Petra Remshardt

Begeisterung der Drittklässler

Bilder
Den Höhepunkt stellte die Arbeit mit ausgebildeten Jagdhunden dar. Die Hunde zeigten eindrucksvoll ihr Können. Vorbildlich wurden die Schüler eingebunden. Jedes Kind durfte Hunde führen und wurde auch angehalten, bestimmte Aufgaben mit ihnen zu erfüllen.

Den Höhepunkt stellte die Arbeit mit ausgebildeten Jagdhunden dar. Die Hunde zeigten eindrucksvoll ihr Können. Vorbildlich wurden die Schüler eingebunden. Jedes Kind durfte Hunde führen und wurde auch angehalten, bestimmte Aufgaben mit ihnen zu erfüllen.

Grube. Zum wiederholten Mal lud die ansässige Jägerschaft die Schulkinder der Gruber Grundschule ein, einen Tag im Wald zu verbringen. Richard Fülbier, Elena Kruse, Jörg Schmalfeld und Mark Domnik jun. machten Unterricht zum Anfassen und Mitmachen. An Ort und Stelle wurde über die Wildschweine gelehrt, direkt am Gehege im Kellenhusener Wald. Dort wurde einprägsam und kindgemäß über Lebensart und Aussehen berichtet. Viele heimische, ausgestopfte Tiere und Tierfelle, die benannt und erklärt wurden, überraschten auf dem etwas längeren Weg zum Markgehölz, den die Kinder tapfer wandernd zurücklegten. Zum Schluss wurden die Schüler sogar beköstigt. Außerdem hatten sie die Chance, bei einem Wurfspiel kleine Preise, die alle mit dem Thema Wald zu tun haben, zu ergattern. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION