Kristina Kolbe

Bankkrise in Neustadt

Bilder

Neustadt. Ein dunkler Schatten hat sich über Neustadts Banklandschaft gelegt. Zunächst dachte man, man habe die Krise in den Griff bekommen, doch die Widersacher schlugen doppelt und dreifach zurück. Was war geschehen? Wie konnte es mit Neustadts Bankwesen so rapide abwärts gehen?
 
Zum ersten Mal wurde die Stadt Anfang des Jahres auf die Missstände aufmerksam (der reporter berichtete). Die schmutzigen Machenschaften der Bankgegner äußerten sich zunächst nur an der Oberfläche. Bürgermeister Mirko Spieckermann ergriff erste Maßnahmen zur Schadensbegrenzung - leider ohne Erfolg. Die Probleme konnten nicht bei der Wurzel gepackt werden, sodass zunächst die Binnenwasser-Bank in die Abwärtsspirale geriet. Nur kurze Zeit nach der ersten Hilfsmaßnahme zeigten sich wieder erste Verschmutzungen. Insider haben dies schon lange kommen sehen und kritisierten, die Hilfeleistungen seien Geldverschwendung.
 
Die Probleme von Neustadts Bankwesen entpuppten sich als weitaus größer, als zunächst einmal angenommen.
 
War zuerst nur von der Binnenwasser-Bank die Rede, so kamen schnell weitere hinzu. Die Krise hat Neustadt mit aller Kraft getroffen. Teilweise ist die Lage absolut aussichtslos, wie beispielsweise bei der Bank am Uferweg zwischen Neustadt und Pelzerhaken. Ein Hinweis für den desolaten Zustand der Bank ist zum Beispiel die hohe Hecke, die jegliches nach vorne Schauen undenkbar macht. Hier ist kein Horizont mehr zu sehen. Es scheint, als hätten die Verantwortlichen der Bank diesen Standort bereits aufgegeben und der Natur freien Lauf gelassen, sich den Platz zurück zu erobern.
 
An anderen Standorten wurde bereits „Bank rott“ gemeldet. Ob sich die Krise beheben lässt, ist unklar. Bei Redaktionsschluss lagen allein drei konkrete Beispiele für die Bankkrise vor. Sollten Sie weitere Krisenherde ausfindig machen, schicken Sie uns gerne entsprechendes Bildmaterial. Unsere Redaktion bleibt dran. (ko)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Amelie Mayer (2 Tore), Helen Kieckbusch, Hilke Robbel, Jocely Bischoff (2/1), Josefine Böhnke, Katharina Tock (13), Lea Bendfeldt (3), Lia Marie Herbst, Lia Marie Ziems, Lina Mennerich (3), Linnie Staschik, Louisa Jahrke (2), Pauline Peter, Smilla Linnea Lau, Stine Hopp und im Tor Zoe Gnuschke.

HSG Ostsee N/G

19.08.2019
Die weibliche D-Jugend der HSG Ostsee/NG um Trainer- und Betreuerstab Thomas Spieckermann, Stephanie Jahrke und Thomas Hopp absolvierte am vergangenen Sonntag in Hamburg ihr letztes Vorbereitungsturnier vor dem Einstieg in die Hinrunde der Segeberg-Ostholstein-Liga....
Der eska-Rabatt für alle Newsletter-Leser.

Angebot der Woche: Super Rabatt Tom Tailor-Damenmode bei eska shoppen und sparen

19.08.2019
In dieser Woche können sich die Newsletter-Leser über einen super Rabatt im eska-Kaufhaus von 44 Prozent auf alle gekennzeichneten Tom Tailor-Damenartikel freuen.     Auch auf bereits reduzierte Ware wird der Nachlass gewährt. Einfach an der Kasse das Codewort...
Die Grömitzer Welle im Innenbereich.

Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten für die Grömitzer Welle

19.08.2019
Grömitz. Langsam geht es auf den Herbst zu, die Tage werden kühler und man bekommt wieder Lust auf die Wintersaison. Da darf ein Besuch in den warmen Becken der Grömitzer Welle nicht fehlen. Um Ihnen zu zeigen, wie schön die Grömitzer Welle an einem kühlen Herbsttag...
Ziel des Spiels ist es, einen Ball über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen oder die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen.

Sportlich am Strand NLC Beachvolleyball Turnier am 24. August

19.08.2019
Neustadt. Es darf gepunktet werden. Am Samstag, dem 23. August veranstaltet der Neustädter Leichtathletik Club (NLC) bereits das 23. Beachvolleyballturnier am Stadtstrand von Neustadt. Mit Blick auf den Hansa-Park und die Hafeneinfahrt...
Ein Kritikpunkt ist der Breitbandausbau. Der Glasfaserausbau läuft aber im gesamten Kreisgebiet auf Hochtouren.

Ostholstein als Problemzone des Nordens?

19.08.2019
Ostholstein. Mit großem Erstaunen erfuhren die Ostholsteiner kürzlich, dass ihr kleiner feiner Kreis zu den gefährdeten Regionen Deutschlands gehört. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hatte in einer Anfang August veröffentlichten neuen Studie, die Zukunft der...

UNTERNEHMEN DER REGION