Till Muchow

Beständigkeit aus hochwertigem Stahl - Huckfeldt Metallbau, Körnickerfeld 42

Bilder
Der Neun-Mann-Betrieb ist seit 2014 im neuen Firmengebäude ansässig.

Der Neun-Mann-Betrieb ist seit 2014 im neuen Firmengebäude ansässig.

Bereits im Jahr 2010 hat Metallbaumeister Nils Huckfeldt den Betrieb von seinem Vater Hans-Joachim Huckfeldt übernommen. Gemeinsam mit seiner Frau Sonja führt er den Traditionsbetrieb, der bereits im Jahr 1908 seine Arbeit in der Kleinen Weide aufgenommen hat. Waren es damals allerdings eher Schmiedearbeiten wie Hufbeschlag und Wagenräder, kümmert sich das moderne Unternehmen heute um alles, was mit Metall zu tun hat. Im Vordergrund stehen dabei Anbaubalkone, Balkongeländer, Einfahrtstore und Pforten, Garagentore, Sonderbauten, Stahltreppen und Fluchttreppen, Treppengeländer, Vordächer, Windschutzwände und Zäune.
 
Der Betrieb hat sich von damals 280 Quadratmetern Werkstatt und 25 Quadratmetern Büro auf jetzt 500 Quadratmetern Werkstatt und 60 Quadratmetern Büro vergrößert. Zwei Meister sorgen dafür, dass den Kunden so gut wie kein Wunsch abgeschlagen wird. Dazu gehören natürlich auch individuelle Sonderkonstruktionen und verzinkte, pulverbeschichtete oder auf Hochglanz polierte Edelstahlarbeiten.
 
Huckfeldt Metallbau ist seit 2017 ein nach „DIN EN 1090 Stahl- und Edelstahlbau“ zertifizierter Betrieb. Mit diesem Zertifikat wird sowohl die hohe Qualifikation der Mitarbeiter und die erforderliche technische Ausrüstung als auch die Einhaltung der festgelegten wesentlichen Produkteigenschaften der Bauteile bestätigt. Eine Selbstverständlichkeit und klare Empfehlung ist für Nils Huckfeldt auch die Verwendung von V4A-Stahl in Seenähe. Dieser Stahl ist korrosionsbeständig und wird nicht durch die salzhaltige Meeresluft angegriffen. Für jeden Kundenwunsch wird gern ein kostenloses Angebot erstellt. (ab)
 


UNTERNEHMEN DER REGION