Marlies Henke

Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde tagte

Bilder
Bei der Jahreshauptversammlung wurden auch originale historische Schriftstücke vorgestellt.

Bei der Jahreshauptversammlung wurden auch originale historische Schriftstücke vorgestellt.

Neustadt. Wenn die Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde Oldenburg tagt, ist immer ein volles Haus garantiert. So auch diesmal: Jeder Platz war besetzt, als kürzlich die Jahreshauptversammlung im Marienhof Café stattfand.
 
Dr. Carsten Mish, der 1. Vorsitzende des Vereins, berichtete von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Eine herausragende Bedeutung hat die jährliche Veröffentlichung des Jahrbuchs für Heimatkunde Oldenburg. Prof. Dr. Martin Möllers gewährte als frisch gewählter Schriftführer bereits einen Einblick in das Jahrbuch 2020. Im Anschluss an die Versammlung referierte Prof. Dr. Gaby Herchert von der Arbeitsstelle Edition und Editionstechnik an der Universität Duisburg-Essen über historische Forschung im digitalen Zeitalter am Beispiel der Erschließung des Privatarchivs der Grafen von Platen. Ihr Vortrag gewährte sowohl spannende Einblicke in die digitale Arbeitswelt heutiger Historiker als auch die Geschichte des Hauses von Platen.
 
Im Anschluss nahmen zahlreiche Mitglieder die Möglichkeit wahr, die Koch’sche Blaudruckerei vor dem Kremper Tor zu besichtigen. Klaus Koch-Süzen informierte über ein traditionelles Handwerk, das nur noch wenige Menschen beherrschen. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION