Alexander Baltz

Aus verschiedenen Blickwinkeln zu einem Konsens - Stadt führte Workshop zum Thema Schulstraße durch

Bilder
Die Teilnehmer erörterten die Situation aus den verschiedenen Positionen der Straßennutzer.

Die Teilnehmer erörterten die Situation aus den verschiedenen Positionen der Straßennutzer.

Kreative Gruppenarbeit statt politischer Debatten im Neustädter Rathaus: Am vergangenen Dienstagabend trafen sich rund 30 Vertreter aus Verwaltung, Politik und Schule zu einem Planungsworkshop zum Thema „Erneuerung der Schulstraße“. Ziel war es, durch eine neue Diskussionsmethode eine gemeinsame Entscheidung anzusteuern.
 
Neustadt. Die Verkehrssituation in der Schulstraße ist seit vielen Jahren ein viel besprochenes Thema. Die Interessen verschiedener Nutzer stehen sich in der kleinen Sackgasse im Weg: Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen. Radfahrer, Fußgänger, darunter viele Kinder und Jugendliche, die die Straße kreuzen. Theatergäste, aber auch Lehrer und Kitanutzer, die Parkplätze brauchen. Und Schüler, die ausreichend Platz für ihre Pausen benötigen.
 
Im Oktober wurde dem Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss (PUBA) und dem Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten (AgfA) ein dementsprechender Planungsentwurf für die städtebauliche Sanierungsmaßnahme in diesem Bereich vorgestellt. Der PUBA stimmte dem Entwurf zu, der AfGA nicht. „Manche Themen, über die die Kommunalpolitik zu entscheiden hat, sind so komplex, dass es in normalen Ausschusssitzungen manchmal nicht gleich gelingt, zu einvernehmlichen Lösungen zu gelangen“, so die Leiterin des Stadtbauamtes Antje Weise.
 
„Wir möchten darum mal ein neues Format wählen, um uns einer Lösung zu nähern“, erklärte Bürgermeister Mirko Spieckermann. Angelehnt an die Workshopmethode „World Café“ wurde der Planungsentwurf deshalb erneut unter die Lupe genommen. Dabei nahmen die Teilnehmer für jeweils 10 Minuten die verschiedenen Position der Straßennutzer ein und beurteilten aus deren Blickwinkeln die Aspekte der Verkehrssicherheit, der Parkplatzsituation und der Aufenthaltsqualität im Schulbereich. Im Anschluss wurden gemeinsam Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Diese will das Stadtbauamt nun prüfen und in der nächsten Ausschusssitzung am 12. Februar vorstellen.
 
Antje Weise zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen: „Es wurde intensiv und heiß gearbeitet. Die Teilnehmer waren sich einig, dass dieses Diskussionsformat sehr gut geeignet war, eine konsensfähige Lösung zu erarbeiten und sehen dem 12. Februar nun gut vorbereitet und optimistisch entgegen.“ (he)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Rund 3.000 ehrenamtliche DLRG-Retter aus ganz Deutschland sind jeden Sommer im Einsatz, wie hier eine junge Mannschaft der Johannesschule aus Meppen. (DLRG LV SH e.V.)

DLRG besetzt ihre Wasserrettungsstationen

18.05.2019
Offizielle Badesaison gestartetSchleswig-Holstein. Am 15. Mai eines jeden Jahres startet die offizielle Badesaison in Schleswig-Holstein. Auch im Sommer 2019 wird die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf den rund 50 Stationen des Zentralen...

Diskussion zur Europawahl

18.05.2019
Neustadt. SPD EU-Kandidat Enrico Kreft, Bettina Hagedorn, MdB sowie SPD-Kreisvorsitzender Niclas Dürbrook laden am Dienstag, dem 21. Mai von 19 bis 21 Uhr im „Natt Musik Bar & Bistro“, Vor dem Kremper Tor 5, zu einer gemeinsamen Diskussion über die Herausforderungen...

Tennis-Club Blau-Weiß Grömitz

18.05.2019
Die Grömitzer Herren 65 konnten in ihrem ersten Auswärtsspiel der Sommersaison 2019 in der Landesliga in Kiel-Russee einen Kantersieg landen und siegten 5:1. Wilhelm Langbehn setzte sich klar durch und gewann sicher mit 6:1, 7:6. Reinhard Nagel musste sich 2:6, 3:6...

Fahrradtour mit „Lothar“

18.05.2019
Kellenhusen. Zu einer besonderen Fahrradtour lädt das Kellenhusener „Urgestein“ Lothar Witzleben am Mittwoch, dem 22. Mai ein. Im Rahmen der OFL-Fahrradwoche führt die Tour durch Wälder und Felder vorbei an Hünengräbern zu der einzigen...

Informatives Walderlebnis

18.05.2019
Kellenhusen. Unter dem Titel „Alles übers Schwarzwild“ findet am Mittwoch, dem 22. Mai um 15.30 Uhr ein informativer Vortrag am neuen Wildschweingehege (Kinder erst ab 8 Jahren) von und mit Joachim Domnik statt. Treffpunkt ist direkt am...

UNTERNEHMEN DER REGION