Petra Remshardt

Die Kunst des Brettchenwebens

Neustadt. Die Kunst des Brettchenwebens ist spätestens seit der späten Jungsteinzeit in Europa bekannt, aber wer kann sie heute noch? Andrea Leichsenring zeigt am Sonntag, dem 25. August, wie vor 4.000 Jahren Bänder gewebt wurden. Auch die Menschen des Neolithikums hatten schon das Bedürfnis, ihre Kleidung zu verzieren. Brettchengewebte Borden wurden sowohl auf fertige Kleidungsstücke aufgesetzt als auch direkt als Anfangskante zum Weben auf dem Gewichtswebstuhl benutzt. Wie beim Weben am Webstuhl gab es auch hier die unterschiedlichsten Muster und Techniken. Die Mitmachaktion geht von 15 bis 16.30 Uhr und findet im zeiTTor Museum statt. Die Teilnahme kostet mit Gästekarte 2,50 Euro, ohne Gästekarte 3,50 Euro und ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Nach den Grundschulen öffnen ab dem 1. März in Schleswig-Holstein nun auch unter anderem Friseure und Gärtnereien.

Corona: In den Laden mit Termin?

26.02.2021
Kiel. Im schleswig-holsteinischen Landtag informierte Ministerpräsident Daniel Günther am heutigen Freitag (26. Februar) über die weiteren geplanten Öffnungsschritte in Schleswig-Holstein. Wie bereits bekannt ist, können ab dem 1. März…
Franziska Wulff

Online-Schnupperkurs zum internationalen Frauentag

26.02.2021
Neustadt in Holstein. Anlässlich des internationalen Frauentags veranstaltet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Neustadt, Natalia von Levetzow, am Sonntag, dem 7. März von 16 bis circa 18 Uhr einen Achtsamkeitsschnupperkurs als Online-Workshop.  Gerade auf den…
Aus diesen Zutaten lässt sich der „Butter“-Kuchen zubereiten, wer mag, kann natürlich auch echte Butter verwenden.

So schmeckt der Norden: „Butter“-Kuchen (vegan)

26.02.2021
Neustadt in Holstein. Auch in dieser Woche haben die beiden reporter Redakteurinnen Kristina Kolbe und Gesche Muchow sich gefragt: „Wie schmeckt eigentlich unser Norden?“ Dabei testen sie in ihrem Podcast „Ostsee-Perlen“ unter anderem…
Der Neustädter Bahnhof wird deutlich attraktiver: Die Umbauten werden vermutlich zwischen 2022 und 2024 erfolgen.

Bahnhöfe Neustadt und Sierksdorf werden barrierefrei

26.02.2021
Neustadt in Holstein/Sierksdorf. Schon im Koalitionsvertrag vom 12. März 2018 haben Union und SPD ein „1.000-Bahnhöfe-Förderprogramm“ angekündigt, mit dem durch bauliche Maßnahmen Bahnhöfe im ganzen Land barrierefrei umgebaut, Empfangsgebäude verschönert und…
Musikdarbietungen gelten als Veranstaltung und sind deshalb derzeit verboten, so der Kreis Ostholstein.

Keine Straßenmusik in Corona-Zeiten

26.02.2021
Ostholstein. Die Pressestelle des Kreises Ostholstein informierte in einer aktuellen Pressemitteilung darüber, dass Musikdarbietungen im Rahmen von Straßenmusik derzeit nicht erlaubt sind.  In den vergangenen Wochen sei durch Polizei und…

UNTERNEHMEN DER REGION