“, erläuterte Thoralf Volkens, Obermeister der Innung Holstein Nord, die wichtige Bedeutung der Freisprechung.
 
In der vergangenen Woche feierten die Junggesellen mit ihren Familien und Freunden das Ende ihrer dreieinhalbjährigen Lehrzeit.
 
„Sein sie stolz auf sich. Gute Handwerker werden immer gebraucht“, rühmte Thoralf Volkens die jungen Leute.
 
Dann wurde seine Ansprache nachdenklicher: „Handwerker zu sein ist auch ein Schicksal: Ihre Arbeit wird immer kritisch beäugt werden. Sie haben es schwerer als Arbeiter in anderen Berufsbranchen. Niemand guckt einem Chirurgen bei einer Operation über die Schulter oder einem Piloten beim Landen eines Flugzeugs und zweifelt deren Arbeit an. Trotzdem hat Handwerk ,goldenen Boden‘ und das hat immer noch seine Gültigkeit. Zudem ist es eine tragende Säule der Wirtschaft“, so Thoralf Volkens.
 
Dann machte der Obermeister der Innung Holstein Nord den ehemaligen Auszubildenden noch einmal deutlich, wie wichtig Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind, „denn nur zufriedene Kunden sind treu.“ Und, dass man auch nach der Gesellenprüfung im Grunde noch nicht ausgelernt hat: „Veränderungen sind wichtig. Man muss sich immer weiterbilden. Technik schreitet voran, die Geschmäcker verändern sich.“
 
Schließlich bedankte sich Thoralf Volkens bei den Eltern der Junggesellen, bei den Handwerksmeistern und Betrieben, bei der Berufsschule sowie dem Prüfungsausschuss. Seine Rede beendete er mit den traditionellen Worten: „Ehret das Handwerk.“
 
Im Anschluss trat Jan Bluhm, Prüfungsvorsitzender und Fachlehrer der Berufsschule, vor. Auch er lobte den Jahrgang für die bestandenen Prüfungen und zeigte anhand eines Gesellenstücks, wie ein Teil der Prüfungen vonstattenging: „Die Lehrlinge erhielten einen Bauplan von einem Rollenblock und mussten diesen dann mit Sorgfalt und Präzision realisieren.“ Anschließend bat er die Junggesellen nacheinander nach vorn und überreichte ihnen feierlich die Gesellenbriefe.
 
Freigesprochen wurden: Jan Albrecht (Metallbau Grebien, Fehmarn), Dominik-Tobias Anderson (Metallbau Nowacki, Stockelsdorf), Leon Bruhn (Buhmann & Buhmann Metallbau, Oldenburg), Lukas Eitz (Tim Eichstedt, Bad Malente OT Nüchel), Karim Fischer (Helmut Schulz Landmaschinen, Fehmarn), Till Grün (Klotz-Metallbau, Bad Schwartau), Sascha Mester (Metallbau Grebien, Fehmarn), Daniela Michalski (H.F. Meyer Maschinenbau, Neustadt), Lukas Rabenhorst (Hüttmann Maschinen- und Metalltechnik, Ahrensbök), Manuel Stuchlik (Jörg Ehlers Schließ- und Sicherheitstechnik, Eutin) und Marvin Winter (Metallbau Nowacki GmbH, Stockelsdorf). (sh)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Kinder- und Jugendparlament

25.04.2019
Grömitz. Eine öffentliche Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments der Gemeinde Grömitz findet am Donnerstag, dem 2. Mai um 18 Uhr im Sitzungssaal Rathaus Grömitz statt. Tagesordnungspunkte sind unter anderem die Vorstellung des Logos, Jugendstrand, Umgestaltung...

Sozial- und Kulturausschuss

25.04.2019
Merkendorf. Eine öffentliche Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses der Gemeinde Schashagen findet am Donnerstag, dem 2. Mai um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Merkendorf statt. (red)
Am 1. Mai wird das Pfadfindergelände mit einer Kanu-Regatta und einem Konzert eingeweiht.

Einweihung am Pfadfindertag 1. Mai

24.04.2019
Grube. Vor gut einem Jahr wurde das Pfadfindergelände erweitert. Aus einer Kuhweide entstand angrenzend zum 2013 gestalteten Gelände ein weiteres erlebnisreiches Areal: Ein 400 Meter langer Graben zieht sich mäandrierend teils durch flache, teils durch hügelige...
Mutige stürzen sich in die Fluten.

Anbaden - feucht-fröhliche Saisoneröffnung

24.04.2019
Rettin. Am Dienstag, dem 30. April und Mittwoch, dem 1. Mai trifft man sich in Rettin. Groß und Klein steht am Ufer und jubelt den hartgesottenen Ostseefans zu, wenn diese sich auf Neptuns Zeichen hin in die noch empfindlich kühlen...
Anzeige
Joey Kelly.

Anzeige: 40-jähriges Jubiläum und Tag der offenen Tür bei „Kaben - mein Wintergarten“

24.04.2019
Bad Segeberg. Am Samstag, dem 27. April von 9 bis 18 Uhr lädt die Firma Kaben anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums zu einem Tag der offenen Tür“ ein.Seit 40 Jahren ist der Name „Kaben“ aus der Kreisstadt „Bad Segeberg“ zum Synonym für...

UNTERNEHMEN DER REGION