Marlies Henke

„Der Blick zurück ist wichtig“ – Neustadt gedachte der Opfer von Krieg und Terror

Bilder

Neustadt. Das Erbe der Geschichte annehmen und als Wegweiser für die Zukunft begreifen – darin sieht Neustadts Bürgermeister Mirko Spieckermann den Sinn des Volkstrauertages. In seiner Ansprache am vergangenen Sonntag betonte er: „Der Blick zurück ist wichtig, um das Heute verantwortungsvoll und friedlich miteinander zu gestalten.“
 
Wie in anderen Orten fanden anlässlich des Volkstrauertages auch in Neustadt verschiedene Gedenkfeierlichkeiten statt. Nach den Kranzniederlegungen auf dem Cap-Arcona-Ehrenfriedhof, dem Soldatenfriedhof und dem jüdischen Friedhof und im Anschluss an die Gottesdienste trafen gegen Mittag viele Besucher am Ehrenmal am Heisterbusch ein, um den Opfern von Gewalt und Krieg zu gedenken. Bürgervorsteher Sönke Sela und Bürgermeister Mirko Spieckermann sowie Abordnungen von Marine, Bundespolizei See und Feuerwehr legten Kränze am Ehrenmal nieder.
 
„Der Volkstrauertag ist eine Einladung zum Nachdenken darüber, was die unzähligen Kriegstoten und Gewaltopfer, derer wir an diesem Tag gedenken, uns für die Jetztzeit lehren können“, betonte Spieckermann. Noch gebe es Zeitzeugen im Familien- und Freundeskreis, die aus erster Hand vom Leid des letzten Weltkrieges erzählen könnten. Daher solle man die Gelegenheit nutzen, über das Vergangene zu sprechen, so der Bürgermeister weiter.
 
Auch aufgrund gegenwärtiger Kriege, Gewaltherrschaften und Terrorgefahr hat der Volkstrauertag für Neustadts Bürgermeister immer noch aktuelle Bedeutung. Die Menschheit habe in vielen Teilen der Erde noch immer nicht aus der Vergangenheit gelernt. Spieckermann: „Nie wieder! – Diese Lehre müssen wir aus den schrecklichen Ereignissen des 20. Jahrhunderts ziehen und uns permanent ins Bewusstsein rufen. Wir wollen uns alle bemühen, dem Ziel ‚Frieden für die Welt‘ immer näher zu kommen.“ (he)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Jugendversammlung der Jugendfeuerwehr

16.02.2019
Neustadt. Die Jugendversammlung der Jugendfeuerwehr Neustadt findet am Samstag, dem 23. Februar um 15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus, Kirchhofsallee 4 statt. Tagesordnungspunkte sind unter anderem Bericht der Jugendgruppenleitung, Kassenbericht, Neuaufnahmen, Zeltlager...
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Ohne Fahrerlaubnis aber mit 2,27 Promille unterwegs

15.02.2019
Neustadt. Am heutigen Freitag wurde bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 1, Höhe Sierksdorf, bei einem Fahrzeugführer ein vorläufiger Atemalkoholwert von 2,27 Promille festgestellt.  Um kurz nach 6 Uhr meldete ein Zeuge ein...
Patrick Hausknecht, Sebastian Dabels und David Runde (v. lks.) präsentieren gemeinsam mit Stephan Rockenhäuser die selbst erschaffene Knotentafel.

Knotentafel unterm Hammer – Benefiz-Auktion zugunsten des Kinderzentrums Pelzerhaken

14.02.2019
Neustadt. Lernen und gleichzeitig etwas für den guten Zweck tun - das stand für vier Fortbildungsteilnehmer im Maritimen Schulungs- und Trainingszentrum (MaST) in den letzten Wochen im Vordergrund. In rund 20 Arbeitsstunden haben Patrick...
Sie wollen ein Theaterstück auf die Bühne bringen? Hier kommt Ihre Chance.

Wer kann ein Theaterstück schreiben?

14.02.2019
Neustadt. Sie kennen sich mit der Gestaltung von Dialogen und dem Bau von Figuren aus und wissen, wie man eine gute Handlung plottet? Mit anderen Worten: Sie können ein Theaterstück schreiben? Dann suchen wir Sie! Die Idee für den Inhalt...
Galerie

„Amine Hairprofessionals“ blickt auf eine erfolgreiche Eröffnung

14.02.2019
Neustadt. Anfang Februar erfüllte sich Friseurmeisterin Aptisam Amine mit der Gründung ihres Friseursalons „Amine Hairprofessionals“ einen lang gehegten Traum. Dass über 100 Gäste ihrer Eröffnung beiwohnten, zeigt einen erfolgreichen...

UNTERNEHMEN DER REGION